Studientag 2019 - Info und Anmeldung

Das Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg veranstaltet - finanziell gefördert von der Hauptabteilung Schule und Religionsunterricht des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg - am 19. Februar 2019 einen offenen Studientag für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe bzw. der FOS/BOS.
Dieser fokussiert das Thema: "Erlöse uns von dem Bösen"?!
400 Schülerinnen und Schüler können daran teilnehmen.

Flyer mit Infos zu Anmeldung, Anreise und Ablauf des Studientags(296.2 KB)

Thematischer Kontext und Idee

Die christliche Hoffnung auf Erlösung angesichts des Bösen scheint gegenwärtig kaum mehr bedeutsam zu sein. Sowohl in Bezug auf die konkrete Lebensgestaltung als auch in eschatologischer Hinsicht wirkt die theologische Rede von Erlösung und dem Bösen vermeintlich sperrig und wenig anschlussfähig an heutige Denkweisen. Inwiefern stellt sich die Frage nach Erlösung heute überhaupt
noch? Was verbinden Menschen gegenwärtig mit dem Bösen?
Der Studientag widmet sich der aus dem Vaterunser bekannten Bitte „Erlöse uns von dem Bösen“, indem er unter anderem folgende Fragen aufgreift und theologisch beleuchtet: Was heißt Erlösung aus biblischer Perspektive? Welche Optionen bietet der biblische Befund, wenn man Erlösung nicht nur unter eschatologischen Gesichtspunkten denkt? Spielt das Böse für derzeitige Glaubensüberzeugungen eine Rolle? Ist es noch zeitgemäß, vom Teufel zu sprechen? Welche dogmatischen Denkfiguren gibt es hierzu?

Im Rahmen des Studientags stellen zwei theologische Fachrichtungen in kurzen Statements ihre Überlegungen zur Diskussion. In dran anschließenden Arbeitskreisen kommen Dozierende und Studierende mit den Schülerinnen und Schülern über das Dargelegte ins Gespräch. Gebündelt wurden die Erkenntnisse und Fragen in einer abschließenden Podiumsdiskussion, an der Professoren sowie Schülerinnen und Schüler beteiligt sind.

Mit dem universitären offenen Studientag verfolgt das Institut für Katholische Theologie der Universität Bamberg das Ziel, eine engere Vernetzung von Schule und Universität anzubahnen. In diesem Interesse orientiert sich der inhaltliche Schwerpunkt auch am Oberstufen-Fachlehrplan für Katholische Religionslehre.

Der Studientag kann von den begleitenden Religionslehrkräften gleichzeitig als Fortbildung angerechnet werden, wenn neben den Vorträgen das „Theologische Café“ (das während der Schüler*innenseminarphase stattfindet) besucht wird. Die Anmeldung über FIBS erfolgt unter folgender Nummer: E133-0/19/4.4.3/19

Adressaten

W- und P-Seminare mit theologischem Bezug sowie die Kath. Religionsklassen der 11. und 12. Jahrgangsstufe des Gymnasiums bzw. der Berufs-/Fachoberschulen mit den jeweils verantwortlichen Lehrkräften

Anmeldung

Bis 30. Januar 2019 per Email an sekretariat.relpaed (at) uni-bamberg.de oder telefonisch unter 0951/863-1745 (bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.