Helpdesk Jugend Forscht / Schüler Experimentieren

Die Fakultät WIAI unterstützt seit mehreren Jahren regelmäßig SchüEx und JuFo-Projekte im Bereich Informatik, die an Schulen im Bamberger Raum durchgeführt werden. Dabei beraten wir Lehrkräfte sowohl bei der Themenfindung als auch bezüglich konkreter Fragen. Schülerinnen und Schüler können sich mit spezifischen Problemen auch gerne direkt an uns wenden.

Der Helpdesk existiert seit 2015 und unsere Informatik-Studierenden sowie wissenschaftliche Mitarbeiter konnten bereits zahlreichen Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen geben.

Anfragen können bitte per Email (nachwuchs.wiai@uni-bamberg.de). Wir bemühen uns, den passenden Ansprechpartner/die passende Ansprechpartnerin für das jeweilige Anliegen zu finden.

Projektbeispiele & Auszeichnungen in Kooperation mit dem SchüEx/JuFO-Helpdesk

  • Projekt: Prisoner's Dilemma (2018)

    Die Umsetzung des Projekts wurde u. a. durch den SchüEx/JuFo-Helpdesk der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik unterstützt: Für ihr Projekt "Prisoner's Dilemma" wollten die beiden Neuntklässlerinnen  Anna Konerding und Katharina Fischer gerne ein Python Programm schreiben. Der wissenschaftliche Mitarbeiter Michael Siebers hat sich bereit erklärt, den beiden in zwei mal zwei Stunden die für Ihr Projekt wichtigsten Grundlagen zu vermitteln. Dass das dann auch gut funktioniert hat belegt der Sonderpreis mit dem das Projekt in der Kategorie Mathe/Informatik beim Jugend Forscht Wettbewerb am 2.3.2018 in Kulmbach ausgezeichnet wurde.

    Bericht des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums zum Erfolg von Katharina Fischer und Anna Konerding: "Erfolg bei Jugend Forscht" 


  • Projekt: Digital Nanny 2.0. (2018)

    Basierend auf ihrem erfolgreichen Projekt "Digital Nanny", das 2017 erstmals einen ersten Preis belegte, wollten die Neuntklässlerinnen Carolina Bickel, Kiara da Silva Amorim und Maxine Müller (Franz-Ludwig-Gymnasium) nun ihr Programm als App umsetzen.

    Die wirklich anspruchsvolle Umsetzung der "Digital Nanny 2.0" mit dem Raspberry Pi hielt gleich mehrere Studierende des JuFo/SchüEx-Helpdesk auf Trapp: Florence Rat, Clemens Klug und Martin Müller unterstützten die Schülerinnen beim ersten Einstieg in die App-Programmierung und gaben konkrete Hilfestellung bei der Erarbeitung einer mit Arduino umgesetzten App für die "Digital Nanny 2.0". Doch die Mühe und viele investierte Arbeit lohnte sich und die Schülerinnen konnten einen tollen Erfolg verbuchen: Sie belegten den ersten Platz (Regionalsieg) im Fachbereich Mathematik/Informatik.

    inFranken-Bericht "Schüler experimentieren: drei Goldmedaillen für Bamberg"
    In Kürze hier ein Bericht zum Projekt "Digital Nanny 2.0" der drei Preisträgerinnen.



  • Projekt: "Trinkerinnerung für Senioren" (2018)

    Pascal Egerter aus der sechsten Klasse (E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium) wollte für sein Schüler experimentieren Projekt "Trinkerinnerer für Senioren" gerne eine Anwendung mit dem Arduino umsetzen. Hier half ihm der Informatikstudent Martin Müller gerne und investierte einen freien Nachmittag dafür. Pascal konnte sich dann über einen dritten Preis freuen.