Profil der Lehre

In der Lehre ist es das Ziel des Bamberger Lehrstuhls für Neuere Geschichte, ein möglichst umfassendes Bild dieser komplexen und vielschichtigen Prozesse zu vermitteln. Daher werden in den Vorlesungen, Seminaren und Übungen anhand exemplarischer Themen die Perspektiven und Methoden der Politik- und Verfassungsgeschichte, der Geistes- und Religionsgeschichte, der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie der Kultur- und Geschlechtergeschichte miteinander verknüpft. Neben der europäischen Geschichte bildet die Geschichte der europäischen Expansion nach Übersee einen thematischen Schwerpunkt. Zudem wird die bayerische Landesgeschichte durch den Lehrstuhl mitvertreten.

Besonderen Wert legen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls auf die enge Verbindung von Forschung und Lehre. Daher führen sie regelmäßig forschungsorientierte Seminare und Übungen an Institutionen wie dem Archiv der Erzdiözese Bamberg und der Staatsbibliothek Bamberg durch, in denen Studierende an die Arbeit mit handschriftlichen und gedruckten Quellen herangeführt werden. Aus diesen Projekten sind bereits mehrere Publikationen hervorgegangen.

Scheinformular(134.9 KB)

Bitte beachten Sie die Informationen des Instituts zu den Studiengängen!

Lehrangebot Neuere Geschichte

Die Angaben werden durch das UnivIS aktualisiert.

Vorlesungen

VL: Juden in der atlantischen Welt 1500-1800 [Jews in the Atlantic World, 1500-1800]
2 SWS
Michaela Schmölz-Häberlein
Voraussetzung für den Erwerb von ECTS-Punkten: Bestehen der Abschlussklausur

Quellenkundliche Übungen

QÜ: Die überseeischen Unternehmungen des Handelshauses der Welser im 16. Jahrhundert
2 SWS
Mark Häberlein
Basismodul Neuere Geschichte (Typ II/III), Aufbaumodul Neuere Geschichte (Typ II/III), Vertiefungsmodul Neuere Geschichte (Typ II/III), Ergänzungsmodule
QÜ: Familien- und Liebesbriefe
2 SWS
Sandra Schardt
Die Prüfungsart wird vom Dozenten zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.
QÜ: Lektüre und Interpretation handschriftlicher Quellen der Frühen Neuzeit - Einführung in das editorische Arbeiten
2 SWS
Markus Berger

Seminare

Examenskurs zur Neueren Geschichte
2 SWS
Mark Häberlein

Proseminare

PS: Aufruhr des gemeinen Mannes: Der Bauernkrieg 1524-1526
SWS
Mark Häberlein
Basismodul Neuere Geschichte (Typ I), Grundlagenmodul, Erweiterungsmodul, Pflichtbelegung Bayerische Landesgeschichte
PS: Der Hallesche Pietismus und seine weltweiten Wirkungen im 18. Jahrhundert
2 SWS
Markus Berger
NG BA 01: Basismoudl I Neuere Geschichte (7ECTS); EG Bachelor 04: Ergänzungsmodul Kernfach I - Typ I; GM MA: Grundlagenmodul (12 ECTS); Erweiterungsmodul Typ II (10 ECTS)

Hauptseminare

HS: Chinabilder im neuzeitlichen Europa
2 SWS
Dorothee Schaab-Hanke
Aufbaumodul Neuere Geschichte
HS: Rekatholisierung und katholische Reform: Die Hochstifte Würzburg und Bamberg
SWS
Mark Häberlein
Erweiteungsbereich, Modulstudium, Aufbaumodul Neuere Geschichte (Typ I), Vertiefungsmodul Neuere Geschichte (Typ I), Pflichtbelegung Bayerische Landesgeschichte, Wahlpflichtmodul "Religiöse Traditionen"

Oberseminare

Oberseminar zur Neueren Geschichte
SWS
Mark Häberlein

Grundkurse

GK: Grundkurs im Einführungsmodul "Theorien und Methoden"
2 SWS
Sandra Schardt