B.Sc. Angewandte Informatik

Medien | Kultur | Interaktion

Hervorragende Studierenden-Urteile im CHE-Ranking

Die Bamberger Informatik schneidet bei der Studierendenbefragung im Jahr 2018, einem Teilbereich der CHE-Auswertung, hervorragend ab: Bei zwei Drittel der Indikatoren erzielt sie sehr gute Noten. Die Beliebtheit zeigt sich besonders im Gesamturteil der Studiensituation, das die Schulnote 1,6 erhält – während der Mittelwert für alle untersuchten Hochschulen bei 2,1 liegt. Spitzenplätze belegt die Informatik auch mit ihrem Lehrangebot (1,8), ihrer Unterstützung fürs Auslandsstudium (1,8) oder mit der Studierbarkeit (1,6). (zur Webseite bei ZEIT Campus).

Kurzbeschreibung

Informatik verändert die Welt, in der wir leben. Das Internet, mobile Endgeräte und die Durchdringung vieler Produkte und Prozesse mit Informationstechnologie machen uns dies täglich deutlich. Unser Bachelorstudiengang in Angewandter Informatik, der Sie auf die vielfältigen Aufgaben, die sich daraus für Informatiker im Beruf ergeben, optimal vorbereitet, setzt entsprechende Schwerpunkte:

  • Eine fundierte Ausbildung in Informatik, die sich an den üblichen Standards orientiert, schafft die solide Basis.
  • Mit Schwerpunkten wie Mensch-Computer-Interaktion, Medieninformatik oder Kognitiven Systemen ("lernende Systeme") wird der Fokus auf die wichtige Nahtstelle zwischen Mensch und Computer gelegt.
  • Im Bereich der Anwendungsgebiete geht der Blick über herkömmliche Anwendungen hinaus in die Bereiche Kultur und Medien mit ihren durch hohe mediale und inhaltliche Anforderungen charakterisierten Prozessen der Informationsverarbeitung.

Der Bachelorstudiengang der Angewandten Informatik ermutigt dazu, die Anforderungen in unterschiedlichen Anwendungsgebieten zu verstehen, um Probleme innerhalb dieser Anwendungsfelder gezielt und mit Hilfe moderner Informationstechnologien zu lösen. Das dafür nötige Rüstzeug erhalten Sie im Verlauf Ihres Studiums in den Fächern der Informatik und der Angewandten Informatik. Aufbauend auf entsprechenden Grundlagenmodulen können Schwerpunkte in der Angewandten Informatik in den Bereichen Kognitive Systeme, Kulturinformatik, Medieninformatik, Mensch-Computer-Interaktion sowie Smart Environments gesetzt werden. Dabei gehören in der Informatik Module in theoretischer Informatik, Kommunikationssystemen, verteilten und mobilen Systemen, Softwaretechnik und Programmiersprachen sowie Privatsphäre und Sicherheit zum Studienprogramm.

Kurzprofil

Kurzprofil des Studiengangs
AbschlussprüfungBachelorprüfung (studienbegleitend)
TitelBachelor of Science (B.Sc.)
ECTS-Punkte180
Regelstudienzeit6 Semester
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester möglich
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich

Angewandte Informatik interaktiv

Aktuelle Neuigkeiten und Diskussionen zum Studiengang finden Sie im entsprechenden Kurs im Virtuellen Campus:

VC-Kurs Angewandte Informatik (B.Sc. / M.Sc.)

Die Einschreibung ist ohne Zugangsschlüssel möglich.

Akkreditierung und Systemakkreditierung

Der Bachelorstudiengang Angewandte Informatik wurde 2007 akkreditiert und 2013 turnusmäßig erfolgreich reakkreditiert. Dies bedeutet für die Studierenden, dass der Studiengang mit seinen Strukturen und Inhalten die geforderten Qualitätskriterien des Akkreditierungsrates erfüllt.

"Das Konzept des Studienganges ist fachsystematisch und hochschuldidaktisch fundiert und stimmig aufgebaut und überzeugend umgesetzt. Im Vergleich zu anderen Informatikstudiengängen sind vor allem die besonderen Spezialisierungen sowie die Interdisziplinarität mit den Geistes- und Kulturwissenschaften positiv hervorzuheben. Das innovative Profil macht den Studiengang derzeit einzigartig im deutschsprachigen Raum. Dementsprechend kommt dem Studiengang eine besondere Bedeutung in der Berufswelt zu."
[Zusammenfassende Bewertung der Akkreditierungsgesellschaft ACQUIN]

Aktuell befindet sich die Universität Bamberg im Verfahren der Systemakkreditierung. Während Ende 2016 das Verfahren formal mit der Bestätigung der Zulassungsvoraussetzungen begann, steht die Universität aktuell kurz vor dem Abschluss: Ende Februar 2018 wurde die Universität Bamberg zum zweiten Mal durch eine von der Akkreditierungsagentur ACQUIN beauftragte Gutachtergruppe begangen. Im Ergebnis würdigte die Gutachtergruppe das Qualitätsmanagementsystem der Universität Bamberg mit einer Empfehlung zur Verleihung des Siegels des Akkreditierungsrates. Mit dem offiziellen Ergebnis sowie etwaigen Auflagen wird im Laufe der Sommermonate gerechnet. Weitere Informationen hierzu finden sich im QM ServiceNet


Diese Seite weiterempfehlen: share to facebook share to google+