BIT - Bamberger Informatik Tage

 

 

 

Eine ganze Woche zum Schnuppern, Informieren und Ausprobieren!

Für Kinder und Jugendliche von der Vorschule bis zur Oberstufe, Eltern und alle Interessierten.

Nächster Termin: 22. bis 28. Oktober 2022

Was wird am BIT geboten?

Der BIT richtet sich an alle Informatikinteressierten. Die abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe bildet das interdisziplinäre Profil der Fakultät WIAI ab. Hier kann man sich über spannende und aktuelle Anwendungsgebiete der Informatik informieren, sich selbst ausprobieren und Informatik erleben.

 


 

Ein buntes Programm - von Samstag bis Freitag

Samstag, 22.10.2022: Studienabschlussfeier

Studienabschlussfeier

Verabschiedung der Absolvent:innen, die ihr Studium im Sommersemester an der Fakultät WIAI erfolgreich abgeschlossen haben.

  • Veranstaltung für:
    Absolvent:innen des Sommersemesters 2022 und Begleitungen

  • Anmeldung:
    Persönliche Einladungen werden an die Studierenden verschickt

  • Organisation:
    Fakultät WIAI

Montag, 24.10.2022: DATEV Retreat

Ab 14 Uhr: DATEV Retreat - Software-Entwicklung in der Praxis

Moderne Methoden sind ein Schlüsselfaktor für die Software-Entwicklung. In vier Vorträgen berichten Mitarbeitende der DATEV eG aus Nürnberg, wie diese bei ihnen angewendet werden.

PROGRAMM

14:00-15:00 Uhr: "Let AI code for you – Wie NLP Verfahren GitHub Copilot ermöglichen."
GitHub Copilot auto-vervollständigt nicht nur einzelne Zeilen, sondern ganze Funktionen Source Code auf magische Weise von ganz alleine. In diesem Vortrag stellen wir die darunter liegenden NLP (Natural Language Processing) Konzepte und Modelle vor. Außerdem zeigen wir anhand eines Code Walk-Throughs, wie ihr selbst einer AI (KI) Programmiersprachen beibringen könnt und welche Probleme dabei auftreten könnten.

15:00-16:00 Uhr: "Software Entwicklung als Handwerksberuf"
Informatik studiert man an der Uni, somit ist es sonnenklar: Software Entwicklung ist ein Ingenieursberuf. „Halt!“, sagen andere, „Lösungen bei Software-Entwicklungs-Problemen brauchen oft kreative Ideen. Ein Software Entwickler ist ein Kreativ-Beruf.“ In diesem Vortrag wird aufgezeigt, dass Software-Entwicklung ein Handwerksberuf ist.

16:00-17:00 Uhr: "Leichtere Fehlerbehandlung ohne Exceptions - warum man auch als OO-Entwickler keine Angst vor Monaden haben muss!"
Für Fälle, in denen es nicht ganz so rund läuft, greifen Entwickler:innen häufig zu Exception Handling. Java bietet sogar mit den Checked Exceptions eine interessante Variante, die nicht ganz so unkontrolliert ist wie in anderen Programmiersprachen. Leider ist Exception Handling häufig fehleranfällig, intransparent und unperformant. Zudem spätestens bei der Verwendung von reaktiven Programmierung/Lambdas mit dem Paradigma vollkommen inkompatibel! Anhand eines Beispielparsers für simple Rechenoperationen wird im Live Coding Schritt für Schritt aufgezeigt, wie eine alternative Fehlerbehandlung aussieht. Nebenbei wird ergründet, warum das böse M-Wort (Monade) nicht nur für Mathematiker relevant ist und warum man davon keine Angst haben muss. Die Wahrscheinlichkeit, dass Monaden bereits eingesetzt wurden ohne es zu ahnen, ist auch sehr hoch ;-)

