Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Grundlagen der Informatik

Studienfach Grundlagen der Informatik

Fachvertreter: Prof. Michael Mendler, PhD (Edinburgh)

Gegenstand des Faches

In der sich rasant verändernden Informationstechnik mögen sich Anwendungssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme, Rechner- und Kommunikationsstrukturen innerhalb weniger Jahre überholen, die zugrundeliegenden logischen Strukturprinzipien und mathematischen Entwurfsmethoden bleiben jedoch im Wesentlichen dieselben. Diese Strukturprinzipien und Entwurfsmethoden speziell von verteilten und nebenläufigen Systemen sind Gegenstand des Studienfaches Grundlagen der Informatik. Dabei wird besonders die Bedeutung der Modellbildung und der mathematischen Analyse von Synchronisationsaspekten und Informationssicherheit betont.

Ein solides mathematisch-analytisches Verständnis moderner informationstechnischer Systeme liefert die nötige Urteilsfähigkeit, um in technischen und nichttechnischen Führungspositionen rationalisierte, strategische Entscheidungen in Fragen der Informationstechnologie treffen zu können. Im Fach Grundlagen der Informatik soll deshalb neben dem Fachwissen das kombinatorische und logische Denken und die Abstraktionsfähigkeit ausgebildet und geschärft werden. Die angebotenen Inhalte gehören zum methodischen Rüstzeug für wissenschaftliches Arbeiten im Forschungsgebiet Verteilte Systeme.

Aufbau des Faches

Die Übersicht stellt die Veranstaltungen dar, die im Fachgebiet Grundlagen der Informatik zur Zeit angeboten werden. Kurzfristige Änderungen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie deshalb in jedem Falle die aktuellen Angaben im UnivIS oder Modulhandbuch

Studienempfehlung

  • MSc:
    Die ehemalige Diplomhaupstudiumsvorlesung "Nichtprozedurale Programmierung" kann in Ausnahmefällen auf Antrag auch im MSc-Studiengang Angewandte Informatik belegt werden.
  • Alle Studiengänge:
    Es besteht die Möglichkeit, Veranstaltungen "Logik", "Theorie verteilter Systeme" oder "Informationssicherheit" durch geeignete aktive Beteiligung nach Absprache als Seminar abzulegen.
  • Die Unterichtssprachen in den Veranstaltungen Grundlagen der Informatik sind Deutsch und Englisch. Lehrmaterialien und schriftliche Prüfungen sind grundsätzlich auf Englisch. Bei Anwesenheit von Austauschstudenten ohne Deutschkenntnisse wird die jeweilige Vorlesung oder Übung in Englisch gehalten. Darüber hinaus sind alle Module, die im Modulhandbuch des MSc International Software Systems Science belegbar sind, durchgängig in Englisch angeboten.

Auslandsstudium

Studenten, die einen Auslandsaufenthalt beabsichtigen, wird empfohlen, sich rechtzeitig mit dem Prüfungsausschuss in Verbindung zu setzen, um die Anerkennung ausländischer Prüfungsleistungen per Learning Agreement abzuklären. Es wird außerdem empfohlen, sich für das Auslandsstudium beurlauben zu lassen. Auslandssemester und Studien/Prüfungsleistungen sind nachträglich anrechenbar.
Allgemein gilt: Die Anrechung kann entweder als Äquivalenznachweis zu einer Veranstaltung in Bamberg erfolgen (Zuständigkeit: Fachvertreter) oder im jeweiligen BSc/MSc Studiengang auf eine Modulgruppe (Zuständigkeit: Prüfungsausschuss). Learning Agreements und Anrechungsanträge finden Sie hier.

Weiter Informationen zum Auslandsstudium sind im VC-Kurs  "Studium International WIAI" zu finden.