Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

Abschlussarbeiten in der Slavischen Sprachwissenschaft

Nachfolgend (in alphabetischer Reihenfolge) jeweils nach den Abschlussgraden unterteilt Themen bisher betreuter Abschlussarbeiten in der slavischen Sprach- und Kulturwissenschaft - als Anregung für eigene Ideen und zur Illustration des möglichen Spektrums.

 

 

Master Slavistik (Hauptbetreuung)

  • "Corporate Governance ist wichtiger denn je": Eine komparative Inhaltsanalyse von Wirtschaftszeitungen aus den USA, Deutschland und Osteuropa
  • Deutsche Entlehnungen in ukrainischen Mundarten und deren Relevanz für die ukrainische Standardsprache
  • Folk Etymology and back-formation in Russian: theoretical approaches and practical data analysis
  • Hass-Sprache im ex-Jugoslawischen Fußball: Ausgewählte Beispiele
  • Idiomatisch oder wörtlich? Prosodische Disambiguierung von Phrasemen im Russischen
  • Schwankungen im Gebrauch des Genitiv-Akkusativs bei Maskulina im heutigen Polnischen im Kontext seiner historischen Entwicklung
  • Die sprachliche Konstruktion des Russlandbildes deutscher Medien im Kontext des Ukrainekonfliktes
  • Sprachpolitik in Kroatien im 20. Jahrhundert
  • Wortschatzanalyse anhand vier ausgewählter Lehrbücher des Russischen
  • Zur Etymologie der Lehnwörter in den Novgoroder Birkenrinden (11.-15. Jh.)

Bachelor Slavistik (Hauptbetreuung)

  • Abbreviaturen im Russischen und Deutschen
  • Aktuelle Online-Kommunikation und ihre Auswirkungen auf Sprache: Ein möglicher Wandel in der polnischen Sprache, beeinflußt durch soziale Netwerke? (... am Beispiel ausgewählter Facebook-Seiten...)
  • Anglizismen im Polnischen - seit 1989
  • Anglizismen in der russischen und deutschen Pressesprache
  • Die Architektur Moskaus in der Nachwendezeit
  • Aspektfehler im Russischen bei mono- und bilingualen Kindern
  • Zur Berichterstattung über die Roma in Polen und deren Wirkung
  • Das Bosnische und seine sprachlichen Besonderheiten
  • Bosnische Zugänge zur makedonischen Lexik anhand eines Lehrwerkes
  • Die bosnischen Muslime: Eine Frage der religiösen, historischen und sprachlichen Identitätsbildung
  • Die Darstellung der Slavenmission im Film "Kyrill und Method - Kampf der Konfessionen"
  • Diminutive als Besonderheit der kaschubischen Sprache im Vergleich mit dem Polnischen
  • Zur Diversität der bulgarischen Dialekte
  • Die drei "Südslavischen Einflüsse": Historische Voraussetzungen und Folgen
  • Der Einfluss der Globalisierung auf die soziolinguistische Entwicklung der westslawischen Sprachen
  • Der Einfluss der Sprachpolitik auf das Kroatische seit 1918
  • Emigriert, integriert, assimiliert? Zur Situation der Aussiedler aus der Sowjetunion
  • Die Entstehung des Preobraženskij Monastyr' auf der Insel Bol'šoj Soloveckij
  • Frühe zweisprachige Kindererziehung am Beispiel Russisch-Deutsch
  • Die Geschichte der polnischen Gewerkschaftsbewegung Solidarność, Anna Walentynowicz und Volker Schlöndorffs Film 'Strajk - Die Heldin von Danzig'
  • Der hl. Sava und sein Wirken im Kontext der serbischen Redaktion des Kirchenslavischen
  • Indigene Völker Sibiriens und ihre Sprachen am Beispiel der Evenken
  • Die Jugosphäre. Die Staaten des ehemaligen Jugoslawiens im Bann der Jugonostalgie
  • Makedoniens geographische Lage in Südosteuropa, seine Verkehrswege und sein touristisches Potential
  • Medien und Manipulation - die Russland-Berichterstattung in deutschen Medien
  • Der nachgestellte Artikel im Mazedonischen als referenzsemantisches Ausdrucksmittel
  • Zur Polnischen Jugendsprache nach 1989
  • Quantitative Linguistik des Russischen. Mathematisch-statistische Ansätze und ihre konkrete Anwendung
  • Rechtschreibung der ukrainischen Sprache: Geschichte und Entwicklungstendenzen
  • Das Serbokroatische und seine Standardvarietäten - Sprachenplanung und Sprachenpolitik in Jugoslawien
  • Slavische Auswandererdialekte - Ihre Geschichte und Besonderheiten
  • Die slavischen Monatsnamen und die Volksmonatsnamen des Russischen
  • Die Sobiesiaks, Lewandowskis und Kowalskis unter uns: Polnische Aussiedler und ihre Herkunftssprache in Deutschland
  • Sprache als Identifikationsmittel im Vielvölkerstaat Sowjetunion und der Russländischen Föderation: Das Beispiel Nordossetien-Alanien
  • Sprachenpolitik - Eine komparative Untersuchung des Slowenischen in Kärnten und des Sorbischen in der Lausitz
  • Spracherwerbsverlauf zweisprachiger Kinder bis zum Vorschulalter
  • Sprachpolitik als Instrument nationaler Identitätsstiftung in Kasachstan
  • Zur Überlebensfähigkeit slavischer Kleinsprachen am Beispiel westslavischer Mikrosprachen
  • Die Unabhängigkeit Tatarstans
  • Vulgarismen in der polnischen Pop-Kultur nach 1989
  • Warum sind die Russen so, wie sie sind?
  • Zur Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache für Russischsprecher im Bereich Wortbildung und Lexik