17:00-18:00 Uhr: "Refuctoring -- Code vorsätzlich schlechter machen!"
Software ist wie vieles andere der Entropie unterstellt. D.h. dass Software ohne Energiezufuhr mit der Zeit automatisch schlechter wird. Diese Energiezufuhr bezeichnet man in der Softwarepflege auch Refactoring und ist unerlässlich, um dauerhaft wartbaren Code zu bekommen. Im Vortrag geht es aber um etwas anderes: Eine einfache Codebasis aus der Fizz-Buzz-Programmierübung wird bewusst verschlechtert. Das Publikum liefert die Tipps zum Verschlechtern, der Vortragende baut sie live ein. Einzige Regel ist, dass die Tests dabei nicht brechen dürfen.

ab 18:00 Uhr: Umtrunk mit Brezn & Bier

Dienstag, 25.10.2022: WIAI Alumni Talks

Ab 18 Uhr: WIAI Alumni Talks mit anschließendem Get-Together

Zwei WIAI-Alumni berichten von ihrem Werdegang nach ihrem Studium in Bamberg und zeigen, dass die Wege im Informatik-Bereich nicht vielfältiger sein können. Im Anschluss findet ein Get-Together für individuelle Gespräche statt.

  • Veranstaltung für:
    Alle Interessierten

  • Veranstaltungsort:
    ERBA Campus, An der Weberei 5, 96047 Bamberg, Raum WE5/00.019 (Hörsaal)

  • Anmeldung:
    nicht nötig

  • Organisation:
    Fakultät WIAI, WIAI.community e.V.

  • Kontakt:
    fakultaetsreferentin.wiai(at)uni-bamberg.de

Mittwoch, 26.10.2022: Career Tour, Green Coding Vortrag

08.00 -16.30 Uhr: Career Tour für WIAI-Studierende

Die Kaffeefahrt der etwas anderen Art führt teilnehmende Studierende zu vier bekannten Unternehmen in und um Bamberg. Vor Ort erhalten die Teilnehmenden Einblicke in den Arbeitsalltag der IT-Abteilungen und die Möglichkeit, sich über Karriereoptionen zu informieren.
Weitere Infos zur Tour im Flyer(342.8 KB).

  • Veranstaltung für:
    WIAI-Studierende
  • Veranstaltungsort:
    Stadt und Landkreis Bamberg

  • Anmeldung:
    Die Tour ist ausgebucht.

  • Organisation:
    Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH, Fakultät WIAI

  • Kontakt:
    careercenter.wiai(at)uni-bamberg.de

 

Ab 18 Uhr: Vortrag zu Green Coding

Tim Schade, Softwarearchitekt und -entwickler bei GFT Technologies, gibt einen umfassenden Einblick ins Thema Green Coding. Dass die Digitalisierung hilft, CO2 einzusparen, ist richtig, aber trotzdem nur die halbe Wahrheit. Zum Beispiel trägt die Nutzung von Software auch zu Treibhausgasemissionen bei. Mit dem Konzept Green Coding startet der Versuch, diese Emissionen so weit wie möglich zu senken. In seinem Vortrag erklärt Tim Schade das Konzept und geht auf Besonderheiten sowie Herausforderungen ein.

  • Veranstaltung für:
    alle Interessierten
  • Veranstaltungsort:
    ERBA Campus, An der Weberei 5, 96047 Bamberg, Raum WE5/00.022 (Hörsaal)

  • Anmeldung:
    nicht nötig

  • Organisation:
    Fakultät WIAI

  • Kontakt:
    fakultaetsreferentin.wiai(at)uni-bamberg.de

Donnerstag, 27.10.2022: Science Slam zum Thema "Künstliche Intelligenz"

Ab 18 Uhr: WIAI Science Slam

Im Rahmen des Wettbewerbs „Eine Uni – Ein Buch“ wird der Science Slam zum Thema "Künstliche Intelligenz" veranstaltet.

 

  • Veranstaltung für: 
    Alle Interessierten
  • Veranstaltungsort:
    Aula Dominikanerbau, Dominikaner Straße 2a, 96047 Bamberg

  • Anmeldung:
    per Formular hier

  • Organisation:
    Fakultät WIAI, acatech

  • Kontakt:
    dekanatsreferentin.wiai(at)uni-bamberg.de

Freitag, 28.10.2022: Tag der offenen Fakultät

Ab 14 Uhr: Tag der offenen Fakultät

Die Fakultät WIAI öffnet ihre Türen und lädt Personen jeden Alters zum Mitmachen und Erleben ein.
Geboten werden Informatik-Workshops für Kinder und Jugendliche, Open Labs, Vorträge, u.a.

