Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Soziologie

Fachstudienberatung Soziologie

Beratung ist allgemein als eine auf Kompetenzförderung ausgerichtete Kommunikation zu verstehen.

Zu Beginn des Soziologie-Studiums, aber auch im weiteren Studienverlauf, etwa bei der Planung eines Auslandsaufenthalts oder bei der Suche nach Praktika, sind Studierende mit vielen Fragen und Problemen konfrontiert. Ein Großteil dieser Fragen erschließt sich bei genauer Lektüre der geltenden Studien- und Prüfungsordnungen sowie der Studien- resp. Modulpläne, die auf der Homepage des Dekanats zugänglich sind. Ferner gibt es zu Beginn jedes Semesters Einführungsveranstaltungen der Universität und der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, die den Studierenden den Einstieg in das Studium erleichtern sollen. Wichtige Bekanntmachungen und Informationen für Studierende der Soziologie werden ferner über die Soziologie-Mailing-Liste bekannt gemacht. Auch die Mitteilungen des Prüfungsausschusses Soziologie (aktueller Vorsitz: Prof. Dr. Cornelia Kristen) sollten unbedingt zur Kenntnis genommen werden.

Dennoch ist es hilfreich, zum Einstieg in das Fach der Soziologie, zur allgemeinen Orientierung im Studium und zu den studienbegleitenden Praktika die individuellen Beratungsangebote der Fakultät und der Universität wahrzunehmen. Die Fachstudienberatung Soziologie ist ausschließlich für das Fach und die Studierenden der Soziologie zuständig. Sollten Sie ein anderes Fach studieren, wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung Ihres Hauptfaches.

Die Fachstudienberatung

Orientiert über:

  • Zeitliche und fachliche Organisation des gewählten Studienfachs
  • Prüfungs- und Studienordnungen
  • alternative (Studien-) Angebote

Informiert über:

  • Studienmöglichkeiten und Fächerkombinationen
  • Zulassungsregelungen und Bewerbungsverfahren
  • Organisation und Bedingungen eines Studiums
  • Studienplanung und -gestaltung
  • Anforderungen im Studiengang
  • Zusatzqualifikationen und Berufsperspektiven

Berät bei:

  • Entscheidungsproblemen im Studienwahlprozess
  • Problemen bei der Studienorganisation
  • Studiengang- und Hochschulwechsel
  • Studienabbruch und Alternativen zum Studium

Die Fachstudienberatung kann nicht:

  • Ihnen die Entscheidung abnehmen, ob und was Sie studieren sollen
  • Persönliche / Psychologische Beratung leisten

Sondern:

  • Übergeordnetes Ziel ist die Information und Beratung zu Inhalten, Aufbau und Anforderungen eines Studiums
  • Beratung wird hier verstanden als professionelle Unterstützung bei der Orientierung in Fragen zum Studium im weitesten Sinne
  • Das Beratungsverständnis lässt sich wie folgt beschreiben:
  1. Die Ratsuchenden sind die Experten für ihre Probleme; der Berater oder die Beraterin hat in erster Linie unterstützende Funktion bei der eigenständigen Entwicklung von tragfähigen Lösungen. Dies kann etwa geschehen durch eine aktive Förderung der Fähigkeit zur Orientierung, dem Anbieten von Klärungshilfen in Entscheidungssituationen, der Bewusstmachung von Risiken und Vorteilen oder einer praktischen Hilfestellung zur Nutzung eigener wie externer Ressourcen.
  2. Wir gehen davon aus, dass die Ratsuchenden grundsätzlich in der Lage sind, ihr Verhalten innerhalb gewisser Grenzen aktiv zu steuern und zu gestalten. Beratung unterstützt und fördert diese Kompetenz.
  3. Beratung beruht auf komplexen Kommunikations- und psychosozialen Entwicklungsprozessen, deren Veränderung im Zeitverlauf von zentraler Bedeutung ist.
  4. Ratsuchende/r und Berater/in sind gleichermaßen verantwortlich für den Beratungsprozess. Entwicklung beruht auch in diesem Kontext auf Anstrengung, Interesse und aktiver Teilnahme.

Beratung stellt ein Angebot dar, das Individuen in allen Bildungs-, Berufs- und Beschäftigungsphasen ihres Lebens darin unterstützt, ihre Interessen, Fähigkeiten und Kompetenzen zu erkennen, Handlungsproblematiken zu bearbeiten und Entscheidungen zu treffen,um eigenverantwortlich ihre Bildungs- und Berufsbiographien zu gestalten.

Aktuelle (Melde-)Termine

Hier finden Sie alle aktuellen Termine zu Meldefristen und Prüfungseinsicht.

Hier finden Sie den aktuellen Prüfungsterminplan.

Fachstudienberatung für Soziologie

Sollten Sie Anfragen an die Fachstudienberatung haben, können Sie sich gern per Mail melden. Bitte beachten Sie, dass Sie sich zuerst selbstständig in Ihrem Modulhandbuch und Ihrer Prüfungsordnung über Ihre Möglichkeiten informieren. Sollten sich dann noch Fragen ergeben, formulieren Sie Ihre Anfrage per Mail bitte genau und präzise. Geben Sie dabei bitte Ihren genauen Studiengang und Ihre Matrikelnummer an. Die Fachstudienberatung Soziologie ist ausschließlich für das Fach und die Studierenden der Soziologie zuständig. Sollten Sie ein anderes Fach studieren, wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung Ihres Hauptfaches.

Haben Sie Fragen zu...

  • ... der Gültigkeit von Modulhandbüchern, finden Sie Antworten zu BA hier, zu MA hier.
  • ... dem aktuellen Modulhandbuch, finden Sie es für BA hier für MA hier.
  • ... dem Praktikum, finden Sie Antworten hier.
  • ... BAföG, finden Sie Antworten hier.
  • ... der Bachelor-Arbeit, finden Sie ein Merkblatt hier.

Sollten Sie einen persönlichen Termin wünschen, vereinbaren Sie bitte einen konkreten Termin per Mail (mittwochs, zwischen 10 und 13 Uhr).

Dipl.-Soz. Susann Sachse-Thürer
Feldkirchenstr. 21, F21/01.15
Sprechstunde: Mittwoch, 10.00 - 13.00 Uhr
Um vorherige Terminvereinbarung per E-Mail wird gebeten.
Tel.: +49 (0) 951/863-3910

E-Mail: susann.sachse(at)uni-bamberg.de

Sollte die Fachstudienberatung nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte in dringenden prüfungsrechtlichen Fällen direkt an:

Prof. Dr. Cornelia Kristen

Vorsitzende des Prüfungsausschusses Soziologie

pa.soziologie(at)uni-bamberg.de

oder

Herrn Jürgen Jung

Prüfungsamt

sowi.pruefungen(at)uni-bamberg.de

Für Fragen zum Studium steht die Studienberatung zur Verfügung. Um vorherige Terminvereinbarung per Mail wird gebeten.

Hier finden Sie die aktuellen Präsentationen der Erstsemestereinführungstage für den Bachelor-(862.2 KB) und den Masterstudiengang(891.4 KB).