Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Archäologische Wissenschaften

Die in der Abteilung "Archäologische Wissenschaften" zusammengeschlossenen Fächer Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie, Archäologie der Römischen Provinzen, Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit sowie Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie widmen sich in Lehre und Forschung der materiellen Kultur, der Architektur, dem Kunstschaffen und den naturräumlichen Bedingungen von der jüngeren Steinzeit über die Römerzeit und das Mittelalter bis in die jüngste Neuzeit. Unser Tätigkeitsfeld umfasst Europa und reicht darüber hinaus von der Levante bis Lateinamerika. Dabei stehen die Relikte menschlichen Wirkens, die archäologischen Denkmäler und Funde, und ihre Aussagemöglichkeiten im Hinblick auf übergeordnete historische und kulturgeschichtliche Prozesse ebenso im Zentrum des archäologischen Erkenntnisinteresses wie die Rekonstruktion vergangener Lebenswelten. Die archäologischen Fächer an der Universität Bamberg bieten über die Theorie hinaus eine auf spätere Berufsfelder ausgerichtete praxisbezogene Ausbildung in Form von Exkursionen und facheigenen feldarchäologischen Projekten an. Darüber hinaus bestehen praxisorientierte Kooperationen mit anderen Abteilungen des IADK, aber auch mit Museen, Universitäten und Forschungseinrichtungen des In- und Auslands, die den Studierenden im Rahmen von Praktika eine möglichst breite fachliche Orientierung ermöglichen. Auch Lehraufträge externer Kolleginnen und Kollegen zu spezifischen Themenbereichen aus der beruflichen Praxis, z. B. der Denkmalpflege, dem musealen Bereich oder dem Publikationswesen, ergänzen unser Lehrangebot.

Interdisziplinarität und inhaltliche Breite wird auch im Rahmen unseres Archäologischen Kolloquiums gepflegt, in dem 14-tägig Referenten des In- und Auslands aus verschiedenen archäologischen Teilbereichen über aktuelle Forschungs- und Grabungsprojekte berichten.