Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

Lehrveranstaltungen SS 2001

Einführungsveranstaltung

am Mittwoch, dem 18.04.2001 von 10-11 Uhr in U5/Raum 118

Einführendes Tutorium

am Mittwoch, dem 18.04.2001 von 14-15 Uhr in U5/Raum 024
 

Vorlesung

Die frühen Kelten

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Vorlesung, 2 SWS, für Anfänger, obligatorische Lehrveranstaltung, Gasthörerverzeichnis

Zeit und Ort:
Mi 10:15 - 11:45, Raum H/016;

Das erste vorchristliche Jahrtausend ist im südlichen Mitteleuropa jahrhundertelang durch die "frühen Kelten" bestimmt. In der Vorlesung sollen die archäologischen Hinterlassenschaften dieser sogenannten Hallstattkultur vogestellt werden: Siedlungen, Befestigungsanlagen, Fundinventare, Wirtschaftsweise und Hinweise zur sozialen Organisation.


Seminar/Hauptseminar

EDV und Archäologie: Gräberfelder

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Seminar; Hauptseminar, 2 SWS, benoteter Schein, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Di 14:15 - 15:45, Raum H/105

Gräberfeldanalysen sind kaum ohne räumliche und statistische Auswertungsverfahren möglich. Im Seminar/Hauptseminar sollen entsprechende

Auswertungsmethoden vorgestellt und angewandt werden. Die Lehrveranstaltung findet im CIP-Pool statt. Bearbeitet werden als Fallbeispiele unterschiedliche Grabgruppen und Gräberfelder mit entsprechenden Programmen.


Proseminare

Einführung in die Vor- und Frühgeschichte

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Proseminar, 2 SWS, benoteter Schein, für Anfänger geeignet, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Mi 16:15 - 17:45, Raum K25/103

In der Einführung werden die methodischen Grundlagen der prähistorischen Archäologie dargestellt: Ausgrabungsmethode, Fundbearbeitung, Formenkunde, Datierungsmethoden, Möglichkeiten zur Ergebnisdiskussion und Interpretation. Das Proseminar bildet die Basis für Studienanfänger.


Hallstattzeitliche Grabhügelfelder in Oberfranken

Dozent:
Prof. Dr. Björn-Uwe Abels

Angaben:
Proseminar, 2 SWS, benoteter Schein, für Anfänger geeignet, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Do 16:30 - 18:30, Raum n.V.; Schloß Seehof, Memmelsdorf

Oberfranken zeichnet sich durch einen reichen Bestand an hallstattzeitlichen Grabhügelfelder aus. Diese sind Thema dieses praktischen, bodendenkmalpflegerisch orientierten Proseminars.


Übungen

Vorbereitende Übung zum geoarchäologisch-bodenkundlichen Geländepraktikum (gemeinsam mit der Physischen Geographie)

Dozent:
Dipl.-Geogr. Wilfried Schulz

Angaben:
Übung, 2 SWS, obligatorische Lehrveranstaltung, Übung nach Vereinbarung - siehe Aushang

Zeit und Ort
Ort und Zeit nach Vereinbarung - siehe Aushang

Zum geoarchäologischen Geländepraktikum wird in einer vorbereitenden Übung in entsprechende bodenkundliche und landschaftsarchäologische Methoden eingeführt.



Anthropologie und Archäozoologie. Einführung für Archäologen (gemeinsam mit der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie)

Dozent:
Kerstin Pasda, M.A.

Angaben:
Übung, 2 SWS, benoteter Schein, für Anfänger, obligatorische Lehrveranstaltung, Lehrauftrag

Zeit und Ort:
nach Vereinbarung, siehe Aushang

In der Lehrveranstaltung werden die Grundzüge der Tierknochenbestimmung und deren Einsatz und Auswertungserfolge in der Archäologie vorgestellt.


Archäologie in Böhmen und Mähren (Exkursionsvorbereitung, zusammen mit Mittelalter- und Neuzeitarchäologie)

Dozenten:
Prof. Dr. Ingolf Ericsson, Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Übung, 2 SWS, benoteter Schein, für Anfänger

Zeit und Ort:
Mi 12:15 - 13:45, Raum H/205
 
Die diesjährige Exkursion der Vor- und Frühgeschichte führt zusammen mit der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie nach Tschechien. Um u.a. die Prähistorie der fundreichen Landschaften Böhmens und Mährens erschließen zu können, wird eine vorbereitende Übung angeboten.


