Bettina Finzel als #KI-Newcomerin 2019 nominiert!

Das Voting läuft noch bis Mitte November!

Bettina Finzel ist seit Oktober 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im BMBF-geförderten Projekt „Transparent Medical Expert Companion“ (TraMeExCo) an der Professur für Kognitive Systeme (Prof. Dr. Ute Schmid) der Universität Bamberg. Im Bachelor und Master hat sie Angewandte Informatik mit den Nebenfächern Psychologie und Sprachwissenschaft an der Universität Bamberg studiert.

Im Projekt TraMeExCo erforscht sie zusammen mit weiteren Partner-Institutionen (Fraunhofer IIS und HHI) Methoden zu erklärbarem und interaktivem maschinellen Lernen (ML) für zwei Fälle: die Diagnose der Invasionstiefe eines Tumors im Darmgewebe und die Erkennung von Schmerz und seiner Intensität, basierend auf der Mimik von Patientinnen und Patienten, die sich nicht artikulieren können.

Bettina Finzel ist in die Endauswahl der KI*-Newcomer*in in der Kategorie Lebenswissenschaften nominiert worden, was nicht zuletzt zeigt, dass erklärbares und interaktives Maschinelles Lernen zum wichtigen Teil der medizinischen Diagnostik wird und Engagement in dieser Richtung zukunftsweisend ist!

Dieses Engagement ist absolut unterstützenswert und jede Stimme zählt.

Der Link zum Voting: https://ki50.de/ki-newcomer/lebenswissenschaftlerin/bettina-finzel/