  • Programm:
    siehe unten
  • Veranstaltung für:
    Alle Interessierten

  • Veranstaltungsort:
    ERBA Campus, An der Weberei 5, 96047 Bamberg
  • Anmeldung:
    über Formular hier, Unkostenbeitrag pro Workshop: 5,00€

  • Organisation:
    Fakultät WIAI (Kontakt: fakultaetsreferentin.wiai(at)uni-bamberg.de)

PROGRAMM

  • Workshop "Nullen und Einsen – die „Muttersprache“ des Computers", ab 12 Jahren, 14-17 Uhr
    1 oder 0, an oder aus, ja oder nein, wahr oder falsch, Strom fließt oder Strom fließt nicht – das ist die Sprache, die unsere Computer, Handys usw. von Hause aus verstehen. Wie schaffen es dann die Rechner, mit großen Zahlen besser umzugehen als wir, oder uns sogar vorzugaukeln, er sei intelligent? Auf solche Fragen werden wir uns Antworten suchen. Programmierkenntnisse braucht Ihr auch keine, gesunde Neugier reicht völlig!
     
  • Workshop "Cozmo -  Programmieren wird niedlich", ab 13 Jahren, 14-17 Uhr
    Im Rahmen dieses Workshops lernt man, wie man einen Mini-Roboter mithilfe einer Smartphone App steuert und ihm Interaktionsmuster beibringt. In Kleingruppen werden verschiedene Aufgaben (Programmierung verschiedener Bewegungsabläufe und Interaktionsmuster) absolviert und je nach Lernkurve stetig angepasst. Die einzelnen Programmierbausteine, werden dabei mit dem Finger auf dem Touchscreen per Drag & Drop verschoben und in der gewünschten Reihenfolge angeordnet. So wird den Schülern das Programmieren spielerisch beigebracht und es entstehen im Handumdrehen kleine Cozmo-Choreographien, die auch zu komplexen Aktionsabläufen ausgebaut werden können. Wem das noch nicht reicht und noch tiefer in die Programmierlogik einsteigen will, dem steht zusätzlich ein Software Development Kit zur Verfügung.
     
  • Workshop "Wikipedia durchforsten mit Python", ab 14 Jahren, 14-17 Uhr
    Uns Menschen ist das Lesen und Verstehen von Wörtern, Sätzen und ganzen Texten ein Leichtes, aber wie können wir das für Maschinen ermöglichen? Wie können Computer Texte verstehen und verarbeiten? Dieser Workshop soll einen Einblick geben, wie man mittels der Programmiersprache Python Texte zerlegen und analysieren kann. Wir lösen dabei verschiedene Probleme: Wie können wir Wortarten (zum Beispiel Nomen, Verben oder Adjektive) erkennen? Wie können wir die Personen, Orte und Zeitangaben herausfinden, die in einem Text stecken? Und wie kann man diese Orte und Zeitangaben in einem Geobrowser (wie etwa Google Maps) darstellen?
     
  • Workshop "KUNSTliche Intelligenz: Wer malt besser?", 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr
    Messt euch im Team gegen Mensch und Maschine. Zeigt eure malerischen Fertigkeiten. Lasst euch von der Kunst der Maschinen verzaubern. Und nehmt eure Eindrücke mit nach Hause. Dauer: ca. 45 Min., keine Altersbeschränkung
     
  • Workshop "Track me if you can!", ab 16 Jahren, 14-17 Uhr
    Handliche Geräte für die Bluetooth-basierte Nachverfolgung werden seit einiger Zeit von verschiedenen Unternehmen angeboten. Mit den Versprechen, nie wieder die kleinen Dinge des Alltags zu verlegen, vor Diebstahl zu schützen oder auch die eigene Gesundheit im Blick zu behalten, bieten die Tags und Beacons Chancen, aber auch Risken. Aber was bedeutet das Bluetooth-basierte Tracking für die Einzelnen? Wo liegen die Unterschiede zum GPS und wie können die Daten verarbeitet werden. Im interaktiven Workshop werden Denkanstöße gegeben sowie kritisches Hinterfragen und eigene Ideen anregt.
     
