Roland Back

Lehrkraft für besondere Aufgaben

1. u. 2. Staatsexamen für das Lehramt an Hauptschulen, AOR

Professur für Arbeitswissenschaft
Feldkirchenstraße 21
96052 Bamberg

Tel.: 0951/1339358
E-Mail: roland.back(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde: n. V.

Roland Back

Kurzvita

seit 02/2010

Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Professur für Arbeitswissenschaft u. Dozent in der Sportdidaktik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
08/2004 - 01/2020Interdisziplinär teilabgeordneter Lehrer zur Verstärkung des Praxisbezugs in der Lehrerbildung in der Didaktik der Arbeitslehre u. Sportdidaktik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

09/2002 - 07/2007

Initiator u. Koordinator für den bayernweiten Modellversuch MODUS21 (Modell Unternehmen Schule im 21. Jahrhundert) an der Einsatzschule 
09/1999 - 01/2010Lehrer an der Hauptschule Scheßlitz mit den Schwerpunkten Arbeitslehre, Sport u. individuelle Förderung durch Lehramtsstudierende der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
10/1998 - 07/1999Ausbildung zum Trainer in der beruflichen Weiterbildung; Co-Trainer der deutschen Basketball-Junioren-Nationalmannschaft
05/1998 - 08/1998Lehrbeauftragter u. Projektmitarbeiter in der Didaktik der Arbeitslehre, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Co-Trainer der deutschen Basketball-Junioren-Nationalmannschaft
09/1997-04/1998Visiting Scholar an der Business School zum HRM in Sport u. Wirtschaft; Visiting Coach zur Stärken- u. Schwächen-Analyse des Basketball-Programmes der Stanford University, USA
05/1997 - 08/1997Lehrbeauftragter u. Projektmitarbeiter in der Didaktik der Arbeitslehre, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Co-Trainer der deutschen Basketball-Junioren-Nationalmannschaft
09/1996 - 04/1997Visiting Scholar an der Business School zum HRM in Sport u. Wirtschaft; Visiting Coach zur Stärken- u. Schwächen-Analyse des Basketball-Programmes der Stanford University, USA
09/1995 - 07/1996Gastdozent in den Departements Management u. Languages am Oregon Institute of Technology (OIT) u. Co-Trainer der College-Basketballmannschaft, USA
09/1993 - 07/1995Lehramtsanwärter für Hauptschulen
11/1987 - 07/1993Studium für das Lehramt an Hauptschulen mit  dem Unterrichtsfach Arbeitswissenschaft u. Sportdidaktik in der Fächergruppe
11/1989 - 07/1992Werkstudent der SIEMENS AG Erlangen im Personalmanagement, Führungskräfte-Training, Auszubildendenzentrum u. Arbeitsschutz
11/1988 - 07/1992Wissenschaftliche Hilfskraft in der Didaktik der Arbeitslehre u. Übungsleiter im Hochschulsport

Forschungsschwerpunkte

Unterrichtsentwicklung im Leitfach „Wirtschaft und Beruf“, Individuelle Förderung in der Mittelschule durch das Leitfach „Wirtschaft u. Beruf“ in Kooperation mit Bildungspartnern, Trainerkonzeptionen im Teamsport, Sportives Management

Publikationen und Vorträge

Publikationen

Back, R. (2012): 24 auf einen Streich. Nowitzki ein Phänomen - auch von der Linie. Gedanken aus Sicht der Angewandten Sportwissenschaft. Teil 2. (mit Stefan Voll) in: DBB-Journal / Deutscher Basketball-Bund. - 25 (2012), S. 38-39

Back, R. (2011): 24 auf einen Streich. Nowitzki ein Phänomen - auch von der Linie. Gedanken aus Sicht der Angewandten Sportwissenschaft. Teil 1. (mit Stefan Voll), in: DBB-Journal / Deutscher Basketball-Bund. - 24 (2011), S. 28–29

Back, R. (2010): Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsmarkt. Eine knappe Bilanz der letzten 10 Jahre (mit Olaf Struck, Dütsch Matthias, Verena Liebig) In: Vorgänge : Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik. 49, 3 (2010), S. 18-26

Back, R. (2006): Auf die Plätze ... ! Sport als Element der Schulentwicklung: eine neue Herausforderung der Sportwissenschaften. In: Uni.vers: das Magazin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg / UNIBA. - 6 (2006), 11 = Wissenstransfer an der Universität Bamberg, S. 46–49

Vorträge u. Workshops für verschiedene Unternehmen, Verbände u. Universitäten

Brose Fahrzeugteile
Consorsbank
Continentale
Dressel + Höfner
E.ON
Loewe
Sparkasse Forchheim
SKF

Verbände

Bayme vbm
Bayerischer Basketballverband

Universitäten

Oregon Institute of Technology, USA
Stanford University, USA
Universität Mannheim

Dissertationsprojekt

Sportives Management für Unternehmen