Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Germanistik

Sprache - Literatur - Vermittlung

Germanistik – bei uns in Bamberg geht es um mehr als „gute“ Literatur, „richtige“ Sprache, alte Bücher und neue Rechtschreibung! In verschiedenen Fachteilen Neue deutsche Literaturwissenschaft, Ältere deutsche Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft des Deutschen und Sprach- und Literaturdidaktik beschäftigen Sie sich theoretisch, analytisch und praktisch mit Sprache, Literatur, Medien und Kultur in Geschichte und Gegenwart sowie mit deren Aufbereitung für den Unterricht oder mit deren Vermittlung in kulturellen Institutionen aller Art. Wissenschaftlich fundiert erhöhen Sie Ihre Kompetenz, über Sprache, Grammatik, Kommunikation und sprachbasierte Medien methodisch zu reflektieren. Sie lernen, Quellen und Informationen zu recherchieren und auszuwerten, Wissen zu strukturieren und zu präsentieren.

Die Lehramts- und Bachelorstudiengänge sind weitgehend kompatibel. Lehramtsstudierende können auch einen Bachelorabschluss im Fach Germanistik erwerben. Umgekehrt können Leistungen aus dem Bachelorstudiengang unproblematisch auf die Lehramtsstudiengänge angerechnet werden.

Kurzprofil

Kurzprofil des Studiengangs
AbschlussprüfungBachelorprüfung (studienbegleitend)
TitelBachelor of Arts
ECTS-Punkte180
Regelstudienzeit6 Semester
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester möglich
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich
Zulassungkeine Zulassungsbeschränkung

Germanistik im Lehramtsstudium

Kompetent und souverän Deutsch zu unterrichten, erfordert neben dem fundierten Verständnis der deutschen Sprache und Literatur und ihren Bedingungen in ihrer historischen Breite eine Vertrautheit mit modernen Medien und gegenwärtigen kulturellen Entwicklungen. Das Lehramtsstudium ist deshalb wissenschaftlich ausgerichtet und behält zugleich schulische Kerncurricula sowie die erforderliche didaktische Kompetenz im Blick.

Weiter zum Lehramtsstudium

Akkreditierung

Der Bachelorstudiengang Germanistik wurde 2011 akkreditiert. Dies bedeutet für die Studierenden, dass der Studiengang mit seinen Strukturen und Inhalten die geforderten Qualitätskriterien des Akkreditierungsrates erfüllt.