Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Aktuelle Blog-Artikel aus der GuK:

Uni Blog
Michaela Konrad
Forschung
11.07.2024

Erforschung einer in Vergessenheit geratenen römischen Stadt

Universität Bamberg und Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg setzen ihre gemeinsamen archäologischen Untersuchungen in Neuenstadt am Kocher fort

Jürgen Schabel/Universität Bamberg
Campus
10.07.2024

Was ist los an der Universität Bamberg?

TaC-Markttag | Abschiedsvorlesung Joachim Kügler | Studieninfostand an der Promenade

Personen, die klatschenBenjamin Herges/Universität Bamberg
Campus
08.07.2024

Das war das uni.fest 2024

Bildimpressionen vom Markusgelände und aus dem Live-Club

Studierende sitzen vor der Teilbibliothek 4 und diskutieren.Benjamin Herges/Uni Bamberg
Campus
08.07.2024

Start: Bildungszertifikat „Nachhaltige Entwicklung“

Universität Bamberg ist erste Hochschule in Bayern mit fakultätsübergreifendem Nachhaltigkeitszertifikat nach gemeinsamem Standard

Porträt Christof RolkerBenjamin Herges/Universität Bamberg
Forschung
04.07.2024

Zum Jubiläumsjahr: Kaiser Heinrich II. in der Forschung

Universität Bamberg veröffentlicht Sammelband zu Heinrich-Ringvorlesung und beleuchtet das Erbe des mittelalterlichen Kaisers und Heiligen

Profil

Die Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften (GuK) weist das größte Fächerspektrum der Otto-Friedrich-Universität Bamberg auf. Dieses reicht von sprach- und literaturwissenschaftlichen Disziplinen über Philosophie, Theologie bis Geschichte, Archäologie und Geographie und bietet ein umfangreiches Angebot an Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen.

Das Profil der Fakultät GuK wird wesentlich geprägt durch die kulturwissenschaftliche Ausrichtung der einzelnen Fächer, die Bereiche wie Denkmalpflege, Kulturgutsicherung und Kunstgeschichte ebenso abdecken wie die verschiedenen Philologien, Geschichte/Europäische Ethnologie und Geographie.

Kennzeichnend für das Studienangebot der Fakultät ist der hohe Praxisanteil und -bezug, der die fundierte Vermittlung wissenschaftlicher Theorien und Methoden flankiert und auf die Umsetzung der im Studium erworbenen Kenntnisse im Berufsleben bereits vorbereitet.

Für den Zeitraum von 2022 bis 2027 hat die Fakultät eine „Entwicklungsperspektive(346.8 KB)“ beschlossen, in dem wesentliche Ziele und Vorhaben  insbesondere in den Bereichen Lehre, Forschung, Transfer in die Öffentlichkeit, Internationalisierung und Gleichstellung/Förderung von Diversität formuliert sind.