Wissenschaftliche Kurzvita

Studium und akademische Abschlüsse

Studium der Slavistik, Philosophie und Osteuropäischen Geschichte an den Universitäten in Konstanz, Prag und München. Magister Artium-Abschluss im Fach Slavische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (2001). Studium im Rahmen des interdisziplinären Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft (ProLit) der LMU München, gefördert von der Friedrich-Ebert-Stiftung. Promotion mit der Dissertation „Poetismus. Ästhetische Theorie und künstlerische Praxis der tschechischen Avantgarde. Ein Beitrag zur europäischen Avantgardeforschung“ (2007). Derzeit Fertigstellung der Habilitationsschrift „Fotografische Einschreibungen. Intermediale Beziehungen von Literatur und Fotografie in Osteuropa (Polen, Russland, Tschechien)“.

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Westslawische Literaturen und Kulturen des Instituts für Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin (2004-2013). Mitarbeit am Forschungsprojekt „Moderne Architektur in Prag (2004-2010). Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Slavische Literaturwissenschaft des Instituts für Slavische Philologie der LMU München (2014-2020); Habilitationsstipendium der Bayerischen Gleichstellungsförderung an der LMU München (2020-2021); Mitarbeit am Forschungsprojekt „Anatomie des erzählten Abenteuers. Abenteuerliteratur und ihre Theoretisierung in der frühen Sowjetunion“ (2021-2022). Berufung auf die Professur für Slavische Kunst- und Kulturwissenschaft am Institut für Slavistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (2022). Derzeit Vorbereitung eines Forschungsprojekts zur Kulturgeschichte der Fotografie in Ost- und Ostmitteleuropa.

Wissenschaft und Transfer (Auswahl)

Ostmitteleuropa. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken. Ringvorlesung am Institut für Slavische Philologie der LMU München (gemeinsam mit Dr. A. Burghardt) (2018/19); Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution. Ringvorlesung am Institut für Slavische Philologie der LMU München (gemeinsam mit Dr. A. Burghardt) (2017/2018); Vernetzte Räume. Zum Verhältnis von Literatur und Architektur. Ringvorlesung am Institut für Slavische Philologie LMU München (gemeinsam mit Dr. A. Burghardt) (2016); Raum – Zeichen – Poesie. Tagung am Slawistik-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin zu Ehren des 65. Geburtstages von Prof. Dr. P. Zajac (gemeinsam mit Dr. B. Krehl u. Dr. Z. Kazalarska) (2011); An den Grenzen der Semiotik. Ringvorlesung im Rahmen von WissenschaftLITERATUR an der Humboldt-Universität zu Berlin (gemeinsam mit Prof. Dr. P. Zajac) (2009/2010); Krátka dlouhá cesta / Kurzer langer Weg. Filmabend mit Vortrag, Filmvorführung und Podiumsdiskussion anlässlich des Erscheinens von Fedor Gáls gleichnamigen Film im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin (2009); Poesie Intermedial. Ringvorlesung im Rahmen von WissenschaftLITERATUR an der Humboldt-Universität zu Berlin (2008); Vom Aussehen der Wörter. Ausstellung in der Slawistik-Galerie der Humboldt-Universität zu Berlin (2008); ABECEDA. Ein bildpoetischer Zyklus von Vítĕzslav Nezval (Lyrik) und Karel Teige (Foto-Typomontagen). Ausstellung in der Slawistik-Galerie der Humboldt-Universität zu Berlin (2007).