Die folgenden Seiten werden im Moment überarbeitet.

Historische Geographie

Kernziel des Masterstudiengangs Historische Geographie ist es, die im Bachelorstudium in den human- und physisch-geographischen Teilbereichen erworbenen Kompetenzen in einer zeitlichen Dimension diachron zu vertiefen. Dazu werden die verschiedenen Aspekte gegenwärtiger gesellschaftlicher Problemlagen und Mensch-Umwelt-Beziehungen in ihrer historischen Entwicklung reflektiert und aktuelle Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie der Klimawandel, Migration, Globalisierung oder nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung mit historischen Ereignissen und Prozessen in Beziehung gesetzt. Dadurch werden die grundlegenden zeitlichen Dimensionen gegenwärtiger räumlicher Phänomene verstanden, um davon ausgehend die im Masterstudium erlernten weiterführenden Theorien und Methoden der Historischen Geographie selbstständig bei der Bewältigung komplexer Herausforderungen der Gegenwart anzuwenden.

Hier geht es zu den Qualifikationszielen des Studiengangs.

Kurzprofil des Studiengangs
Studiengang:Historische Geographie
Abschluss:Master of Arts (M.A.)
ECTS-Punkte:120 ECTS
Regelstudienzeit:4 Semester
Studienbeginn:Wintersemester & Sommersemester
Zulassungsbeschränkung:3,0 (befriedigend) & 30 ECTS-Punkte im Fach Geographie*
Studienform:

Vollzeit oder Teilzeit

*Vorher kein Geographie studiert? Bei uns ist ein Quereinstieg möglich!

Bewerberinnen und Bewerber, die in ihrem qualifizierenden Abschluss Module im Umfang von weniger als 30 ECTS-Punkten im Fach Geographie nachweisen, werden zum Studiengang mit der Auflage zugelassen, dass spätestens bis zum Ende des zweiten Semesters die Module Grundlagen der Humangeographie und Grundlagen Geographischer Informationssysteme (GIS) nachgewiesen werden. Hier erhalten Sie mehr Informationen zu Ihrem Quereinstieg.