Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Judaistik

Schwerpunkte der Forschung

1) Erforschung der chassidischen Legenden

Im Zentrum der Arbeit an den Legenden aus dem Bereich des osteuropäischen Chassidismus steht der Versuch, für das äußerst umfangreiche Material eine methodisch verantwortbare Vergleichsbasis zu anderen Formen jüdischer Legenden zu schaffen. Damit soll es möglich werden, das spezifische Profil chassidischer Hagiographie zu beschreiben sowie die Legende als Quelle historiographischer Forschungen nutzbar zu machen. Die Erforschung des osteuropäischen Chassidismus hat innerhalb der deutschen Universitätslandschaft Seltenheitswert. Aktuelle Projekte: mehrere Aufsätze zur chassidischen Legende in Sammelbänden.

2) Vergleichende Hagiographieforschung

Basierend auf der Forschung an osteuropäisch-chassidischen Legenden soll die Methodologie ihrer Auswertung auch auf andere Formen jüdischer Erzählliteratur (Haggada) mit hagiographischem Schwerpunkt sowie auf christliche Legenden Anwendung finden. Ziel dieser Unternehmung ist es, Profile von Charismatikern interreligiös sowie in ihrer historischen Entwicklung betrachten zu können. Aktuelle Projekte: Ein Beitrag zu einem Sammelband im Nachgang der ersten internationalen Hagiographie-Tagung in Hamburg 2012.

3) Entwicklung von Lehrmaterialien

Die Judaistik ist ein noch verhältnismäßig junges akademisches Fach, dem es an einführend oder interdisziplinär angelegtem Lehrmaterial noch auf etlichen Gebieten fehlt. Dieser Aufgabe soll durch Sachbücher, Internetplattformen und Textbüchern begegnet werden. Aktuelle Projekte in diesem Zusammenhang: eine Einführung in die Hebräische Bibel, welche auch die jüdisch-christliche Interpretationsgeschichte, in den Blick nimmt (erscheint 2014) und eine Einführung in den osteuropäischen Chassidismus.

4) Erforschung und Dokumentierung der jüdischen Geschichte Oberfrankens

Siehe: Projekt Jüdisch-Fränkische Heimatkunde