Studium des Unterrichtsfachs Deutsch in den Lehramtsstudiengängen

a.    Schularten und Fächerkombinationen

Studierende, die eine 1. Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen ablegen möchten, können sich zwischen Grund-, Mittel-, Realschule und Gymnasium entscheiden. Je nach Schulart sind verschiedene Kombinationen mit dem Unterrichtsfach Deutsch zugelassen und in Bamberg studierbar:

  • Lehramt Grundschule: Didaktik der Grundschule
  • Lehramt Mittelschule: Didaktiken einer Fächergruppe der Mittelschule
  • Lehramt Realschule: Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Kunst, Musik, Evangelische oder Katholische Religionslehre
  • Lehramt Gymnasium: Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Latein, Katholische Religionslehre, Sozialkunde.

b.    Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums der Germanistik ist der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, der in der Regel durch das Abiturzeugnis erbracht wird, oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis oder eine äquivalente berufliche Qualifikation.

c.    Fremdsprachenkenntnisse

Die Lehramtsprüfungsordnung I für die verschiedenen Staatsexamensprüfungen gibt folgende Mindestanforderungen für Fremdsprachenkenntnisse vor:

  • Lehramt an Grund-, Mittel- und Realschulen: Kenntnisse in einer Fremdsprache
  • Lehramt an Gymnasien: gesicherte Kenntnisse in zwei Fremdsprachen, darunter Latein

Der Nachweis von „Kenntnissen“ und „gesicherten Kenntnissen“ erfolgt gemäß den geltenden Vorgaben für die LPO I des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Wer die Sprachanforderungen bei Studienbeginn noch nicht erfüllt, kann die Sprachkenntnisse in Kursen des Sprachenzentrums der Universität Bamberg erwerben. Nähere Informationen verzeichnen die Seiten des Sprachenzentrums: http://www.uni-bamberg.de/sz

d.    Zulassungsbeschränkungen und Studienbeginn

Es bestehen keine Zulassungsbeschränkungen für das Unterrichtsfach Deutsch in den Lehramtsstudiengängen für Gymnasien, Real-, Mittel- und Grundschulen.

Das Studium für das Lehramt an Grundschulen kann nur zu einem Wintersemester aufgenommen werden, das für das Lehramt an Realschulen, Mittelschulen und Gymnasien sowohl zu einem Winter- als auch zu einem Sommersemester.

e.    Studienstruktur und -inhalte

Das germanistische Studium vermittelt breite Grundlagen der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Dazu gehören die Gegenwartssprache und Sprachgeschichte sowie die Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hinzu kommt der Bereich Fachdidaktik, der sich mit der Vermittlung von deutscher Sprache und Literatur im schulischen Unterricht beschäftigt.

Das Studium erfolgt in einer modularisierten Struktur. Dabei werden in den Fachteilen Deutsche Sprachwissenschaft, Neuere deutsche Literaturwissenschaft (NdL) und Ältere deutsche Literaturwissenschaft (ÄdL) Basis-, Aufbau- und Examensmodule, in der Fachdidaktik Grundlagen-, Theorie/Praxis- und Vertiefungsmodule unterschieden.

Die Regelstudienzeit für das Lehramt an Real-, Mittel- und Grundschulen beträgt sieben Semester, für das Lehramt an Gymnasien neun Semester.

Praktika

Zu in den Lehramtsstudiengängen abzuleistenden Praktika beachten Sie bitte § 34 der LPO I sowie die Hinweise des Praktikumsamts der Universität Bamberg.

f.    Erstes Staatsexamen

Schriftliche Hausarbeit

Vor dem Ersten Staatsexamen ist eine schriftliche Hausarbeit (Zulassungsarbeit) in einem Fach der gewählten Fächerkombination oder in den Erziehungswissenschaften oder fachübergreifend anzufertigen. Das Thema ist spätestens ein Jahr vor der Meldung zur Ersten Staatsprüfung mit dem Prüfer abzustimmen.

Nähere Informationen zur schriftlichen Hausarbeit sowie zu damit verbundenen Fristen finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes (unterschieden nach Studienbeginn bis SS 2008 und Studienbeginn ab WS 2008/2009).

Prüfungen

Für das Lehramt an Grund-, Mittel- und Realschulen ist je eine schriftliche Prüfung in Deutscher Literaturwissenschaft (Hauptgebiet, berücksichtigt NdL und ÄdL), Deutscher Sprachwissenschaft (Nebengebiet) und Fachdidaktik abzulegen.

Im Rahmen des Ersten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien muss je eine schriftliche Prüfung im Hauptgebiet (NdL), im Nebengebiet (entweder Dt. Sprachwissenschaft oder ÄdL) und in der Fachdidaktik absolviert werden.

Die entsprechenden Seiten des Prüfungsamts finden Sie hier.