Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (DiDaZ)

Informationsbroschüre(2.7 MB) für das Studium Didaktik des Deutschen als Zweitsprache 

Die Klassenzimmer sind bunt, vielfältig, reich an Kulturen und Sprachen, sie spiegeln als „Mikrokosmos“ die Heterogenität unserer Gesellschaft wieder.

Diese Vielfalt gilt es als Potenzial im Unterricht aufzugreifen und als wichtige Grundlage für gemeinsames Lernen zu begreifen. Dabei geht es nicht primär um additive Fördermaßnahmen, sondern um differenzierte sprachliche Förderung aller in der Regelklasse. Auf diese Art und Weise können die Chancen von Lernenden mit deutscher sowie nichtdeutscher Erstsprache gleichermaßen erhöht werden. Mehrsprachigkeit ist insofern kein Defizit, sondern eine Bereicherung für alle!

Die Frage ist wie – wie kann diese Förderung im Regelunterricht gelingen?

Welche Konzepte für einen erfolgreichen Deutschunterricht gibt es, aus denen alle Schüler und Schülerinnen Nutzen ziehen können?