Magisterarbeiten und Zulassungsarbeiten Staatsexamen (Hauptbetreuung)

  • A niech to wszyscy diabli! - Grammatik, Semantik und Pragmatik des Fluchens und Verfluchens im modernen Polnischen
  • Bedeutung und Gebrauch der polnischen Farbadjektive
  • Die Determination im russisch-deutschen Sprachvergleich
  • Die englischen Lehnwörter im Russischen. Geschichte, Adaption, aktuelle Tendenzen
  • Evtimij von Tarnovo und seine Sprachreform
  • Formen der Anrede im Russischen
  • Genus im Russischen und Tschechischen in kontrastiver Sicht
  • Germanismen im aktuellen russischen Wortschatz. Eine Analyse eines historisch‐etymologischen Wörterbuches von Pavel Černych.
  • Germanismen in der tschechischen Gegenwartssprache. Zu ihrem lexikalischen Bestand und aktuellem Gebrauch
  • Historische und aktuelle Entwicklung des Weissrussischen unter wechselnden politischen Bedingungen (mit einer sozio-empirischen Forschung)
  • Italianismen im Russischen
  • Kaschubei - Kaschuben - Kaschubisch. Neue Medien und Trends
  • Kriterien für deutsch-russische Wörterbücher für Deutsch-Muttersprachler. Eine Untersuchung am Beispiel von vier gängigen Wörterbüchern
  • Moskau als "Drittes Rom" und die Widerspiegelung dieser Idee in  der Architektur dieser Stadt
  • Nominalkomposition im Deutschen und ihre Wiedergabe im Polnischen
  • Phonetische und phonologische Adaptation englischer Fremd- und Lehnwörter in der russischen Sprache
  • Positive Helden und System in russischen bzw. sowjetischen Filmen von der
    Stalinzeit bis heute
  • Produkte der Zweisprachigkeit: der deutsche Einfluss auf das Russische bei
    Migranten
  • Russische Werbung in der Zeitschrift "Vokrug Sveta" und ihre Besonderheiten
  • Schülersprache und Jugendjargon im Russischen
  • "Sdvig po fraze": Modifikationen phraseologischer Wendungen in Schlagzeilen und Überschriften moderner russischer Printmedien
  • Semiotische und pragmatische Strukturen von Graffiti (dargestellt anhand polnischen Materials)
  • Sergej Eisenstein und die Filmsemiotik. Der Einsatz filmischer Mittel in 'Oktober'
  • Sowjetische Sprachpolitik in Mittelasien. Unter besonderer Berücksichtigung des Russischen
  • Die sprachliche Situation in der Ukraine und Weißrussland nach dem Zerfall der Sowjetunion - ein Vergleich
  • Eine "stark alkoholfreie Werbung". Kontrastive Analyse der polnischen und deutschen Anzeigenwerbung
  • Syntaktische Struktur der deutschen und russischen Wirtschaftssprache. Eine empirische Untersuchung
  • "Szukam żony jak szalony..." Die Sprache der Bekanntschafts- und Heiratsanzeigen im Wochenblatt "Angora"
  • Die Textsorte "ethnischer Witz" am Beispiel deutscher Polenwitze und polnischer Witze über Deutsche
  • Untersuchungen zu den Akzentschemata der russischen Diminutiv- und Augmentativbildungen
  • Vagan'kovo als Teil und Widerspiegelung der russischen Kultur und Geschichte
  • Die Vitalität der russischen Sprache bei den in Deutschland geborenen Kindern von Russlanddeutschen
  • Zur Darstellung der Christianisierung und des Heidentums in altrussischen Chroniken

Slavistische Zweitbetreuung (Magister/Diplom)

  • Der Einfluss dees Deutschen, Englischen und Französischen auf die Kosmetikbezeichnungen im Russischen
  • Die grammatische Kategorie 'Aspekt' im Deutschen, Armenischen und Russischen
  • Der Narrativ in der bulgarischen Sprache und seine Wiedergabe im Deutschen
  • Typische Interferenzfehler russischer Muttersprachler beim Gebrauch der relativen Tempora in zusammengesetzten Sätzen im Deutschen. Eine empirische Untersuchung
  • Der Verbalaspekt im Italienischen und Russischen. Eine kontrastive Untersuchung
  • Vergleich verbaler Kategorien im Tschechischen und Deutschen unter besonderer Berücksichtigung der Kategorie Tempus

Zweitbegutachtungen

Reine Zweitbegutachtungen, wie sie für jede Master- und Magisterarbeit formal notwendig sind, führen wir hier nicht auf. Die gesamte Liste beinhaltet also nur echte Erstbetreuungen und echte Zweitbetreuungen (bei interdisziplinären Themenstellungen).