Geographie

MA Historische Geographie

Masterstudiengang Historische Geographie

Herzlich Willkommen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg!


Studieren Sie Historische Geographie in einem bundesweit einmaligen Masterstudiengang inmitten einer wunderschönen Welterbestadt!

Im Mittelpunkt Ihres Masterstudiums steht die Konzeption und Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes. Sie arbeiten ein Jahr lang zu einer eigenständig entwickelten Forschungsfrage und lernen in diesem Zusammenhang aktuelle Forschungsperspektiven der Historischen Geographie kennen.

Sie bekommen im Masterstudium einen vertieften Überblick über die wichtigsten Theorien und Konzepte der Historischen Geographie. Das Fach lebt von seinen interdisziplinären Bezügen, sodass Sie sich auch mit den Verbindungen zu den Nachbarfächern wie der Archäologie, der Europäischen Ethnologie, der Geschichte, der Kunstgeschichte und den Sozialwissenschaften beschäftigen. 

Fester Bestandteil Ihres Masterstudiums ist eine Große Exkursion. Hierbei geht es vor allem um Regionalisierungsprozesse in ihrem jeweils spezifischen diachronen Ablauf. Sie lernen, wie Sie Regionen als wichtige historisch-geographische Raumstrukturen erklären und die dazu führenden Regionalisierungsprozesse analysieren können. Regionale Schwerpunkte liegen vor allem im östlichen Mitteleuropa und in Südeuropa, aber auch in den Vereinigten Staaten und in Ostasien.

Die Erfassung, Verwaltung und Ausgabe von Geodaten durch Geoinformationssysteme (GIS) zählt zu den besonderen Qualifikationen von Geographinnen und Geographen. Im Masterstudium lernen Sie einen vertieften Umgang mit geographischen Informationssystemen und Methoden der Fernerkundung, um auf die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt durch die Beherrschung digitaler Methoden optimal vorbereitet zu sein.

Sie lernen aktiv, wie Sie historisch-geographisches Wissen anwenden. Im Rahmen Ihres Masterstudiums beschäftigen Sie sich mit unterschiedlichen Feldern räumlicher Planung. An praktischen Beispielen üben Sie die Grundlagen und die verschiedenen Ansätze der Kulturlandschaftsinventarisierung ein. Fester Bestandteil sind regelmäßige Seminare mit dem Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig.

Sie haben in Ihrem Bachelor Archäologie oder Denkmalpflege studiert? Sie haben Kurse in Geschichte, Europäischer Ethnologie oder in Historischen Kulturwissenschaften belegt und möchten Ihre Kenntnisse noch weiter vertiefen? Sie wollen Ihr bisheriges Profil erweitern und sich mit Soziologie, Digital Humanities oder Politikwissenschaften beschäftigen? Im Rahmen des Erweiterungsbereichs können Sie Kurse im Umfang von 30 ECTS belegen und so Ihre Studienschwerpunkte passgenau zusammenstellen. 

Kurzprofil des Studiengangs
Studiengang:Historische Geographie
Abschluss:Master of Arts (M.A.)
ECTS-Punkte:120 ECTS
Regelstudienzeit:4 Semester
Studienbeginn:Wintersemester & Sommersemester
Zulassungsbeschränkung:3,0 (befriedigend) & 30 ECTS-Punkte im Fach Geographie*
Studienform:

Vollzeit oder Teilzeit

*Vorher kein Geographie studiert? Bei uns ist ein Quereinstieg möglich!

Bewerberinnen und Bewerber, die in ihrem qualifizierenden Abschluss Module im Umfang von weniger als 30 ECTS-Punkten im Fach Geographie nachweisen, werden zum Studiengang mit der Auflage zugelassen, dass nach der Wahl der oder des Betroffenen ein oder mehrere Module im Umfang von 15 ECTS-Punkten durch die Belegung aus bestimmten Bereichen im Rahmen des Masterstudiums spätestens bis zur Zulassung zur Masterarbeit nachzuweisen sind. Hier erhalten Sie mehr Informationen zu Ihrem Quereinstieg.

Kurzbeschreibung

Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen sind Geographinnen und Pädagogen, Kulturwissenschaftler und Historikerinnen, Denkmalpflegerinnen und Soziologen, Museologen und Politikwissenschaftlerinnen. Sie alle eint ein Interesse an räumlichen Phänomenen und die Begeisterung für Geschichte und historische Prozesse. Sie studieren im Masterstudiengang Historische Geographie in einem interdisziplinären Team.

Sie beschäftigen sich mit der historischen Entwicklung geographischer Phänomene und Prozesse in ihren regionalen, nationalen und globalen Zusammenhängen. Sie erhalten eine fundierte Ausbildung in den Theorien und Konzepten der Historischen Geographie, werden in den qualitativen, quantiativen und digitalen Methoden des historisch-geographischen Arbeitens geschult und ständig in die Lage versetzt, Ihr akademisches Wissen in der Praxis anzuwenden: Sie führen ein eigenes Forschungsprojekt durch, nehmen an Geländepraktika und Exkursionen Teil und arbeiten im Rahmen eines Praktikums in den Institutionen, Organisationen und Unternehmen, in denen Sie später beruflich tätig sind.

Unsere Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Museen, Bibliotheken und Archiven, in nationalen und internationalen Verwaltungen und Ministerien, in der politischen Bildung und der Denkmalpflege und im universitären und außeruniversitären Forschungskontext. Wenn Sie nicht direkt in die außeruniversitäre Berufspraxis starten möchten, bereitet Sie ein Abschluss optimal auf eine anschließende Promotion vor.

Besonderheiten

  • bundesweit einmalig: Masterabschluss in Historischer Geographie
  • Erstklassiges individuelles Betreuungsverhältnis durch kleine Kurse
  • mindestens zweimonatiges, verpflichtendes Praktikum im In- oder Ausland und zahlreiche Kontakte zu staatlichen Behörden, Einrichtungen der Privatwirtschaft oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Arbeiten in kleinen interdisziplinären Teams
  • Profilbildung im Rahmen des Erweiterungsbereichs in vielen geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Nachbarfächern sowie in der Kulturinformatik