Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Für Schülerinnen & Schüler

Kooperation mit W- und P-Seminaren

Die Fakultät WIAI der Universität Bamberg bietet Kooperationen rund um das Themengebiet Angewandte/Wirtschafts-Informatik, mit W- und P-Seminaren sowie speziellen Seminaren (Begabtenförderung, Schüler Experimentieren/ Jugend Forscht) in Form von Vorträgen oder Workshops in den Räumen der Universität oder an der jeweiligen Schule an.

Die spezifische inhaltliche Ausrichtung der Forschung und Lehre an der Fakultät WIAI ermöglicht es, dass informatische Themen angeboten werden können, die im Rahmen verschiedener Schulfächer von Interesse sind.

Mögliche Beispiele sind:

  • Kunst oder Geschichte: Langzeitarchivierung zur Kulturgut-Sicherung,
  • Geographie: GPS-basierte Spiele, gemeinschaftliches Kartographieren mit Open-Streetmap,
  • Sozialkunde: Soziale Robotik, Analyse sozialer Netze, Wie Suchmaschinen die Welt verändern,
  • Wirtschaft und Recht: Digitale Geschäftsmodelle, Digitale Transformation von Wirtschaft und Verwaltung, Digitalisierung, Internet und Datenschutz,
  • Deutsch oder Geschichte: Automatische Extraktion relevanter Information aus Texten mit Methoden des information retrieval,
  • Physik/Mathematik: Auswertung von Versuchsreihen mit dem Statistik-Programm R, Verfahren des maschinellen Lernens.

Bei P-Seminaren zur Berufs- und Studienorientierung haben sich Vorträge von Hochschullehrerinnen - und lehrern oder wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – auch gemeinsam mit Studierenden – an den Schulen sowie Besuche von Projektklassen an der Fakultät bewährt. Ziel dieser Angebote ist es, Schülerinnen und Schülern klarere Vorstellungen zu den vielfältigen Möglichkeiten in Informatikstudiengängen sowie Berufsbildern in der Informatik und Wirtschaftsinformatik zu geben. In Absprache ist auch die Möglichkeit gegeben, zu Beginn des Semesters ausgewählte Vorlesungen zu besuchen.

W- und P-Seminare

Berufsinformationstag im Rahmen des P-Seminars "Die Rolle der Frau in der modernen Arbeitswelt" (15.12.2017)

Teilnahme von Frau Prof. Dr. Schmid
Veranstaltung am Maria-Ward-Gymnasium Bamberg am 15.12.2017 (9.30 - 13.30 Uhr)

Kooperation mit dem Informatik W-Seminar "Maschinelles Lernen" im Schuljahr 2014/15, Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt (Lutz Reuter, Prof. Dr. Ute Schmid, Prof. Dr. Andreas Henrich)

Die Teilnehmer des W-Seminars haben sich vor Ort über Themen des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz informiert. Prof. Andreas Henrich stellte Ansätze zum Information Retrieval vor. Michael Siebers gab eine Einführung in RapidMiner. Prof. Dr. Ute Schmid diskutierte mit den Schülern über grundlegende Aspekte der Künstlichen Intelligenz.

Maria Ward Gymnasium Bamberg, Prof. Kai Fischbach (15. Mai 2014 u. 22. Mai 2014)

  • 15. Mai 2014: "Die "schöne neue Welt" der sozialen Netze"
    Mehr Informationen zum Vortrag von Prof. Fischbach finden Sie hier.
  • 22. Mai 2014: "Analyse sozialer Netzwerke in Unternehmen"

Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung, Dienzenhofer-Gymnasium (November 2013), (Herr Thiel, Prof. Dr. Ute Schmid)

Das P-Seminar besuchte die Fakultät an einen Nachmittag. In einem Vortrag wurden Informatik-Studiengänge und berufliche Perspektiven präsentiert. Studierende aus allen Bachelor-Studiengängen präsentierten die Inhalte ihrer Studiengänge und gaben Erfahrungsberichte aus ihrem Studium.

Kooperation mit dem P-Seminar "Beruf und Studium", Eichendorff-Gymnasium Bamberg, seit 2011 jährlich (Juliane Frickel, Katrin Kaiser, Prof. Dr. Ute Schmid)

Die Schülerinnen wurden in einem Vortrag an ihrer Schule über die vielfältigen Berufsbilder der Informatik und konkreten Studiengänge informiert. Zum Schnuppern konnten sie anschließend auf freiwilliger Basis eine ausgewählte Vorlesung besuchen. In manchen Jahren besucht das P-Seminar an einem weiteren Termin gemeinsam die Universität. Dort geben Studentinnen aus verschiedenen Studiengängen Erfahrungsberichte und stehen für Fragen zur Verfügung. Zusätzlich wird exemplarisch an einem Problem praktisch gearbeitet oder ein Fachvortrag zu einem innovatien Thema (Beispielsweise Recommender-Systeme) gehalten.

Kooperation mit dem P-Seminar "Die Rolle der Frau in der modernen Arbeitswelt", Maria-Ward Gymnasium Bamberg, 2011, (Georg Zwack, Prof. Dr. Ute Schmid)

Die Schülerinnen erarbeiteten Rollenmodelle von Frauen in MINT-Berufen. Frauen der Fakultät standen als Interviewpartnerinnen zur Verfügung. Das Projekt endete im Herbst 2011 mit einem Berufsinformationstag, an dem auch das Berufsbild Informatikerin vorgestellt wurde.

Kooperation mit dem Informatik P-Seminar "Usability" im Schuljahr 2010 / 2011, Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt (Lutz Reuter, Prof. Dr. Ute Schmid)

Gemeinsam mit Herrn Reuter wurden wesentliche Themen, Methoden und Konzepte zum Thema Usability herausgearbeitet. Die Schüler evaluierten verschiedene Vokabeltrainer. Sie besuchten die Fakultät und erhielten dort, in einer eigens für sie gehaltenen Vorlesung, einen Überblick über Methoden der Usability-Evaluation.

Wissenschaftspropädeutisches Seminar "Endliche Automaten und Logik" 2009-2013, Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg (Wolfgang Muck, Prof. Dr. Michael Mendler)

Die Schüler der Oberstufe des Franz-Ludwig-Gymnasiums experimentierten im Rechnerlabor der Professur für Grundlagen der Informatik mit der Programmmierung von Lego-Mindstorm Robotern und erhielten durch Teilnahme an einführenden Vorlesungen und Übungen erste Einblicke in die klassische Prädikatenlogik.