Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Alumniverein WIAI.community e.V.

Veranstaltungsarchiv 2013

Weitere Informationen und Bilder der vergangenen Veranstaltungen befinden sich im VC-Kurs der WIAI.community:

https://vc.uni-bamberg.de/moodle/enrol/index.php?id=430

Zugangskennung für Studenten: stud@community
Zugangskennung für Absolventen: ex@community

29.10.2013 WIAI.PraxisReport mit Norbert Seifert im Faltboot

Am Dienstag, den 29.10., fand im Faltboot der erste PraxisReport im Wintersemester 2013 statt. Das Thema war "Vorsprung durch Menschenkenntnis - Potenziale erkennen und erschließen" mit Norbert Seifert von der aec GmbH aus Bamberg.

Norbert Seifert, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, bringt langjährige Großkonzernerfahrungen (Siemens AG) aus dem internationalen Projektmanagement mit Führungsaufgaben mit, ist akkreditierter Insights®-Berater, ausgebildeter systemischer Berater und Coach, Trainer mit Zertifizierung durch die BMW-Group Trainer Academy sowie Lehrbeauftragter an der Hochschule Coburg.
In 2001 gründete Norbert Seifert sein eigenes Unternehmen aec GmbH und geht heute seiner Berufung nach in der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung.

Die Potenziale der an einem Projekt beteiligten Personen richtig zu erkennen und zu fördern ist heute einer der zentralen Aspekte des Projektmanagement von Softwareprojekten. Herr Seifert diskutierte im Vortrag "Vorsprung durch Menschenkenntnis - Potenziale erkennen und erschließen" wie man mit einer validierten Potenzialanalyse gezielte Einblicke in die eigenen Handlungsoptionen erhält und beleuchtete Methoden, die zeigen:
- wie man selbst auf andere Menschen wirken kann,
- wie und woran man erkennt, was anderen Menschen wichtig ist und
- man lernt, wie man den Umgang mit anderen Menschen flexibler gestalten kann. Ziel ist es, die eigenen Verhaltenspräferenzen, Werte und Einstellungen zu entdecken und zu neuen Handlungsoptionen weiter zu entwickeln. Dabei lernt man, Mitmenschen schneller einzuschätzen und Gespräche gewinnbringender führen zu können.


06.07.2013 WIAI Sommertreff im Bolero

Am Samstag, den 06.Juli 2013, fand der diesjährige WIAI.SommerTreff ab 11:30 Uhr im Restaurant Bolero statt. Alle Studierenden, Angehörigen, Mitarbeiter und Alumni der Fakultät WIAI waren zum WIAI.SommerTreff 2013 eingeladen. Wie bereits in den letzten Jahren stand auch diesmal wieder das Auffrischen alter Bekanntschaften und das gemütliche Miteinander in entspannter Atmosphäre im Vordergrund.

04.07.2013 WIAI.PraxisReport mit Achim Kaupp und Janes Spegg von Hochfrequenz

Am Donnerstag, den 04.07. fand der dritte WIAI.PraxisReport im Sommersemester 2013 statt. Das Thema war "Was hat die Energiewende mit IT zu tun?" mit Achim Kaupp und Janes Spegg von Hochfrequenz. 

Herr Kaupp ist seit 2002 Berater in der Energiewirtschaft. Seit 2013 ist er Geschäftsführer von Hochfrequenz. Seine Schwerpunkte liegen in der IT-Architektur und im Projektmanagement. Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim ist Herr Spegg seit Februar 2011 bei Hochfrequenz beschäftigt. Seine Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich SAP PI und der Marktkommunikation.

Hochfrequenz wurde 2009 gegründet und hat sich seither als kompetenter Partner für deutsche Energieversorger bei strategischen und operativen Themenstellungen etabliert. Das Beratungsspektrum reicht von der Unterstützung beim Aufbau strategischer Geschäftsfelder bis hin zur Prozessoptimierung und Umsetzung von rechtlichen Anforderungen aufgrund der Liberalisierung der Strom- und Gasbranche. Unsere technischen Experten entwerfen und realisieren maßgeschneiderte Lösungen sowie standardisierte Produkte u.a. auf Basis von SAP IS-U.

Der Vortrag „Was hat die Energiewende mit IT zu tun?“ beschäftigte sich mit den sich ständig ändernden Anforderungen an die heutige IT-Landschaft deutscher Energieversorger. Bequemer Lieferantenwechsel, Smart Metering, erneuerbare Energien – was der Verbraucher mittlerweile als selbstverständlich ansieht, zieht meist grundlegende Prozessänderungen nach sich. Vor diesem Hintergrund beleuchteten die Gastreferenten der Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH folgende Fragestellungen:

  •   Welchen Einfluss haben die Regelungen der Bundesnetzagentur auf die IT?
  • Wie gestaltet man die IT flexibel, um ändernde Anforderungen abzudecken?
  •   Wie sieht ein typisches IT-Projekt in der Energiebranche aus?

