Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavistik

31 Jahre Slavistik in Bamberg (2012)

2012 feiert die Slavistik in Bamberg ihr 31jähriges Bestehen, nachdem der erste Lehrstuhl 1981 besetzt worden war (vgl. auch unsere Webseite zur Geschichte des Faches mit einigen relevanten Daten).

Zug um Zug wurde die Slavistik seitdem ausgebaut - nach dem Lehrstuhl für Slavische Philologie, wie er ursprünglich hieß (jetzt Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft) - kam bald die Slavische Sprachwissenschaft hinzu, und schließlich nach einer erfolgreichen Standortsicherung 2008 die in Deutschland einzigartige Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte. Das Angebot an slavischen Sprachen wurde ebenfalls ausgebaut. Sie werden jetzt im Sprachenzentrum unterrichtet (Abteilung für Slawische Sprachen). Seit 2009 ist "das Fach Slavistik" offiziell ein Institut.

Das 31jährige Jubiläum nehmen wir zum Anlaß für eine Feier mit gegenwärtigen und ehemaligen Studierenden wie Lehrenden, Kolleginnen und Kollegen.

Ein Festprogramm erwartet die Gäste am 19.6.2012 zu einer Feier von 17 bis 19 Uhr. Davor kann die neue Bibliothek (samt der Ausstellung zu "Moskau in Raum und  Zeit") besucht werden, danach schließt sich ein Empfang an. Den Festvortrag hält Dr. Johannes Grotzky (studierter Slawist, jetzt Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks) unter dem Titel "30 Jahre Slawistik - vor dem Hintergrund des politischen und des gesellschaftlichen Wandels in Ost- und Südosteuropa"

Aktive wie Alumni und ihre Gäste sowie die Fakultät sind herzlich eingeladen, mit der Slavistik zu feiern!

Das genaue Programm kann hier(2.5 MB) herunterladen werden, ebenso das aushängende Plakat(3.1 MB).

Neben der Festveranstaltung selbst finden im Sommersemster eine Reihe weiterer besonderer Veranstaltungen der Slavistik statt, so z.B. die "Russlandtage" im Rahmen der "Internationalen Woche" vom 2. bis 4. Juli, die Prag- und die Bulgarienexkursion der Slavischen Sprachwissenschaft, die Petersburg-Exkursion der Slavischen Literaturwissenschaft, die Warschau-Exkursioni der Slavischen Kunst- und Kulturgeschichte und vieles andere mehr.