Masterstudiengang Europäische Ethnologie

Der Masterstudiengang Europäische Ethnologie ist ein konsekutiver, vertiefender kulturwissenschaftlicher Studiengang. Er vermittelt spezialisierte Kenntnisse über die (Alltags-) Kultur breiter Bevölkerungsschichten in Vergangenheit und Gegenwart und vergleicht das Eigene mit dem Fremden auf der Basis eines weit gefassten Kulturbegriffs.

Mittels historischer und empirischer Methoden erforscht die Europäische Ethnologie Bauen und Wohnen, Brauch und Fest, Ernährung und Esskultur, Religiosität und Spiritualität, Märchen und Sagen, Lieder und Sprichwörter, Arbeit und Freizeit, Migration und Identität, materielles und immaterielles Kulturerbe – kurz: die sozialen Praxen und kulturellen Stile, die unsere Lebenswelt ausmachen.

Sie lernen, mit ethnographischen und historischen Methoden zu arbeiten und Ihr Studium interdisziplinär, forschungs- und anwendungsorientiert zu organisieren. Durch einen hohen fachpraktischen Anteil ist das erworbene Wissen direkt in Übungen, auf Exkursionen oder im Praktikum anwendbar. Ihre Fachkenntnisse werden im Erweiterungsbereich individuell ausgebaut und können durch das umfangreiche Angebot der Universität Bamberg ergänzt werden.

Informationen zu Fristen und Ablauf im Masterbewerbungsverfahren finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang und die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, bietet der VC-Kurs "Masterstudierende EuroEthno".

Informationen darüber, welche Veranstaltungen Sie innerhalb welches Moduls belegen können finden Sie im UnivIS. Die Anmeldung zur Teilnahme an den Lehrveranstaltungen erfolgt über Eintragung in den entsprechenden VC-Kurs, die Anmeldung zur Ablegung einer Prüfung via Eintragung in FlexNow.

In vielen Master-Studiengängen der Universität ist ein so genannter Erweiterungsbereich vorgesehen, in dem komplette Module aus anderen Fächern verbucht werden können. Hier laden wir Sie herzlich ein, unser Angebot zu nutzen: Die Erweiterungsmodule I und II können sowohl von Master-Studierenden der Europäischen Ethnologie als auch von Master-Studierenden anderer Fächer belegt werden.

Informationen zu den Modulen entnehmen Sie den entsprechenden Beschreibungen im aktuellen Modulhandbuch für den Master-Studiengang.

 

Wahlpflichtbereich anderer MA-Studiengänge

Wenn in Prüfungsordnungen anderer Master-Studiengänge ein Wahlpflichtbereich und hier das Einbringen von Leistungen aus der Europäischen Ethnologie vorgesehen ist, können Sie bei uns die Vertiefungsmodule I und III (= „Europäische Kulturen“ I und II) absolvieren.

Detaillierte Informationen zu Voraussetzungen, Aufbau und Struktur des Studiums, sowie eine ECTS-Scala und genaue Erläuterungen zum Modulangebot enthält das Modulhandbuch.

Modulhandbuch des Masterstudiengangs Europäische Ethnologie (gültig ab Wintersemester 2017/18)(175.9 KB)

Modulhandbuch des Masterstudiengangs Europäische Ethnologie (Version ab Wintersemester 2014/15)(1.9 MB).

Allgemeine Prüfungsordnung (APO) für die Fakultät GuK
"regelt Zweck, Inhalt und Verfahren der Prüfungen in den wissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen mit modularem Leistungspunktesystem".

Studien- und Fachprüfungsordnung (SPO oder FPO) für den MA EuroEthno
enthält "fach- und studiengangsspezifische Regelungen" in Ergänzung zur APO; "im Zweifel hat die APO Vorrang".

Ab Wintersemester 2017/18 gelten die Bedingungen der Änderungssatzung der SPO/FPO.

Prüfungsausschüsse, Studiengangsbeauftragte und alle weiteren Ansprechpartner der Fakultät GuK finden Sie hier.

Teilzeitstudienordnung für die BA und MA der Uni Bamberg
regelt das Teilzeitstudium unter der Voraussetzung: "gemäß dieser Ordnung gelten abschließend die Prüfungsordnung und die Studienordnung für den jeweiligen Vollzeitstudiengang".