Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

B.Sc. Wirtschaftsinformatik

Struktur und Inhalt

Das sechs-semestrige Studium im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik gliedert sich in ein Basis- und ein Profilbildungsstudium. Im Rahmen des Basisstudiums werden Fähigkeiten und Fachkenntnisse in sieben Modulgruppen erworben. Im Rahmen des Profilbildungsstudiums werden Fähigkeiten und Fachkenntnisse in einer von zwei alternativen Modulgruppen erworben. Die Verteilung ergibt sich aus der nebenstehenden Übersicht (zum Vergrößern bitte anklicken).

Die Inhalte der einzelnen Modulgruppen werden im Folgenden kurz vorgestellt. Detailinformationen zu Lehrveranstaltungen und Modulen innerhalb der Modulgruppen sind im Modulhandbuch des Studienganges zu finden (vgl. Abschnitt Ordnungen und Dokumente). 

In den Veranstaltungen der Modulgruppe A1 werden Kenntnisse in den Kerngebieten der Wirtschaftsinformatik vermittelt. Die Studierenden lernen betriebliche Informations- und Anwendungssysteme kennen und beschäftigen sich mit Informations- und Wissensmanagement. Des Weiteren erlernen die Studierenden die Grundzüge des Internationalen IT-Projektmanagement sowie die Modellierung betrieblicher Informationssysteme. 

[30 ECTS-Punkte]

In der Modulgruppe A2 werden grundlegende Kenntnisse in theoretischer und praktischer Informatik vermittelt. Insbesondere lernen die Studierende Konzepte des Datenbankmanagements sowie der Algorithmen, Programmierung und Betriebssysteme.  

[30 ECTS-Punkte]

Die Modulgruppe A3 befasst sich mit Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, ergänzt um ausgewählte Gebiete der Volkswirtschaftslehre und des Rechts.

[30 ECTS-Punkte]

Modulgruppe A4 dient der Vermittlung wichtiger quantitativer Methoden der Wirtschaftsinformatik. Hierzu gehören Veranstaltungen in Mathematik, Statistik und Diskrete Algebra.

[26 ECTS-Punkte]

Ein Schwerpunkt des Kontextstudiums in Modulgruppe A5 liegt im Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen. Darüber hinaus werden weitere Module aus den Teil-Modulgruppen Wissenschaftliches Arbeiten und Allgemeine Schlüsselqualifikationen angeboten.

[13 ECTS-Punkte]

Die Modulgruppe A6 umfasst ein Seminar und ein Projekt. In Seminaren werden spezifische Fragestellungen aus Teilgebieten der Modulgruppen A1 bis A4 vorgestellt und diskutiert. Ferner wird ein Wirtschaftsinformatik-Projekt belegt. In diesem werden die theoretisch erworbenen Konzepte in einer Projektarbeit umgesetzt.

[9 ECTS-Punkte]

Die Modulgruppe A7 dient der selbständigen Bearbeitung eines Themas aus einem Fach der Fächergruppe Wirtschaftsinformatik, einem Fach der Fächergruppen Angewandte Informatik, Informatik oder Betriebswirtschaftslehre mit inhaltlichem Bezug zur Wirtschaftsinformatik im Rahmen der Bachelorarbeit.

[12 ECTS-Punkte]

Auswahl eines der zwei Schwerpunkte:

B1: Fachliche Studienvertiefung

Die Variante B1 dient der gezielten Vertiefung des Fachwissens in einer bestimmten Richtung durch eine individuelle Wahl weiterer Module aus dem Bachelorprogramm Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkte Wirtschaftsinformatik, Angewandte Informatik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Ferner können Prüfungsleistungen, die an einer ausländischen Hochschule im Rahmen eines Auslandssemesters erworben wurden, eingebracht werden.

B2: Profilbildungsstudium Wirtschaftspädagogik
Die Vertiefungsrichtung B2 bietet die Möglichkeit, Kenntnisse im Bereich der Wissensvermittlung zu erwerben oder z. B. an der Entwicklung von eLearning-Modulen mitzuwirken.

[30 ECTS-Punkte]