Wissenschaftliche Einrichtungen

Zentrum für Mittelalterstudien

 

Internationales Studienkolloquium Mittelalter- und Neuzeitarchäologie
(ISMANZ)

 

Vom 05.06.-07.06.2009

ORGANISATION: LAURA KRIETE/HENDRIK ROHLAND (LEHRSTUHL PROF. DR. INGOLF ERICSSON)


In den letzten Jahrzehnten haben sich an zahlreichen Universitäten im europäischen Raum Schwerpunkte im Bereich der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie gebildet. Im Rahmen von Forschungsprojekten und Promotionsvorhaben bestehen bereits Netzwerke und Möglichkeiten zum universitätsübergreifenden Diskurs. Wir wollen auch den Studierenden im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten ein Forum für einen derartigen Austausch bieten. Es erscheint uns wichtig, dass Studierende auf diesem Wege frühzeitig Einblicke in die differenzierte Wissenschaftslandschaft des Faches erhalten. Uns interessiert besonders, mit welchen Methoden und Fragestellungen Studierende Themenkomplexe aus dem Bereich der Mittelalter- und Neuzeitarchäologie an den verschiedenen Universitäten behandeln. Darüber hinaus sollen Möglichkeiten zum interdisziplinären Arbeiten bereits im Rahmen einer Abschlussarbeit herausgestellt werden. Aus diesen Gründen möchten wir, die Studierendenvertretung des Instituts für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte der Universität Bamberg, im Sommersemester 2009, nach dem großen Erfolg des letzten Jahres, erneut ein universitätsübergreifendes internationales Studienkolloquium in Bamberg organisieren, bei dem spannende Abschlussarbeiten im Entstehungsprozess vorgestellt werden sollen. Ziel ist es, einen Austausch anzuregen, der alle Beteiligten bei ihren Arbeiten inspiriert und auch zu Anregungen und Kontakten für künftige Forschungen führt. Das Kolloquium soll auch Hilfestellung und Anregung für die Studierenden bieten, die gerade auf der Suche nach einem Thema für ihre eigene Abschlussarbeit sind. Deshalb sind auch alle anderen Interessierten herzlich eingeladen.

Programm (110.9 KB)

Programm (englisch)(110.8 KB)