BamBirds wieder Weltmeister!

Im diesjährigen Wettbewerb von KI-Programmen, zuvor unbekannte Level des Computerspiels "Angry Birds" zu lösen, konnten sich die BamBirds im Finale mit 228.050 zu 195.350 Punkten gegen den Zweitplatzierten durchsetzen. Der Wettbewerb fand am 14.8.2019 im Rahmen der renommierten Fachtagung "International Joint Conferences on Artificial Intelligence" (IJCAI) in Macao, China statt – für die BamBirds ist es nach 2016 der zweite Gewinn der Meisterschaft.

Das Meistern von Angry Birds erfordert physikalische Zusammenhänge zu begreifen und ausnutzen zu können."Die hierfür erforschten Techniken können in Zukunft etwa Robotern im Haushalt helfen, neue Aufgaben zu erlernen", so Diedrich Wolter, Professor für Angewandte Informatik, insbesondere Smart Environments.

Der im Wettbewerb durchgeführte Vergleich zum Menschen zeigt aber auch, dass es noch ein langer Weg ist, bis Roboter mit der Leichtigkeit von Menschen Alltagsaufgaben lösen können: im getrennt durchgeführten direkten Vergleich "Mensch gegen Computer" schaffte es nur ein Programm, eines von vier Leveln zu lösen – fast alle Menschen waren besser.

Zum Presseartikel der Universität Bamberg:

https://www.uni-bamberg.de/presse/pm/artikel/ai-birds-weltmeisterschaft-2019/

Weitere Informationen und Ergebnisse unter:

aibirds.org/angry-birds-ai-competition/competition-results.html