Johannes Rabold privat

Fakultätspreis für gute Lehre verliehen

Die Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik (WIAI) gratuliert dem diesjährigen Gewinner des Fakultätspreises für gute Lehre für Nachwuchswissenschaftler:innen Johannes Rabold herzlich.

Nominierungen & Preisvergabe

Herr Johannes Rabold wurde als Preisträger aus insgesamt drei von der Fachschaft nominierten Nachwuchswissenschaftlern ausgewählt.

Neben Johannes Rabold waren ebenfalls nominiert:

  • Robin Lichtenthäler und
  • Julian Weidinger.

Zur Person

Johannes Rabold studierte von 2012 bis 2017 Angewandte Informatik an der Fakultät WIAI. Während dieser Zeit engagierte er sich für Studierende der Fakultät in der Fachschaft. Seit 2017 promoviert er zum Thema "Erklärbare Künstliche Intelligenz" an der Professur für Kognitive Systeme und verbindet Deep Learning Modelle mit Logischer Programmierung. Außerdem war er gewähltes Mitglied im Mittelbaukonvent.

Seit 2017 hält er Veranstaltungen an der Professur für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme. Dabei unterstützt er die Vorlesungen und hält eigenständig Übungen, Seminare und Projektveranstaltungen für Bachelor- und Masterstudierende.

Herr Rabold bietet hierbei ein breites Lehrangebot an, dass mit hervorragenden Lehrevaluationsergebnissen bewertet wurde. Diese zeigen deutlich, dass er sich sehr für die Studierenden der Fakultät einsetzt und dies nicht nur in seiner Lehre. So hat er die letzten Semester den „KI-Club“ angeboten, bei dem sich Studierende im Rahmen des „UniAdventure“ virtuell treffen und austauschen konnten. Von den Studierenden der Auswahlkommission besonders hervorgehoben wurde, dass Herr Rabold stets ein offenes Ohr für studentische Anliegen habe und sein Lehrkonzept nicht nur qualitativ hochkarätig, sondern stets abwechslungsreich und innovativ gestaltet ist.  

Herr Rabold wurde bereits im vergangenen Jahr für den Preis für gute Lehre der Fakultät WIAI nominiert, wodurch die Kontinuität seiner ausgezeichneten Lehre noch einmal deutlich wird.

Fakultätspreis für gute Lehre - Hintergrund

Der Preis wird einmal jährlich an der Fakultät WIAI vergeben, um Dozent:innen des akademischen Mittelbaus für ihr besonderes Engagement in der Lehre zu würdigen. Die Nominierung erfolgt auf Grund eines Vorschlags der WIAI Fachschaft. Eine fakultätsinterne, paritätisch besetzte Auswahlkommission bereitet auf Grundlage verschiedener Kriterien einen Vorschlag für den Fakultätsrat vor, der die Entscheidung über den/die Preisträger:in im Anschluss trifft. Aus den Preisträger:innen der vier Fakultäten wird dann ein/eine Kandidat:in für den bayernweiten "Preis für gute Lehre" des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (StMWK) vorgeschlagen.

Preisverleihung

Coronabedingt wird Studiendekanin Prof. Dr. Daniela Nicklas den Preis voraussichtlich im Frühjahr 2022 im Rahmen einer Fakultätsveranstaltung an Herrn Rabold verleihen.