Interesse am Studium der "AMANZ" an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg?!

Die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit in der UNESCO Welterbestadt - ein bundesweit einmaliger Masterstudiengang! Hier gibt es erste Informationen.

Das Lehrstuhlteam seit 2018

Auf Exkursionen lernen Sie verschiedene Kulturlandschaften kennen. z.B die BeNeLux-Region unter der Leitung von Andrea Bischof. Sie besuchen Grabungen, Geländedenkmäler, Museen und neue Kolleg*innen. So gewinnen Sie einen Überblick über die archäologische Datenbasis, mit der wir das Leben und langfristige Entwicklungen in einer Region verstehen können.

Praktische Grabungserfarhung können Sie bei unseren Forschungsprojekten im Ackerbürgerhaus, am Rauen Kulm oder in Iffelsdorf sammeln. Erfahren sie mehr über unserer Forschungsprojekte!

Als Wissenschaftler*in müssen Sie die Quellen kennen, mit denen wir Vergangenheit rekonstruieren. In unseren praktischen Fundübungen gewinnen Sie wichtige Erfahrungen!  Unscheinbare Scherben verraten uns vieles über vergangene Gesellschaften, aber wir müssen sie richtig klassifizieren und dokumentieren.

Eine Bestimmung von Funden allein reicht nicht aus. Im Masterstudiengang lernen Sie, wie archäometrische Analysen und experimentelle Archäologie dazu beitragen, etwas über die Vergangenheit zu lernen. Und Sie lernen die kritische Selbstreflektion, die die Archäologie als Wissenschaft auszeichnet.

Die öffentliche Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden der AMANZ ist ein wichtiger Aspekt der beruflichen Qualifizierung. Die Teilnahme an Veranstaltungen der Archäologischen Akademie ermöglicht Studierenden den Erwerb wissenschaftskommunikativer Kompetenzen.

Kurzbeschreibung des Masterstudiengangs

Die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (AMANZ) erforscht die Vergangenheit auf der Basis materieller Hinterlassenschaften, aber im Zusammenspiel mit textlichen und bildlichen Quellen. Klassische Themen des Faches sind Burgen, Klöster, Kirchen, aber auch Städte und Dörfer sowie die Alltagskultur in all ihren Aspekten. In jüngerer Zeit gewinnen kulturwissenschaftliche Zugänge an Bedeutung, aber auch die Auseinandersetzung mit der jüngsten Vergangenheit.
Der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit kommt in der praktischen (Boden-)Denkmalpflege in Deutschland eine wichtige Rolle zu. Das Studium eröffnet Berufschancen in staatlichen und kommunalen Einrichtungen und Behörden, in Museen, aber im privatwirtschaftlichen Sektor (Grabungsfirmen, Kulturvermittlung). Der Bamberger Masterstudiengang Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die Sie für einen Berufseinstieg benötigen. Er befähigt aber auch zur Promotion und einer weiteren Karriere in Wissenschaft und Kultureinrichtungen.

 

Kurzprofil des Studiengangs

StudiengangArchäologie des Mittelalters und der Neuzeit
AbschlussMaster of Arts (M.A.)
ECTS-Punkte120
Regelstudienzeit4 Semester
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester möglich
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich
Zulassungsbeschränkung

2,5 im Bereich der Archäologischen Wissenschaften oder einem vergleichbaren Fach & gute Englischkenntnisse (B2).