Nebenfach Soziologie mit 30 ECTS-Punkten

Ordnungen und Dokumente

Das Fach Soziologie kann in einer Reihe von Studiengängen (Bachelor) im Umfang von 30 oder 45 ECTS-Punkten als Nebenfach studiert werden.

Die Grundlage für das Nebenfach stellt die Studien- und Fachprüfungsordnung für Nebenfächer (hier insb. §43 Soziologie) dar.

Dabei gelten folgende Regelungenzu den zu erbringenden Modulen. Ausführliche Informationen zu den Wahlmöglichkeiten und den Beschreibungen der Module finden Sie im Modulhandbuch Nebenfach Soziologie.

Studienprogramm und Studienverlaufsplan

Das Nebenfach Soziologie setzt sich dabei aus verpflichtenden Modulen als auch aus Wahlmodulen zusammen. Dabei müssen folgende Module verpflichtend belegt werden:

  • Allgemeine Soziologie I und II
  • Sozialstruktur im internationalen Vergleich I und II

Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit sich in verschiedenen Bereichen der Soziologie weiter vertiefen. Zur Wahl stehen hierbei Module aus Methoden der empirischen Sozialforschung und Module aus den Kernbereichen der Studienschwerpunkten des Bachelorstudiengangs Soziologie:

  • Bildung, Arbeit, Familie und Lebenslauf
  • Bevölkerung, Migration und Integration
  • Europäische und globale Studien
  • Kommunikation und Internet
  • Arbeitsmarkt, Arbeitsorganisation & Arbeitswissenschaft

Das Nebenfach Soziologie mit 30 ECTS beinhaltet einen Pflichtbereich und einen Wahlpflichtbereich.

 

Im Pflichtbereich sind folgende Module zu absolvieren:

ModuleTyp*ECTS-PunkteTurnusPrüfung
BA Soz A.1.1 Allgemeine Soziologie IV5WiSeKlausur (60 Minuten)
BA Soz A.1.2 Allgemeine Soziologie IIV5SoSeKlausur (60 Minuten)
BA Soz A.2 Sozialstruktur im internationalen Vergleich I und II 1V10WiSeKlausur (120 Minuten)

1 Studierende, bei denen das Modul „Sozialstruktur im internationalen Vergleich I und II“ bereits im Hauptfach oder weiteren Nebenfach enthalten ist, absolvieren im Nebenfach Soziologie zwei Module im Umfang von insgesamt 10 ECTS-Punkten aus dem Angebot der Kernbereiche der Studienschwerpunkte und/oder aus Vertiefung Allgemeine Soziologie 1-3 aus dem Kernbereich der Modulgruppe Kontextstudium gemäß Studien- und Fachprüfungsordnung für den des Bachelorstudiengangs Soziologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

 

Der Wahlpflichtbereich beinhaltet entweder:

ModuleTyp*ECTS-PunkteTurnusPrüfung

Zwei Module aus dem Kernbereich eines Studienschwerpunktes2 des BA Soziologie:

BA Soz D.1.1, BA Soz D.2.1, BA Soz D.4.1, BA Soz D.5.1, BA Soz D.6.1

V / S / SU5+5WiSe / SoSeSonstiges**

2 Folgende Studienschwerpunkte des Bachelorstudiengangs Soziologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg stehen zur Auswahl: Bildung, Arbeit, Familie und Lebenslauf; Bevölkerung, Migration und Integration; Europäische und globale Studien, Kommunikation und Internet; Arbeitsmarkt, Arbeitsorganisation & Arbeitswissenschaft.

Oder:

ModuleTyp*ECTS-PunkteTurnusPrüfung
BA Soz B.1.1 Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung Teil IV5WiSeKlausur (60 Minuten)
BA Soz B.1.2 Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung Teil IIV5SoSeKlausur (60 Minuten)

* V: Vorlesung, Ü: Übung, S: Seminar, SU: Seminaristischer Unterricht.

** Wird unter Prüfung Sonstiges angegeben, wird in der ersten Sitzung der Lehrveranstaltung bekannt gegeben, welche Prüfungsform durchgeführt wird.

 

Studienempfehlung

Die zweisemestrigen Vorlesungen Allgemeine Soziologie I und II, Sozialstruktur im internationalen Vergleich I und II und Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung Teil I und II sollten möglichst im WiSe begonnen werden.

 

Wiederholung

Eine nicht bestandene Modulprüfung bzw. Modulteilprüfung kann gemäß §2 Satz (6) Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg zu einem regulären Prüfungstermin und ohne Beschränkung der Anzahl der Fehlversuche wiederholt werden.