  • Open Lab "Abfahrt für die digitale Modelleisenbahn",  geöffnet 14-17 Uhr
    Die SWTbahn ist eine digitale Modelleisenbahn im Größenverhältnis 1:160. Seit 2017 wird an dem SWT-Lehrstuhl an der Bahn geschraubt, sowohl an der Software als auch an den Gleisen. Das Schienennetz wurde von studentischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern entworfen und realisiert. In der Lehre dient die Bahn der Veranschaulichung von Problemen der Informatik, insbesondere im Bereich sicherheitskritischer Softwaresysteme. Des Weiteren bietet die Bahn Grundlage für Bachelor- sowie Masterarbeiten. Am offenen Tag der Fakultät können Jung und Alt hier die Züge fahren lassen.
    Begleitender Vortrag zu Aufbau und Funktionsweise der digitalen Modelleisenbahn jeweils um 14:30 Uhr, 15:30 Uhr, 16:30 Uhr, Dauer: 15-20 Min.

     
  • Open Lab "Programmieren zum Probieren", geöffnet 14-17 Uhr
    Wer sich schon immer gefragt hat, was es mit dem Programmieren auf sich hat, ist herzlich eingeladen es einfach einmal selbst auszuprobieren. Alle Besucherinnen und Besucher – ob groß oder klein – haben die Möglichkeit erste Programmierversuche zu unternehmen und hinter das Geheimnis der 1en und 0en zu kommen. Anhand einfacher Spieleprogrammierung mittels der Programmiersprache Scratch bzw. Scratch Junior, können ohne Vorkenntnisse kurz animierte Sequenzen auf den Bildschirm gebracht werden.
     
  • Open Lab "HABA Pro Digital Starter Spielezimmer", geöffnet 14-17 Uhr
    Mehrere Informatikspiele aus der Reihe der HABA Pro Digital Starter Serie (z.B. Coding Architekt, Suchen und Sortieren, Algorithm, Maschinelles Lernen) können vor Ort ausprobiert werden. Bei den Spielen handelt es sich um Sets, die das spielerisches Kennenlernen der Funktionsweise eines Computers und der Grundprinzipien des Computational Thinking ermöglichen.

  • Vortrag "Früher war alles besser! - Ein Faktencheck mit Datenvisualisierung", 14:15 Uhr
    "Früher war alles besser!", so heißt es. Weniger Kriege und Armut, schlauere Schüler und Studenten, ein aktiveres Leben, und so weiter. Aber stimmt das wirklich? Wer diese Frage beantworten will, sollte nicht auf Hörensagen vertrauen oder dem Empfinden von Einzelnen, sondern sich die Fakten anschauen. Nicht jeder ist allerdings ein geborener Statistiker. Es geht jedoch auch verständlicher: Diagramme und interaktive Datenvisualisierungen können auch komplexe Zusammenhänge eingänglich darstellen. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen: Wie werden aus Zahlen verständliche Grafiken, die sich am Computer oder auf dem Smartphone interaktiv bedienen lassen?


BIT - Informatik entdecken und erleben seit 2009

Bereits seit 2009 veranstaltet die Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik das Nachwuchsprogramm, welches bis 2012 unter dem Namen "Freak-IT" veranstaltet wurde.

Auf der Archiv-Seite kannst Du die vergangenen Bamberger Informatik Tage und Freak-IT Tage durchstöbern und so einen Einblick in die vielfältigen Programme gewinnen.

DANKE

An dieser Stelle möchen wir uns auch bei den einzelnen Lehrstühlen und deren Mitarbeiter*innen, die viel Zeit und Energie in die Vorbereitung und Durchführung der einzelnen Programmpunkte gesteckt haben, sowie bei unseren Förderern bedanken. HERZLICHEN DANK für tolle gelungene Bamberger Inforamtik Tage!

 


Der BIT wird unterstützt von: