Berufs- und Bildungsperspektiven

Durch das Studium der Archäologischen Wissenschaften werden Sie befähigt, verantwortlich in archäologischen Projekten mitzuarbeiten.

Aufgrund des modernen und interdisziplinär ausgerichteten Studiums sind Sie für entsprechende fachspezifische Stellen qualifiziert, z.B. in der Bodendenkmalpflege, in Museen oder privaten Grabungsfirmen.

Der Bachelorabschluss qualifiziert Sie für ein weiterführendes Masterstudium in einer archäologischen Disziplin.

Darüber hinaus stehen Ihnen berufliche Möglichkeiten außerhalb der Archäologischen Wissenschaften offen, z.B. im Kulturmanagement oder im Verlagswesen.

Masterstudium

An den Bachelorstudiengang Archäologische Wissenschaften können an der Abteilung Archäologische Wissenschaften der Universität Bamberg die folgenden konsekutiven Masterstudiengänge angeschlossen werden:

Stimmen zum Bamberger Studium

Dr. Luitgard Löw, Direktorin Museum der Bayerischen Könige, Hohenschwangau

Mit einem gediegenen Studium in der Archäologie und der Motivation, auch Aufgaben zu übernehmen, die auf den ersten Blick nichts damit zu tun haben, dazu ein Blick über die eigentlichen Studieninhalte hinaus und Offenheit für gesellschaftliche Veränderungen - kurz und gut: ein Generalist - hat gute Chancen auf eine Stelle in der Museumswelt.

Dr. Michael Hoppe, Hauptkonservator, Amt für Bodendenkmalpflege Ober- und Unterfranken

Die enge Zusammenarbeit des Instituts mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege in Schloss Seehof bei Bamberg ermöglicht den Studierenden Einblicke in die praktische Bodendenkmalpflege. Die Archive und Datenbanken des Landesamts stehen daher allen Studierenden für Seminararbeiten und wissenschaftliche Abschlussarbeiten offen. Auf kurzem Wege kann hier das Landesamt für Denkmalpflege bei der Suche nach einer Abschlussarbeit, sei es für den Bachelor, Master, oder die Promotion beraten und auch Fundmaterial und Ausgrabungsdokumentationen für solche Arbeiten bereitstellen.

Prof. Dr. Rainer Atzbach, Associate Professor, Section for Medieval and Renaissance Archaeology, Aarhus University

In Bamberg gewann ich einen guten Überblick über alle Facetten der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit. Die fundierte Ausbildung sorgte dafür, dass ich sowohl bei Denkmalämtern als auch in Museen an spannenden Projekten mitarbeiten konnte. Wäre ich wieder Studienanfänger, so würde ich auf jeden Fall ein Studium in Bamberg beginnen.