Wissenschaftliche Einrichtungen

Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS)

Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS)


___ Kanäle


Website:

www.uni-bamberg.de/bagss

Facebook:
@bagssbamberg

Twitter:
@BAGSS5


___ Kurzprofil


Die Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS) wurde 2010 gegründet, um ein innovatives, strukturiertes und internationales Arbeits- und Bildungsumfeld für hochgradig qualifizierte Doktoranden und Doktorandinnen zu schaffen. Die Schule baut auf den forschungsstarken Bereichen der Bamberger Sozialwissenschaften auf, vor allem in der empirischen Bildungs- und Arbeitsmarktforschung, aber auch in der Governance-Forschung, Demographie und Statistik. Dabei arbeiten wir unter anderem mit dem Nationalen Bildungspanel (NEPS), dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und vielen Spitzenuniversitäten des In- und Auslands zusammen. Seit 2012 wird die Graduiertenschule durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert.


___ Ausrichtung


Das Ziel der Schule ist die Förderung und Betreuung empirisch fundierter und theoretisch zukunftsweisender Forschung über entscheidende Herausforderungen, mit denen sich Menschen in modernen, dynamischen und wettbewerbsorientierten Wissensgesellschaften konfrontiert sehen. Ihr Hauptschwerpunkt liegt in der komplexen Interaktion von:

  • Unterschieden in Fähigkeiten und Möglichkeiten einzelner Personen, die notwendigen Kompetenzen und Voraussetzungen zur Teilnahme am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben zu erwerben:
    Säule 1: Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und Lernen von der Kindheit bis zum frühen Erwachsenenalter
  • Mustern sozialer und wirtschaftlicher Ungleichheit, die zu Unterschieden im Zugang zu Bildung beitragen – einschließlich der Entscheidungen, die Menschen bezüglich ihres eigenen Bildungswegs und der Bildung ihrer Kinder im Verlauf ihres Lebens treffen:
    Säule 2: Bildung und soziale Ungleichheit im Lebensverlauf
  • den Auswirkungen dieser Unterschiede und demografischer Entwicklungen auf Arbeitsmärkte und Wirtschaftsleben, welche dem globalem Wettbewerb um Marktanteile, Investitionen und Bildungskapital unterliegen
    Säule 3: Veränderungen in Humankapital, Arbeitsmärkten und demografischen Strukturen und deren Einfluss auf soziale Ungleichheit in modernen Gesellschaften
  • den Entscheidungen politischer Akteure auf der Suche nach Antworten auf die oben angedeuteten Herausforderungen, die Herausbildung nationaler und transnationaler Institutionen zur Beherrschung von Problemen, die mit dem sozialen Wandel verbunden sind (z.B. Migration oder demographischem Wandel) und dem Streben, politische Kontrolle und demokratische Verantwortlichkeit über ein komplexes Netz von Institutionen sicherzustellen, die lokale, regionale, nationale und übernationale Akteure und Arenen miteinander verbinden:
    Säule 4: Governance, Institutionenwandel und politisches Verhalten


___ Ausbildung


Die Bamberg Graduate School of Social Sciences stellt einen hochattraktiven Platz für Doktoranden und Doktorandinnen dar, die Forschung betreiben und eine maßgeschneiderte Fachausbildung in den oben genannten und eng verwandten Themenbereichen erhalten möchten. Doktoranden und Doktorandinnen der Graduiertenschule profitieren von:

  • der gebündelten Expertise einer Anzahl national und international anerkannter Soziologen, Psychologen, Erziehungswissenschaftler, Politikwissenschaftler, Ökonomen, Demographen und Statistiker;
  • einem hochaktiven Forschungsumfeld mit einer außerordentlichen Erfolgsgeschichte in der Durchführung interdisziplinärer Projekte;
  • einem etablierten Netzwerk hochqualifizierter nationaler und internationaler Kollaborationen;
  • einem strukturierten aber flexiblem Qualifizierungsprogramm;
  • enger und umfassender Leitung und Betreuung


___ Internetauftritt

Da wir international auftreten, ist der Internetauftritt der Bamberg Graduate School of Social Sciences in englischer Sprache.

>>> zur Website der Graduiertenschule