Die europäische Expansion: Historische und archäologische Perspektiven (zusammen mit Geschichte)

Dozenten:
Prof. Dr. Johannes Müller, Dr. Thomas Beck, Akad. Oberrat, Prof. Dr. Jürgen Schneider

Angaben:
Übung, 2 SWS, benoteter Schein, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Mi 14:15 - 15:45, Raum H/005

Bei der Kolonisation Nordamerikas treffen europäische Eindringlinge auf traditionelle Wildbeuter- und Ackerbaugesellschaften. Dies lässt sich durchaus mit der Kolonisation Europas durch agrarische Gemeinschaften aus dem Vorderen Orient vergleichen. Entsprechend sollen historische und archäologische Quellen auf analoge Ereignisse befragt werden.


Exkursionen / Praktika / Ausgrabungen

Exkursion nach Böhmen und Mähren

Dozenten:
Prof. Dr. Ingolf Ericsson, Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Exkursion, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Termin nach Vereinbarung - siehe Aushang

Die diesjährige Exkursion führt nach Böhmen und Mähren, die als Fundlandschaften reiche Hinterlassenschaft prähistorische Gesellschaften aufweisen. Zusammen mit der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie werden wir entsprechende Museen, Ausgrabungsplätze, Fundorte und Denkmalämter aufsuchen.


Lehrgrabung

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Praktikum, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Termin nach Vereinbarung - Siehe Aushang

Die Lehrgrabung der Vor- und Frühgeschichte wird in der Fränkischen Schweiz stattfinden. Näheres wird zu Beginn des Semesters mitgeteilt.


Forschungsgrabung

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Praktikum, obligatorische Lehrveranstaltung, Praktikum 4-wöchig, Forschungsgrabung

Zeit und Ort:
nach Vereinbarung, siehe Aushang

Die Forschungsgrabung der Vor- und Frühgeschichte findet im polnischen Bruszczewo in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ur- und Frühgeschichte in Posen statt. Es wird eine befestigte früh- und mittelbronzezeitliche Feuchtbodensiedlung ausgegraben.


Geoarchäologisch-bodenkundliches Geländepraktikum (gemeinsam mit der Physischen Geographie)

Dozent:
Dr. Renate Gerlach

Angaben:
Praktikum

Zeit und Ort:
Termin nach Vereinbarung - siehe Aushang
 
Das geoarchäologisch-bodenkundliche Geländepraktikum wird in fundreichen Lößgebieten des Rheinlandes durchgeführt. Sie können sich hier wichtige bodenkundliche Kenntnisse für die eigene Prospektions- oder Grabungstätigkeit erwerben.



Tagesexkursion

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Exkursion, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
Termin nach Vereinbarung - siehe Aushang


Kolloquien

Kolloquium für Magistrand(inn)en und Doktorand(inn)en

Dozent:
Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Kolloquium, obligatorische Lehrveranstaltung

Zeit und Ort:
nach Vereinbarung, s. Aushang
 


Archäologisches Kolloquium (mit Gastvorträgen) (gemeinsam mit der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie sowie Islamischer Kunst und Archäologie)

Dozenten:
Prof. Dr. Ingolf Ericsson, Prof. Dr. Barbara Finster, Prof. Dr. Johannes Müller

Angaben:
Kolloquium, für Anfänger, Gasthörerverzeichnis

Zeit und Ort:
Di 19:15 - 20:45, Raum H/201

Die Archäologien Bambergs bieten im Archäologischen Kolloquium Gastvorträge zumeist auswärtiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an. Als vor- und frühgeschichtliche Themen werden im Sommer neue Grabungs- und Forschungsergebnisse zu Megalithgräbern in Portugal und zu Bestattungssitten im 3. und 2. vorchristlichen Jahrtausend Ost- und Mitteleuropas in Vorträgen abgehandelt werden.