Professur für Restaurierungswissenschaft

Bild des Monats Oktober 2021

Vom 20.09. bis 04.10.2021 haben wir Prof. Dr. Fernando Marte (Dritter von link) und Dr. Marcos Tascon (Zweiter von links) von der Universidad Nacional de San Martín in Buenos Aires zu Gast am KDWT. Ziel des Besuches war ein Austausch zum Thema Kulturgut in Zeiten des Klimawandels. Im Rahmen des Aufenthalts waren wir u.a. im Zetrum Welterbe Bamberg zu Gast. Vielen Dank an die Leiterin Patricia Alberth (Zweite von rechts) für die spannende Führung und das interessante Gespräch. 

Der Aufenthalt der Kollegen aus Argentinien wurde durch eine Förderung des Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika (BayLat) ermöglicht. Hierfür noch einmal herzlichen Dank!

Profil der Restaurierungswissenschaft

Unsere Schwerpunkte liegen in der Kunsttechnologie, den Materialwissenschaften sowie in den Konservierungswissenschaften. Hierbei stehen Techniken zur Substanzerhaltung, zur präventiven Konservierung, zur Pflege und zum Monitoring im Fokus. Weitere Themenfelder sind die Analyse des Ist-Zustandes mit kulturwissenschaftlichen und zerstörungsarmen naturwissenschaftlichen Methoden. Die Anamnese und Diagnose der substanziellen Veränderungen historischer Substanz und die Schilderung des Spektrums an Therapiekonzepten spielen eine bedeutende Rolle, insbesondere in den Lehrveranstaltungen.

Den Restaurierungswissenschaften steht ein sehr gut ausgestattetes Labor mit den erforderlichen Gerätschaften Am Zwinger 6, 96047 Bamberg zur Verfügung.

Um ein möglichst zerstörungsfreies Monitoring durchzuführen und für die digitale Bauwerksdokumentation stehen verschiedene 3D-Laserscanner zur Verfügung, die gezielt, je nach Objekt und Fragestellung, eingesetzt werden.

Die Restaurierungswissenschaft sieht sich vorrangig als Hilfswissenschaft, die in der für die Denkmalpflege typischen und absolut notwendigen interdisziplinären Zusammenarbeit und Kooperation zwischen den einzelnen, beteiligten Fachdisziplinen einen entscheidenen und wichtigen Beitrag zur Klärung verschiedenster Fragestellungen leistet.