Struktur und Inhalt

Der Bachelorstudiengang Archäologische Wissenschaften dauert sechs Semester und bietet ein breites Spektrum an Lehrangeboten und Wahlmöglichkeiten für ein individuelles Studium.

Das Lehrangebot setzt sich aus einem Fachanteil und einem Wahlpflichtbereich zusammen. Im Fachanteil können Sie Lehrveranstaltungen aus folgenden Fächern belegen:

Darüber hinaus können Sie im Wahlpflichtbereich Lehrveranstaltungen aus folgenden ergänzenden Spezialdisziplinen besuchen:
Kulturgutsicherung, Christliche Archäologie und Kunstgeschichte (Universität Erlangen), Klassische Archäologie (Universität Erlangen), Angewandte Informatik, Kunstgeschichte, Europäische Ethnologie, Geographie oder Geschichte.

Der Ein-Fach-Bachelorstudiengang Archäologische Wissenschaften besteht aus einem archäologischen Fachanteil (153 ECTS-Punkte), der die sechs Modulgruppen

  • Quellen und Methoden archäologischer Wissenschaften (25 ECTS-Punkte, verteilt auf vier Module)
  • Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (30 ECTS-Punkte, verteilt auf fünf Module)
  • Archäologie der Römischen Provinzen (30 ECTS-Punkte, verteilt auf fünf Module)
  • Ur- und frühgeschichtliche Archäologie (30 ECTS-Punkte, verteilt auf vier Module),
  • Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie (20 ECTS-Punkte,  verteilt auf drei Module) und
  • Vertiefung in einer der Disziplinen Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Archäologie der Römischen Provinzen, Ur- und frühgeschichtliche Archäologie oder Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie (18 ECTS-Punkte, verteilt auf drei Module) umfasst.

Alle 24 darin enthaltenen Module müssen erfolgreich absolviert werden. Weitere 15 ECTS-Punkte sind in Modulen in einem von neun Fächern des Wahlpflichtbereichs zu absolvieren. Auf die Bachelorarbeit entfallen 12 ECTS-Punkte.

PDF-"Modultabelle und Studienverlaufsplanung-180ECTS" (Modulhandbuch-Stand 7-12-2017)(178.7 KB)

Im Hauptfach Archäologische Wissenschaften (75 ECTS-Punkte) sind folgende Modulgruppen zu belegen:

Verpflichtend

  • Modulgruppe I: Quellen und Methoden archäologischer Wissenschaften (16 ECTS-Punkte)

Jeweils zwei nach Wahl aus den folgenden Modulgruppen

  • Modulgruppe II: Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (20 ECTS-Punkte)
  • Modulgruppe III: Archäologie der Römischen Provinzen (20 ECTS-Punkte)
  • Modulgruppe IV: Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie (20 ECTS-Punkte)
  • Modulgruppe V: Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie (20 ECTS-Punkte)
  • Modulgruppe VI: Islamische Kunstgeschichte und Archäologie (20 ECTS-Punkte)

Verpflichtend

  • Modulgruppe VII: Vertiefung in einer der beiden in Modulgruppen II bis VI belegten archäologischen Disziplinen (19 ECTS-Punkte)

Für Modul 21 aus „Modulgruppe VII: Vertiefung in einer der beiden in Modulgruppen II bis VI belegten archäologischen Disziplinen“ existieren zwei Varianten, je nach dem ob „Archäologische Wissenschaften“ als 1. Hauptfach (die Bachelorarbeit wird in einer Disziplin der Archäologischen Wissenschaften angefertigt) oder als 2. Hauptfach (die Bachelorarbeit wird in einer anderen Disziplin angefertigt) studiert wird.

PDF-"Modultabelle und Studienverlaufsplanung-75ECTS" (Modulhandbuch-Stand 7-12-2017)(196.1 KB)

Das erweiterte Nebenfach Archäologische Wissenschaften (45 ECTS-Punkte) besteht aus sieben Modulen. Modul 1 (5 ECTS-Punkte) ist verpflichtend. Die restlichen sechs Module (insgesamt 40 ECTS-Punkte) sind in einem von fünf angebotenen Schwerpunkten zu absolvieren. Zur Wahl stehen folgende Schwerpunkte:

  • Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
  • Archäologie der Römischen Provinzen
  • Ur- und frühgeschichtliche Archäologie
  • Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie
  • Islamische Kunstgeschichte und Archäologie

PDF-"Modultabelle und Studienverlaufsplanung-45ECTS" (Modulhandbuch-Stand 7-12-2017)(173.1 KB)

Das erweiterte Nebenfach Archäologische Wissenschaften (30 ECTS-Punkte)
besteht aus fünf Modulen. Modul 1 (5 ECTS) ist verpflichtend. Die restlichen vier Module (insgesamt 25 ECTS) sind in einem von fünf angebotenen fachlichen Schwerpunkten zu absolvieren. Zur Wahl stehen folgende Schwerpunkte:

  • Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
  • Archäologie der Römischen Provinzen
  • Ur- und frühgeschichtliche Archäologie
  • Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie
  • Islamische Kunstgeschichte und Archäologie.

PDF-"Modultabelle und Studienverlaufsplanung-30ECTS" (Modulhandbuch-Stand 7-12-2017)(160.0 KB)