Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Methoden der empirischen Sozialforschung

Prof. Dr. Michael Gebel

Kontakt

Prof. Dr. Michael Gebel
Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Methoden der empirischen Sozialforschung
Universität Bamberg
Feldkirchenstraße 21
96045 Bamberg

Tel.: +49-951-863-2629
E-Mail: michael.gebel(at)uni-bamberg.de (Studierende senden bitte erst eine E-Mail nach Lesen der Infos zu den "Häufig gestellten Fragen" im Bachelor oder Master.)

Sprechstunde: Dienstag 12-13 Uhr in der Vorlesungszeit, Termine in der vorlesungsfreien Zeit werden auf Anfrage vom Sekretariat mitgeteilt. Terminvereinbarung grundsätzlich nur über sekretariat.empsoz(at)uni-bamberg.de (Bitte immer den exakten Grund für den Sprechstundenwunsch angeben und zunächst die Infos zu den "Häufig gestellten Fragen" im Bachelor oder Master lesen.)

Raum: 01.16A

Links:

Private Homepage

Google Scholar Homepage

Research Gate Homepage

Twitter

Beruflicher Werdegang

Hier können Sie einen ausführlichen CV herunterladen

Prof. Dr. Michael Gebel studierte VWL (Diplom, 2005) und Sozialwissenschaften (Diplom, 2006) an der Universität Mannheim. Zudem absolvierte er ein Postgraduierten-Masterprogramm in VWL (Diplôme d’Etudes Approfondies) an der UCL Louvain-la-Neuve. Während seines Studiums war er Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nach seinem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) von 2006 bis 2010 und am Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Gesellschaftsvergleich an der Universität Mannheim von 2009 bis 2011. Im Oktober 2010 erwarb er seinen Doktorgrad in Soziologie (Betreuerin: Prof. Dr. Irena Kogan, Zweitgutachter: Prof. Dr. Paolo Barbieri, Universität Trento). Er wurde zum Juniorprofessor in Arbeitsmarktsoziologie an der Universität Mannheim im August 2011 und zum ordentlichen Professor für Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Oldenburg im März 2014 ernannt. Seit Oktober 2014 ist er Professor für Soziologie, insbesondere Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Bamberg.

Prof. Dr. Michael Gebel ist Co-Coordinator des EU-Horizon2020-Forschungsprojekts "Social Exclusion of Youth in Europe: Cumulative Disadvantage, Coping Strategies, Effective Policies and Transfer“ (EXCEPT), das mit 2,5 Mio € Euro finanziert wird und in dem 62 WissenschaftlerInnen aus 9 Ländern engagiert sind. Zudem ist er Coordinator des VolkswagenStiftung-Forschungsprojekts "Opportunities and Barriers at the Transition from Education to Work. A Comparative Youth Study in Azerbaijan, Georgia, and Tajikistan", das mit 402.000€ finanziert wird und in dem 18 WissenschaftlerInnen aus 5 Ländern engagiert sind. Zudem hat der European Research Council im September 2017 einen 1,4 Mio Euro Starting Grant für Prof. Dr. Michael Gebel für das Forschungsprojekt "The socio-economic consequences of temporary employment: A comparative panel data analysis" (SECCOPA) zugesagt. Er hat auch die wissenschaftliche Ko-Leitung der Säule 5 "Bildungsrenditen im Lebensverlauf" des Nationalen Bildungspanels (NEPS) am Leibniz Institut für längsschnittliche Bildungsforschung (LIfBi) inne.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsthemen:

  • Lebenslaufforschung, insb. Übergang in das Erwachsenenalter (Übergang vom Bildungssystem in den Arbeitsmarkt, Familiengründung)
  • Arbeitslosigkeit und atypische Beschäftigung
  • Soziale Stratifizierung/Ungleichheit (Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Familiensoziologie)

Forschungsmethoden:

  • Mehrebenenanalyse mit international vergleichenden Mikrodaten
  • Längsschnittdatenanalyse
  • Moderne Kausalanalyse

Forschung zu Ländern in:

  • West-/Osteuropa
  • Mittlerer Osten
  • Kaukasus und Zentralasien
  • Ostasien

Publikationen

Hier können Sie eine vollständige Liste aller Publikationen herunterladen

Aktuelle Publikationen:

Voßemer, J., M. Gebel, K. Täht, M. Unt, B. Högberg and M. Strandh (2017). The effects of unemployment and insecure jobs on well-being and health: the moderating role of labor market policies. Social Indicators Research Download (OPEN ACCESS!)

Gebel, M. (2017). The effects of unemployment and temporary employment on leaving the parental home in Germany. In Baranowska-Rataj A., Bertolini S. and Goglio V. (eds.). Country level analyses of mechanisms and interrelationships between labour market insecurity and autonomy, EXCEPT Working Papers, WP No.11. Tallinn: Tallinn University, pp. 97-130. Download

Baranowska-Rataj, A., M. Gebel, K. Gousia, M. Klobuszewska, O. Nikolaieva, O. Nizalova, E. Norton, M. Rokicka, J. Stasiowski, M. Strandh und J. Voßemer (2016). Interdependencies between labour market insecurity and well-being - evidence from panel data. EXCEPT Working Paper No. 8. Tallinn: Tallinn University. 56 pages. Download

Athanasiades, C., L. Figgou, A. Flouli, M. Gebel, K. Gousia, B. Högberg, M. Kostouli, O. Nizalova, N. Shapoval, M. Sourvinou, M. Strandh, K. Täht, M. Unt, J. Voßemer und D. Xanthopoulou (2016). Report on the impact of the institutional setting and policies on the well-being and health of youth in insecure labour market positions in EU-28 and Ukraine. EXCEPT Working Paper No. 7. Tallinn: Tallinn University. 128 pages. Download

