Wegberufene Professorinnen und Professoren der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften (seit 1998)

Prof. Dr. Renata Szczepaniak (bis 2022)

Universität Leipzig, Professur für Historische Sprachwissenschaft des Deutschen

apl. Prof. Dr. Julia Schöll (bis 2020)

TU Braunschweig, Institut für Germanistik

Prof. Dr. Henrik Simojoki (bis 2020)

Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Praktische Theologie und Religionspädagogik

Prof. Dr. Malte Rolf (bis 2018)

Universität Oldenburg, Geschichte Europas der Neuzeit mit Schwerpunkt Osteuropa

Prof. Dr. Andrea Stieldorf (bis 2015):

Universität Bonn, Mittelalterliche Geschichte und historische Grundwissenschaften

Prof. Dr. Karsten Lambers (bis 2015):

Universität Leiden (Niederlande), Archaelogical Computer Science

Prof. Dr. Gabriele Lingelbach (bis 2013):

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Geschichte der Neuzeit

Prof. Dr. Sabine Föllinger (bis 2011):

Philipps-Universität Marburg, Lehrstuhl für Klassische Philologie/Schwerpunkt Gräzistik

Prof. Dr. Mirjam Schambeck (bis 2011):

Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts

Prof. Dr. Marco Kunz (bis 2009):

Universität Lausanne, Lehrstuhl für Spanische Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Thomas Baier (bis 2008):

Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Institut für Klassische Philologie, Latinistik

Prof. Dr. Sylvia Mayer (bis 2008):

Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Anglophone Literaturen und Kulturen

Prof. Dr. Boris Braun (bis 2007):

Universität zu Köln, Lehrstuhl für Anthropogeographie

apl. Prof. Dr. Rolf Selbmann (bis 2006):

Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Elisabeth Leiss (bis 2002):

LMU, Lehrstuhl für Germanistische Linguistik mit Schwerpunkten auf Sprachgeschichte, Lexikologie und Variationslinguistik 

Prof. Dr. Christoph Bode (bis 2001):

LMU, Lehrstuhl für Englische Philologie

apl. Prof. Volk-Birke (bis 2000):

Universität Halle-Wittenberg, Lehrstuhl für Anglistik/Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Gerhard Penzkofer (bis 2000):

Universität Würzburg, Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik

Prof. Dr. Thomas Anz (bis 1998):

Universität Marburg, Lehrstuhl für Neuere dt. Literaturwissenschaft/Literaturvermittlung