Bewerbung

Ausschreibung

Das von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, der Hochschule Landshut sowie der Katholischen Stiftungshochschule München im Rahmen von BayWISS arbeitende Verbundkolleg Sozialer Wandel vergibt zur Promotion weitere Plätze (ohne Stipendium) für Absolvierende von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, die im Themenfeld "Sozialer Wandel" promovieren möchten.

Die Ausschreibung richtet sich vorzugsweise an Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge:

  • Soziale Arbeit
  • Religionspädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Erwachsenenbildung
  • oder verwandte Studiengänge

Das Promotionskolleg arbeitet auf Deutsch, die Promotion kann auch in englischer Sprache eingereicht werden. Der Abschluss der Promotion wird innerhalb von vier Jahren erwartet.

Eine Bewerbung zur Aufnahme in das Verbundkolleg ist unbefristet möglich. Sie können in regelmäßigen Abständen eine Bewerbung zur Teilnahme am Verbundkolleg einreichen. Weiterführende Informationen zur nächsten Ausschreibungsrunde finden Sie demnächst hier.

Voraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber müssen einen überdurchschnittlichen MA-Studienabschluss nachweisen. Die von den Bewerberinnen und Bewerbern geplanten Vorhaben müssen sich an der Konzeption des Verbundkollegs orientieren.

Bewerbungsunterlagen

Ihrer Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Formloses Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Zeugnisse
  • Finanzierungskonzept
  • Ggf. Nachweis hinreichender Deutschkenntnisse
  • Beschreibung des Promotionsvorhabens, idealerweise in Form eines ausführlichen Exposés: Die Beschreibung des Promotionsvorhabens darf einschließlich Arbeits- und Zeitplan sowie Gliederungsentwurf inkl. Literaturliste 10-15 Seiten enthalten (jeweils 2 cm Rand, Schriftgröße 12p, 1,5zeilig, 32 Zeilen ohne Fußnoten); 15 Seiten sollen nicht überschritten werden.
  • Betreuungszusage: Benennung mindestens einer Betreuungsperson (HAW oder Universität), die die Betreuungszusage formlos auf offiziellem Briefpapier der jeweiligen Hochschule bzw. Universität bestätigt

Handreichung für Exposé

Kriterien der Förderung

  • Wissenschaftliche Befähigung (inhaltliche Kriterien des Exposés: Theoretische Rahmung, Aufarbeitung des Forschungsstandes, explizite Nennung des Erkenntnisinteresses, methodische und methodologische Fundierung, Perspektive der Finalisierung des Projekts innerhalb von drei Jahren muss ersichtlich werden)
  • Passung des Vorhabens ins Verbundkolleg
  • bedeutsamer Beitrag zur Forschung
  • Perspektiven für die spätere Berufstätigkeit

Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Entscheidung über Ihre Aufnahme

Bewerbungen für die Teilnahme am Kolleg senden Sie bitte elektronisch als ein kombiniertes PDF-Dokument (nicht mehr als 4 MB im Anhang, ggf. einen Download-Link angeben) an das BayWISS-Verbundkolleg Sozialer Wandel unter sozialer-wandel.vk[at]baywiss.de.

Ausführliche Informationen zum Verbundkolleg Sozialer Wandel erhalten Sie bei den Vorstandsmitgliedern des Verbundkollegs (Prof. Dr. J. Franz, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Prof. Dr. K. Liel, Hochschule Landshut; Prof. Dr. B. Dorner, KSH München; Prof. Dr. A. Scheunpflug, Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und dem wissenschaftlichen Koordinator (Dr. Marcel Scholz) unter sozialer-wandel.vk[at]baywiss.de.

Nach den Auswahlgesprächen wird zügig eine Entscheidung über die Aufnahme in das Verbundkolleg getroffen und die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten werden schriftlich benachrichtigt.

Download Aussschreibung(125.6 KB)