Neben den fachlichen Einblicken in das Geschäftsfeld von Hochfrequenz wurden vor allem auch Informationen und Einblicke in die Aufgaben und Herausforderungen eines Wirtschaftsinformatikers in der Praxis gegeben.

10.06.2013 WIAI.PraxisReport mit Ottmar Jesberger von NKD

Das Thema war diesmal "BigData und Discounter" mit Ottmar Jesberger von NKD. Er ist der Gesamtverantwortliche für die IT von NKD und berichtete im PraxisReport von den Herausforderungen, vor denen eine IT-Abteilung eines europaweit agierenden Einzelhandelbetriebes steht.

  • Wie geht man mit den Daten aus den Filialen um, damit man schnell und effizient steuern kann?
  • Wie wird das Data Warehousing betrieben?
  • Genügt es Big Data als nächste Evolutionsstufe einzuführen oder steht hier eine grundsätzliche Neukonzeption von Prozessen und deren unterstützenden Elemente an?

Ottmar Jesberger ist Wirtschaftsinformatiker und seit knapp 30 Jahren in der IT tätig und kam über Softwareentwicklung und RZ-Leitung in die Gesamtverantwortung IT. Begleitet wurde Herr Jesberger von Janina Schäfer, die Personalreferentin/Recruiter bei NKD ist. Die NKD Firmengruppe mit Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Polen und der Schweiz zählt zu den größten Unternehmen im Textileinzelhandel. Seit 2007 betreibt NKD einen Online-Shop unter www.nkd.com. Als Fashion- und Lifestyle-Filialist zählt NKD bald 2.000 Filialen und beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter. Die Firmenzentrale ist in Bindlach bei Bayreuth, wo auch die ca. 40-Köpfige IT-Abteilung angesiedelt ist. Neben den fachlichen Einblicken in das Geschäftsfeld von NKD wurden vor allem auch Informationen und Einblicke in die Aufgaben und Herausforderungen eines Wirtschaftsinformatikers in der Praxis gegeben.

07.05.2013 WIAI.PraxisReport mit Marco Di Filippo von Compass Security

Am Dienstag, den 07. Mai 2013, fand der erste WIAI.PraxisReport in diesem Semester statt. Zu Gast war diesmal Marco Di Filippo von der Firma Compass Security Deutschland GmbH mit dem Thema „Hacking Industrial Control Systems - Angriff am Fließband“.

Mit den Stuxnet- u. Duqu-Vorfällen wurde das Bewusstsein geweckt, dass Systeme zur Prozesssteuerung und Fertigungsautomatisierung ebenso angreifbar sind wie herkömmliche IT-Systeme. Mit der komfortablen Überwachung, Steuerung und Optimierung technischer Prozesse mittels Computer-Systeme (SCADA), gibt es neben den aus der herkömmlichen IT bekannten Gefährdungen, zahlreiche neue Risiken. Je nach Intention eines Angreifers gibt es unterschiedliche Methoden, mit denen ein Angriff auf ein industrielles System erfolgen kann.

Anhand unterschiedlicher Angriffsszenarien wurden im Vortrag Angriffsformen innerhalb der Automatisierungspyramide erläutert und demonstriert. Hierbei wurden speicherprogrammierbare Steuerungssysteme (SPS, engl. PLC), HMI, Kommunikationsschnittstellen und SCADA-Systeme einbezogen. Ergänzt wurden diese durch Erfahrungsberichte aus der Praxis.

Der Referent Marco Di Filippo ist Geschäftsführer der Compass Security Deutschland GmbH und beschäftigt sich seit 1986 mit dem weit gefassten Thema der Informationselektronik. Seit 1996 ist er im Bereich IT-Consulting tätig, die Schwerpunkte ICT-Security und ICT-Strategy folgten 1998. Sein Spezialgebiet sind u.a. Security-Checks von ICS (Industrial Control Systems). Hier war er maßgeblich an der Verbreitung der ICS-Security beteiligt, die seit den Stuxnet- und Duqu-Vorfällen öffentliche Aufmerksamkeit erlangt hat. Des Weiteren ist er Artikelautor diverser Fachzeitschriften und Referent auf Konferenzen sowie Dozent an Lehranstalten wie Universitäten und Fachhochschulen.