Wissenschaftliche Einrichtungen

Zentrum für Mittelalterstudien

Prof. Dr. Ingolf Ericsson

 
Baugestalt, Wirtschaftsleben und monastischer Alltag des ehemaligen Reichsklosters Lorsch an der Bergstraße – Weltkulturerbe der UNESCO. Auswertung der Altgrabungen und neue archäologische Untersuchungen (mit Dr. Markus Sanke M.A.)

Laufzeit: seit 1998
Geldgeber: Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Museumszentrum Lorsch sowie Universität Bamberg
(Bewilligung bis Ende 2005)
wiss. Mitarbeiter: Dr. Thomas Platz, Dr. Markus Sanke

 

Technik des frühen Mittelalters – Wassermühlen im fränkisch-bajuwarischen Grenzgebiet bei Greding, Mittelfranken

Laufzeit: seit 2005
Geldgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (Bewilligung bis Anf. 2007)
wiss. Mitarbeiter: Thomas Liebert M.A.

 

Deutsche Archäologie im Umfeld des Nationalsozialismus in Skandinavien

Laufzeit: seit 2003
Geldgeber: Hochschul- und Wissenschaftsprogramm („Frauenförderung“) (Bewilligung bis 02/05)
Postdoktorandin: Dr. Luitgard Löw

 

Stadtkernarchäologie Forchheim

Geldgeber: Stadt Forchheim und Universität Bamberg
wiss. Mitarbeiterin: Christina König M.A.

 


Stadtkernarchäologie Bamberg

Geldgeber: Stadtsparkasse Bamberg, Stadt Bamberg und Universität Bamberg

 

Burgstall Hundheim bei Heidelberg – Sondierungsgrabung zur Erforschung der Siedlungsgeschichte

Laufzeit: 2004 – 2005 (beendet)
Geldgeber: Universität Bamberg
Mitarbeiter: Matthias Klefenz