Wissenschaftliche Einrichtungen

Zentren/Institute

Zentren/Institute

BACES ist eine fakultätsübergreifende wissenschaftliche Einrichtung, die einen wichtigen Beitrag zur Förderung empirischer Forschungsvorhaben leistet.

Mit seiner Survey Research Unit (SRU-BACES) steht dem Zentrum eine moderne Forschungsinfrastruktur zur Verfügung, welche die Durchführung von schriftlichen, telefonischen und Online-Erhebungen nach wissenschaftlichen Maßstäben erlaubt.

Zu seinen weiteren Aufgaben gehören Methodenberatung und die Beschaffung und Archivierung von empirischen Daten.

Kontaktdaten:

Feldkirchenstraße 21, 96045 Bamberg
Tel. +49(0)951/863-2592, Fax. +49(0)951/35996
E-Mail: zoltan.juhasz(at)baces.uni-bamberg.de  

Zur Website des Bamberger Centrums für Empirische Studien

Das Zentrum für Interreligiöse Studien führt Kompetenzen aus den Fakultäten Katholische Theologie, Sprach- und Literaturwissenschaften sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zusammen.

Programmatischer Fokus seiner Aktivitäten sollen gegenwartsbezogene interreligiöse Fragestellungen im Bereich von Judentum, Christentum und Islam sein.

Kontaktdaten:

An der Universität 2, 96045 Bamberg
Tel. +49(0)951/863-1733, Fax. +49(0)951/863-4734
E-Mail: info(at)zis.uni-bamberg.de  

Zur Website des Zentrums für Interreligiöse Studien

Das ZEMAS ist eine gemeinsame Einrichtung der mit Mittelalterforschung befassten Fächer von vier Fakultäten. Es dient der fächerübergreifenden Koordination und Organisation mittelalterbezogener Aktivitäten in Forschung, Lehre und Weiterbildung.

Kontaktdaten:

Am Kranen 10, 96045 Bamberg
Tel. +49 (0)951/863-2451, Fax. +49 (0)951/863-2306
E-Mail: mittelalterzentrum(at)uni-bamberg.de 

Zur Website des Zentrums für Mittelalterstudien

Das ihb wurde im Herbst 2003 errichtet. Sein Leistungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung, Einführung und Betreuung von Hochschul-Software.

Kontaktdaten:

Kärntenstr. 7, 96045 Bamberg
Tel. +49(0)951/863-2517, Fax: +49(0)951/863-1180
E-Mail: kontakt(at)ihb.uni-bamberg.de 

Zur Website des Instituts für Hochschulsoftware

Das Zentrum fördert die fächerübergreifende Forschung auf dem Gebiet der Angewandten Informatik und deren Transfer in Zusammenarbeit mit Fächern aus den Forschungsschwerpunkten der Universität. Es befasst sich insbesondere mit der Erforschung, Entwicklung und Erprobung von innovativen Informationstechnologien für geistes-, kultur-, sozial- und humanwissenschaftliche Disziplinen.

Die Technologieentwicklung wird getragen von Forscherinnen und Forschern der Angewandten Informatik, während die Vielfalt der Anwendungsperspektiven durch informatik-nah forschende Mitglieder aus anderen Fächern vertreten werden. Die Gründungsmitglieder stammen aus allen vier Fakultäten der Universität.

Das Zentrum fördert die Kooperation mit Institutionen und Unternehmen der Angewandten Informatik sowie mit der nationalen und internationalen Forschung auf diesem Gebiet. Es stellt ein Beratungsangebot für Methoden der Angewandten Informatik bereit, das sich an alle Mitglieder der Universität wendet.

Im Juli 2015 wurde die Einrichtung des Zentrums von der Universitätsleitung beschlossen und vom Universitätsrat befürwortet (Ordnung des ZIAI). Das ZIAI wird im Wintersemester 2015/2016 seine Tätigkeit aufnehmen.

Zur Webseite des ZIAI