Bassd: Bamberg-spezifische Spaziergänge – die mobile Anwendung

Projektart: SCRL-Testballon

Beteiligte

Prof. Dr. Astrid Schütz, Theresa Fehn, Marco Held (Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik)
Prof. Dr. Daniela Nicklas, Florian Knoch (Lehrstuhl für Informatik, insb. Mobile Softwaresysteme/Mobilität)
Prof. Dr. Marc Redepenning, Dr. Sebastian Scholl, Vanessa Lutz, Friederike Berlinski (Lehrstuhl für Kulturgeographie)
 

Laufzeit

01.04.2021 - 31.03.2022

Zielsetzung

Im Rahmen des Projekts Bassd soll ein erster Baustein einer regional-spezifischen mobilen Anwendung entwickelt werden. Die Grundlage der mobilen Anwendung bildet eine interaktive geographische Karte, die verschiedene Wohlfühl- und Kraftorte in Bamberg für ausgewählte Quartiere in Bamberg abbildet. Unter der Perspektive Gesundheitsförderung werden in einem ersten Baustein auf wissenschaftlicher Basis konkrete Übungen zu den Themen Achtsamkeit, Stressmanagement, Empathie und Ressourcenaufbau auf wissenschaftlicher Basis entwickelt, die an den entsprechenden Orten durchgeführt werden können. Dadurch haben die Nutzer*innen mit Hilfe der interaktiven Karte die Möglichkeit, je nach aktuellem Bedürfnis (z. B. Entspannung und Ruhe, Aktivität, Zusammenkommen mit anderen Personen) geeignete Orte aufzusuchen und dort konkrete Übungen zur Steigerung ihres Wohlbefindens durchzuführen. Diese Wohlfühlorte werden zu themenbezogenen Spaziergängen verknüpft– beispielsweise gibt es einen Spaziergang zum Thema „Entspannung an naturnahen Orten“.

Bassd soll die Bürger*innen Bambergs dazu ermuntern und animieren, die Stadt mit ihren Besonderheiten für die Förderung und den Erhalt ihrer körperlichen und mentalen Gesundheit zu nutzen.

Ergebnisse

Zum Ende des Projekts liegt eine Pilotversion einer mobilen Anwendung zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Bamberger*innen vor. Insgesamt sind 16 Wohlfühlorte in die mobile Anwendung integriert. An jedem Wohlfühlort können die Nutzer*innen zwei verschiedene Übungen durchführen, die zwischen 10 und 12 Minuten in Anspruch nehmen und einem der drei Bedürfnisse Entspannung, Aktivierung und Anschluss zugeordnet werden können. Dabei wurden unterschiedliche Quartiere in Bamberg berücksichtigt.

Zusätzlich sind die 16 Wohlfühlorte zu mehreren Wohlfühlspaziergängen verbunden, die in ihrer Länge zwischen 30 und 90 Minuten variieren. Zu jedem Spaziergang finden die Nutzer*innen neben den sozial-räumlichen Beschreibungen auch grundlegende Informationen sowie Informationen zur räumlichen Beschreibung des Spaziergangs (z. B. Lage, Erreichbarkeit). Dabei können die Nutzer*innen zu den jeweiligen Wohlfühlorten navigieren.