Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Forschung

Die Bedeutung der Forschung am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit ist an den eingeworbenen Drittmitteln erkennbar. Die in den letzten zehn Jahren bewilligte Summe von rund 850.000 Euro ist für ein kleines Fach ein großer Erfolg. Der wissenschaftliche Ertrag des Lehrstuhls zeigt sich u.a. in der großen Zahl von Magisterarbeiten, Dissertationen und Habilitationsschriften. Sofern diese räumlich einem einzelnen Fundort zugewiesen werden können, zeigt sich ihre Verteilung über ganz Deutschland. Ein regionaler Schwerpunkt in Bayern und v.a. in Franken bleibt erkennbar. Weitere Arbeiten sind thematisch im europäischen Ausland angesiedelt.

Forschungstätigkeiten

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls sind an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt. Informationen zu einzelnen Vorhaben finden Sie im Menü auf der linken Seite. 

Viele Forschungsergebnisse werden von Studierenden im Zuge ihrer Abschlussarbeiten erzielt. Eine Liste aller am Lehrstuhl verfassten Abschlussarbeiten können Sie hier herunterladen. Diese Liste wird jedes Quartal aktualisiert.

Forschungsschwerpunkte

  • Archäologie und Baugeschichte im Kloster Lorsch
  • Ländliche Siedlungsarchäologie
  • Stadtkernarchäologie
  • Depotfunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit aus Gebäuden in Zentraleuropa (insb. Kempten/Allgäu)
  • Ethnizität / Slawische Archäologie
  • Bestattungen des Mittelalters und der Neuzeit
  • Befestigte Siedlungen des Mittelalters und der Neuzeit
  • Sachkultur
  • Neuzeitarchäologie
  • Geschichte, Theorie und Methodik der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit im internationalen Verbund

Kooperationsbeziehungen

Gemeinsames "Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte" mit der Professur für Ur- und frühgeschichtliche Archäologie (Prof. Dr. A. Schäfer), der Professur der Archäologie der Römischen Provinzen (Prof. Dr. M. Konrad), der Professur Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie (Prof. Dr. T. Sonnemann), der Professur für Bauforschung und Baugeschichte (Prof. Dr. St. Breitling), des Lehrstuhls für Denkmalpflege (Prof. Dr. G. Vinken), der Professur für Restaurierungswissenschaft (Prof. Dr. R. Drewello), des Lehrstuhls für Kunstgeschichte I (Prof. Dr. St. Albrecht) und des Lehrstuhls für Kunstgeschichte II (Prof. Dr. W. Brassat).

Intensive, interdisziplinäre Zusammenarbeit im Fächerverbund des Zentrums für Mittelalterstudien.

Im Archäologischen Kolloquium Zusammenarbeit der archäologischen Fächer an der Universität Bamberg.

Ständige Kooperation mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, insbesondere mit der Außenstelle Schloß Seehof. Enge Zusammenarbeit mit Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Staatliche Verwaltung der Schlösser und Gärten Hessen und Landesamt für Archäologie des Freistaates Sachsen.

Wissenschaftliche Tagungen

"Mittelalterliche Wüstungen im Steigerwald", Tagung in Verbindung mit dem Zentrum für Mittelalterstudien der Universität Bamberg, Bamberg 03.02.2001. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Prof. Dr. Hans Becker.

"Aktuelle Forschungen zum ehemaligen Reichskloster Lorsch III: Lorsch und die Region", Lorsch, 14.12.2001. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Dr. Markus Sanke, in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und dem Museumszentrum Lorsch.

"Aktuelle Forschungen zum ehemaligen Reichskloster Lorsch IV: Archäologie - Bauforschung - Präsentation", Lorsch, 12.-13.12.2002. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Dr. Markus Sanke, in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und dem Museumszentrum Lorsch.

"5. Europatagung der Hochschullehrer für Archäologie des Mittelalters / 5th European Symposium for Teacher of Medieval Archaeology (ESTMA)", Bamberg, 10.-14.04.2002. Prof. Dr. Ingolf Ericsson in Verbindung mit dem Zentrum für Mittelalterstudien der Universität Bamberg.

"Aufbruch ins zweite Jahrtausend" Ein interdisziplinäres Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, in Zusammenarbeit mit dem Haus der Bayerischen Geschichte (Augsburg), Bamberg, 25.-27.09.2002. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Prof. Dr. Rolf Bergmann/Prof. Dr. Achim Hubel/Prof. Dr. Bernd Schneidmüller.

"... und war begraben in großer Wirdigkait..." Archäologische Forschungen zum 'christlichen Grab' in Mittelalter und Neuzeit, Bamberg, 17.-18.07.2003. Dr. Markus Sanke, in Verbindung mit dem Zentrum für Mittelalterstudien der Universität Bamberg.

"Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V.", u.a. mit Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Bamberg, 24.-28.03.2003. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Prof. Dr. Johannes Müller.

"Mittelalterliche Depotfunde aus Gebäuden in Zentraleuropa / Medieval Concealed Finds from Buildings in Central Europe", Bamberg, 24.-25.09.2003. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Dr. Rainer Atzbach, in Verbindung mit dem Zentrum für Mittelalterstudien der Universität Bamberg.

"Aktuelle Forschungen zum ehemaligen Reichskloster Lorsch V", Herbst 2004. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Dr. Markus Sanke, in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und dem Museumszentrum Lorsch.

"Archäologie in Deutschland (Berlin/Bonn 2002/2003)" Eine Ausstellung veranstaltet vom Verband der Landesarchäologen in Zusammenarbeit mi dem Museum für Ur- und Frühgeschichte Berlin. Prof. Dr. Ingolf Ericsson. Mitarbeit am Begleitband (Einleitung zum Hauptkapitel "Mittelalter und Neuzeit").

"Alltag im Mittelalter" (Arbeitstitel). eine Ausstellung zum Jubiläum 25 Jahre Archäologie de Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Bamberg. Historisches Museum bamberg, Mai bis Oktober 2006. Prof. Dr. Ingolf Ericsson/Dr. Hauke Kenzler.

Veröffentlichungsreihen

Bamberger Schriften zur Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Band 1: Ericsson, Ingolf u. Losert, Hans (Hrsg.), Aspekte der Archäologie des Mittelalters und der Neuezeit. Festschrift für Walter Sage (Bonn 2003).

Band 2: Atzbach, Rainer, Leder und Pelz am Ende des Mittelalters und zu Beginn der Neuzeit. Die Funde aus dem Mühlberg-Ensemble in Kempten/Allgäu (Bonn 2005).

Band 3: Atzbach, Rainer u. Ericsson, Ingolf (Hrsg.), Die Ausgrabungen im Mühlberg-Ensemble (Allgäu). Metall, Holz und Textil (Bonn 2011).

Band 4: Kenzler, Hauke, Die hoch- und spätmittelalterliche Besiedlung des Erzgebirges. Strategien zur Kolonisation eines landwirtschaftlichen Ungunstraumes (Bonn 2012).

Band 5: Michl, Eike, "Castellum, Curia, Palatium?! Die mittelalterliche Besiedlungsgeschichte eines mainfränkischen Zentralortes auf dem Kapellberg bei Gerolzhofen (Bonn 2015).

Bamberger Beiträge zur Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Band 1: Ericsson, Ingolf u. Sanke, Markus (Hrsg.), Neue Forschungen zum ehemaligen Reichskloster Lorsch (Darmstadt 2004). Zugleich Arbeiten der Hessischen Historischen Kommission 24.