Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Module der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit für den Erweiterungsbereich anderer Masterstudiengänge („Exportmodule“)

 

Der Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit bietet spezielle Module für den Erweiterungsbereich anderer Masterstudiengänge an. 

Liste und Zusammensetzung der Module:

Modul Einführung in die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (5 ECTS-Punkte) :

Proseminar „Einführung in die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit“ (2 SWS) sowie fachspezifischem Tutorium (1 SWS). Die Modulprüfung wird durch Referat erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit I (5 ECTS-Punkte):

Vorlesung zum Themenkomplex Siedlungsforschung/ Architektur/ Infrastruktur oder Kleinfunde/ Handwerk/ Bestattungen (2 SWS) sowie Teilnahme am Archäologischem Kolloquium (1 SWS). Die Modulprüfung wird durch schriftliche Prüfung (90 Min.) erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit II (10 ECTS-Punkte):

Seminar zum Themenkomplex Siedlungsforschung/ Architektur/ Infrastruktur oder Kleinfunde/ Handwerk/ Bestattungen (mind. 2 SWS) sowie zwei Tagesexkursionen (2 x 0,5 SWS). Die Modulprüfung wird durch Referat und Hausarbeit erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit III (6 ECTS-Punkte):

Vorlesung (2 SWS) und Proseminar (2 SWS) zum Themenkomplex Siedlungsforschung/ Architektur/ Infrastruktur oder Kleinfunde/ Handwerk / Bestattungen. Die Modulprüfung wird durch Referat erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit IV (8 ECTS-Punkte):

Vorlesung (2 SWS) und Proseminar (2 SWS) zum Themenkomplex Siedlungsforschung/ Architektur/ Infrastruktur oder Kleinfunde/ Handwerk/ Bestattungen. Die Modulprüfung wird durch Referat und Hausarbeit erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit V (6 ECTS-Punkte):

thematisch übergreifender Vorlesung (2 SWS) sowie Übung zu Arbeitsmethoden, Dokumentationsmethoden und Materialkunde. Die Modulprüfung wird durch schriftliche Prüfung (90 Min.) erbracht.

Modul Quellen und Methoden der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit VI (5 ECTS-Punkte):

Proseminar (2 SWS) zum Themenkomplex Siedlungsforschung/ Architektur/ Infrastruktur oder Kleinfunde/ Handwerk/ Bestattungen sowie Teilnahme am Archäologischem Kolloquium (1 SWS). Die Modulprüfung wird durch Referat erbracht.

Modul Einführung in die Grabungstechnik (5 ECTS-Punkte):

Übung „Einführung in die Grabungstechnik“ (2 SWS) und Archäologischem Kolloquium (1 SWS). Die Modulprüfung wird durch schriftliche Prüfung (90 Min.) erbracht.

Modul Einführung in die Grabungstechnik und Feldarchäologisches Praktikum (10 ECTS-Punkte):

Übung „Einführung in die Grabungstechnik“ (2 SWS) sowie „Feldarchäologischem Praktikum“ (Ausgrabung/Prospektion) im Umfang von insgesamt wenigstens 2,5 Wochen (5 SWS). Die Modulprüfung wird durch schriftliche Prüfung (90 Min.) erbracht.

Modul Feldstudien/ Exkursionen zu Geländedenkmalen/ Sammlungen/ Forschungseinrichtungen/ Ausstellungen (5 ECTS-Punkte):

Vorbereitungsproseminar (2 SWS) und mindestens sechstägiger Exkursion (3 SWS). Die Modulprüfung wird durch schriftlichen Exkursionsbericht erbracht, der mit bestanden oder nicht bestanden bewertet wird.