Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Prof. Dr. Rainer Schreg

rainer.schreg(at)uni-bamberg.de

Raum 01.05, Am Kranen 14, 96047 Bamberg

Tel: +49 (0)951 863 2387
Fax: +49 (0)951 863 5387

Sprechstunde während der Vorlesungszeit: Dienstags nach Vereinbarung von 14:00 - 15:00 Uhr, bitte kontaktieren Sie für einen Termin das Sekretariat

Lebenslauf

  • 1969 geboren in Göppingen
  • seit 1988 Mitarbeit bei der Kreisarchäologie Göppingen (Durchführung von Grabungen [u.a. in Geislingen/Steige], Erstellen eines Archäologischen Kreiskataloges)
  • 1989 Abitur am Freihof-Gymnasium Göppingen
    Studium der Vor- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie, Urgeschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 1994 Magister Artium (Thema der Magisterarbeit: "Die alamannische Besiedlung des Geislinger Talkessels")
  • 1992 Konzeption der Ausstellung "Scherben schreiben Geschichte" im Heimatmuseum Geislingen/Steige
  • regelmäßige Teilnahme an Grabungen u.a. in Frankreich
  • 1996-2006 Lehraufträge am Historischen Institut der Universität Stuttgart im Bereich der Vor- und Frühgeschichte und der Archäologie des Mittelalters
  • Mitarbeit bei verschiedenen Projekten des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg (u.a. Gutachten zu Keramikfunden aus Stadtkerngrabungen in Ulm, Mitarbiet am Archäologischen Stadtkataster Ulm. Industriearchäologische Grabungen im Auftrag der Bau- und Kunstdenkmalpflege des LDA in der Glashütte Schmidsfelden
  • 1997-2001 Arbeit an der Dissertation mit einem Promotions-Stipendium der Gerda Henkel-Stiftung bei Frau Prof. B. Scholkmann an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Thema "Archäologische Studien zur Genese des mittelalterlichen Dorfes in Südwestdeutschland. Eine Fallstudie: Die mittelalterliche Besiedlung des Renninger Beckens" - ausgezeichnet mit Promotionspreis der Universität Tübingen 2002 und dem Kurt-Bittel-Preis für Süwdwestdeutsche Altertumskunde 2003
  • 2001-2006 Wissenschaftlicher Angestellter am Insitut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Abteilung Archäologie des Mittelalters
  • Grabungsprojekte in Südwestdeutschland (Weil-im-Schönbuch, Schalksketten) und Panamá
  • Mitarbeit bei der Konzeption konsekutiver BA/MA-Studiengänge
  • seit April 2006 am RGZM
    Forschungen zur Umweltarchäologie, Beteiligung an Forschungsprojekten auf der Krim und in Ungarn, erzeit wiss. Leitung des Projektes "Das kurze Leben einer Kaiserstadt"
  • 2011 Wahl als National representative für Deutschland im Comitee der RURALIA conference (internationaler Verband zur Archäologie ländlicher Siedlungen und Wirtschaft des Mittelalters)
  • Sommersemester 2015: Vertretungsprofessur am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie der Universität Heidelberg
  • 2015 Habilitation an der Universität Tübingen
  • Wintersemester 2016/17: Gastprofessur am Institut für Urgeschichte und
    Historische Archäologie, Universität Wien
  • Wintersemester 2017/18 Vertretung des Lehrstuhls für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg