Die Bamberger Poetikprofessorin 2024: Daniela Danz

Im Sommersemester 2024 übernimmt die Lyrikerin, Essayistin, Erzählerin Daniela Danz die 37. Poetikprofessur der Universität Bamberg. Nach einem Studium der Germanistik und Kunstgeschichte leitete sie zwischen 2013 und 2020 das Schillerhaus in Rudolstadt. Seit 2021 ist sie Leiterin des Bundeswettbewerbs ,,Demokratisch Handeln”, zugleich Vizepräsidentin der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz.

Daniela Danz hat sich gleich in mehreren literarischen Genres einen Namen gemacht: Zu ihrem Werk gehören vier Gedichtbände: Serimunt (2004), Pontus (2009), V. (2014) und Wildniß (2020), zwei Romane (Türmer 2006 und Lange Fluchten 2016), zuletzt erschien ihr Essayband Nichts ersetzt den Blick ins Gelände (2023). All ihre Texte zeichnen sich durch eine avancierte poetologische Selbstreflexion, eine Vielfalt an Formen und Texturen, das kunstvolle Neben-, In- und Gegeneinander verschiedener Zeitebenen und die Reflexion politisch-gesellschaftlicher Problemfelder aus. „Magie in einem offenen System“ – so bezeichnet sie selbst ihr Schreiben.

Für ihr literarisches Werk wurde Daniela Danz vielfach ausgezeichnet, zuletzt u. a. mit dem Thüringer Literaturpreis (2023), dem Deutschen Sprachpreis (2022), dem Lyrikpreis Orphil (2022), dem Günter Kunert Literaturpreis für Lyrik (2021) und dem Deutschen Preis für Nature Writing (2019). Im Januar 2024 kuratiert sie die neunte Ausgabe des Kölner Festivals für Weltliteratur Poetica unter dem Titel Nach der Natur – Imaginations of Nature Poetry.

Hier sind die Termine der Abende mit Daniela Danz:


23. April 2024     Auftaktlesung und Gespräch: Natur/Nachnatur
   7. Mai 2024     Fruchtbare Lektüren I: Zaubersprüche im mitteldeutschen Chemiedreieck
 14. Mai 2024     Fruchtbare Lektüren II: Lektionen in Thüringer Wortfeldern
 22. Mai 2024     Schreiben/Nichtschreiben


Jeweils um 20.00 Uhr, An der Universität 2, Raum 00.25.

Wie immer findet im Anschluss an den letzten Abend ein Kolloquium im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia statt, an dem Daniela Danz teilnehmen wird: am 23./24. Mai 2024. Im Rahmen des Kolloquiums wird ebenfalls eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Die Natur im Gedicht - die Natur des Gedichts" stattfinden. Interessierte sind sowohl zu den Vorträgen als auch dem Kolloquium inklusive Podiumsdiskussion herzlich willkommen.

Organisiert wird die diesjährige Poetikprofessur vom Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Friedhelm Marx, Sofie Dippold und Jonas Meurer) mit freundlicher Unterstützung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia.

E-Mail: friedhelm.marx@uni-bamberg.de