Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Judaistik

Profil des Studiengangs

Jüdische Studien in Bamberg

Wagen Sie mit uns einen tiefgründigen, spannenden, perspektivenreichen Blick in das komplexe Phänomen Judentum!

Ein Studium jüdischer Kultur in Bamberg ermöglicht das Lernen in und von einer Landschaft, die Jahrhunderte lang tief greifend von ihren jüdischen Bewohnern geprägt worden ist. Die Stadt Bamberg blickt auf eine nahezu tausendjährige deutsch-jüdische Geschichte zurück. Auch in den umgebenden Dörfern und Städten Frankens stößt man allenthalben auf Zeugnisse jüdischen Lebens, das zwischen 1933 bis 1945 weitgehend zerstört worden ist. Die Beschäftigung mit der jüdischen Vergangenheit verhilft nicht zuletzt zur Einsicht in der Verantwortung, die aus der deutschen Geschichte erwächst. Zugleich vermittelt die gründliche Beschäftigung mit der jüdischen Tradition im Kontext dieses Kulturraums vielfältige Anregungen für die eigene Verortung.

Anliegen der Bamberger Jüdischen Studien ist es, jüdische Existenz und Identität in ihren vielfältigen Formen und Begründungsstrukturen zur Sprache zu bringen: in Religion, Kultur und Kunst; studieren Sie die Hebräische Bibel, den Talmud; tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der philosophischen Systeme, lernen Sie das Judentum in Geschichte und Gegenwart auf verschiedenen Kontinenten kennen. Erforschen Sie die reichhaltigen Ausdrucksformen jüdischer Identität in der Weltkulturerbestadt
Bamberg.

„Nicht nur die familiäre Atmosphäre der Universität Bamberg hat meine Studienzeit zu einer besonderen Zeit werden lassen. Es war vor allem die Judaistik, die mich fesselt und interessiert. Ausgezeichnete Dozenten, vielfältige Angebote, sowie die außergewöhnliche und spannende Vermittlung lassen mich bis heute gerne an eine tolle und abwechslungsreiche Studienzeit zurückdenken.“

Marieke Leutenberger, M.A. Interreligiöse Studien

Studienziele

Das Studium dient dem Erwerb von grundlegenden fach- und kulturwissenschaftlichen Kompetenzen, dazu zählen:

  • das Lesen und Interpretieren jüdischer Quellen
  • die religionsgeschichtliche, historische und kulturelle Einordnung solcher Quellen
  • die eigenständige Anwendung elementarer judaistischer, religions-, kultur- und literaturwissenschaftlicher Arbeitsmethoden
  • das Vermögen, judaistische Fachliteratur zu evaluieren
  • der Erwerb elementarer Fähigkeiten in europäisch-jüdischen Quellensprachen (vor allem Hebräisch)
  • das angemessene mündliche und schriftliche Präsentieren von judaistischen und religions- und kulturwissenschaftlichen Erkenntnissen