Heyne, S. und M. Gebel (2016). Education effects on the school-to-work transition in Egypt: A cohort comparison of labor market entrants 1970-2012. Research in Social Stratification and Mobility, 46(A), 37-49. Download

Gebel, M. und S. Heyne (2016). Delayed transitions in times of increasing uncertainty: School-to-work transition and the delay of first marriage in Jordan. Research in Social Stratification and Mobility, 46(A), 61-72. Download

Gebel, M. (2016). Education, employment dynamics and the middle class in Germany. Sociological Problems, 48(Special Issue), 23-45. Download

Gallie, D., M. Gebel, J. Giesecke, K. Halldén, P. van der Meer und R. Wielers (2016). Quality of work and job satisfaction: Comparing female part-time work in four European countries. International Review of Sociology, 26(3), 457-481. Download

Gebel, M. und J. Giesecke (2016). Does deregulation help? The impact of employment protection reforms on youths’ unemployment and temporary employment risks in Europe. European Sociological Review. 32(4), 486-500. Download (OPEN ACCESS!)

Events

Hier können Sie eine vollständige Liste aller Präsentationen herunterladen

Events der letzten 12 Monate:

[Jul 24-28, 2017] Jonas Voßemer und Prof. Dr. Michael Gebel hielten eine Vorlesung und einen begleitenden Übungskurs zum Thema "Regressionsanalyse mit Stata" am GESIS-Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Köln.

[Jun 28 - Jul 1, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel verbrachte einen Forschungsaufenthalt am Georgian Center for Population Research (GCPR) in Tiflis, um zum TEW-CCA Projekt zu forschen und zu diskutieren.

[Apr 18-19, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "The transition from education to work and youths’ well-being. Evidence from German panel data" und er war Leiter der Sitzung "Youth, wellbeing and mobility" auf der ISA-RC55 Midterm Conference “The Future of Social Indicators: Regional Responses to Global Challenges” an der Academia Sinica in Taipei.

[Mär 30, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel war Gutachter in der PhD-Kommission von Giampiero Passaretta an der Universität Trento.

[Mär 6-10, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel und Jonas Voßemer hielten eine Vorlesung und eine begleitende Übung im Rahmen des Advanced Data Analysis Course "Methods of Modern Causal Analysis Based On Observational Data" der ECPR Winter School in Bamberg.

[Mär 7, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "Analysen zum familiären Rollenverständnis und Verständnis der Abgrenzung Staat – Familie in Nordafrika und dem Nahen Osten" am Staatsinstitut für Familienforschung (ifb) in Bamberg.

[Feb 28, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "The Impact of the Economic Crisis on Youth Labour Markets in Europe" im AB-A Kolloquium des Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) an der Universität Mannheim.

[Feb 22-24, 2017]  Prof. Dr. Michael Gebel, Christoph Schlee und Jonas Voßemer nahmen am Workshop des EU-Horizon-2020 EXCEPT Projekts in Warschau teil und präsentierten ihre Forschungsergebnisse.

[Feb 2-3, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Workshop zu "Methods of Modern Causal Analysis Based on Observational Data" an der Goethe Graduate Academy (GRADE) der Universität Frankfurt.

[Jan 25, 2017] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "Der Effekt von Beschäftigungsunsicherheit auf Lebenszufriedenheit und Gesundheit: Empirische Befunde des EXCEPT-Projekts" an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg im Forschungskolloquium des Schwerpunkts Arbeitsmarktsoziologie.

[Dez 13, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel nahm als internationaler Experte am Expert Meeting zum Thema "Long-term unemployed youth - characteristics and policy responses" beim Eurofound in Dublin teil.

[Nov 29, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "The transition from education to work in Central and Eastern Europe" am Institut für Ost und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg.

[Okt 26-28, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Workshop zu "Einführung in Methoden der modernen Kausalanalyse" bei der GESIS in Köln.

[Oct 6-7, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Workshop zu "Mehrebenenanalyse mit international vergleichenden Daten" bei der GESIS in Mannheim.

[Sep 26-30, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel war Mitglied des Organisationsteams des 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg (5-Tages Event mit mehr als 2200 Teilnehmern) und war Organisator des Plenum "Einschluss- und Ausschlussdynamiken in Lebensverlauf und Biographie" und Sitzungsleiter der Keynote Lecture von Tom DiPrete.

[Sep 21-23, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel nahm am Workshop des EU-Horizon-2020 EXCEPT Projekts in Sofia teil. 

[Sep 21, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "EXCEPT project: Ambitions and results" auf dem Policy Learning Event des EU-Horizon-2020 EXCEPT Projekts im Bulgarischen Ministerium für Arbeit und Soziales in Sofia.

[Sep 7-10, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt einen Vortrag zum Thema "Gender, early family formation and the school-to-work transition: Evidence from 30 low and middle income countries" auf dem 24th Annual Workshop of the the European Research Network on Transitions in Youth (TIY) in Trento.

[Aug 22 -26, 2016] Prof. Dr. Michael Gebel hielt eine Vorlesung und einen begleitenden Übungskurs zum Thema "Advanced regressions analysis using Stata" im Rahmen des PhD-Training Workshop des TEW-CCA Projekts in Bamberg.

Lehre

Hier können Sie eine Liste aller bisheriger Lehrveranstaltungen herunterladen

Detaillierte Informationen zu den laufenden und den frühreren Veranstaltungen finden Studierende im UnivIS