Theologisches Forum 2018/19

Verzauberung der Welt?
Religiöse Symbolsysteme in Geschichte und Gegenwart


Religion verschwindet im Nebel des Pluralen, verdunstet in der Hitze des Säkularen. So lau­tet eine gängige These, die an die moderne ‚Meistererzählung‘ von der Entzauberung der Welt und vom Untergang des Religiösen anknüpft. Doch der postulierte welthistorische Megatrend vom Ver­schwinden der Religion löste sich spätestens mit nine-eleven, den Terroranschlägen am 11. September 2001, in Luft auf. Stattdessen wird allenthalben über eine Rückkehr der Religion diskutiert – falls sie jemals fortgezogen war.
Doch diese Rückkehr gestaltet sich durchaus proble­matisch. Sie geht auch mit Fundamentalismus, Krieg und Gewalt einher. Religion wird – wieder – verzweckt: sei es bei der Instrumentalisierung religiöser Symbo­le für politische Interessen, sei es für die Begründung von Terror und Krieg oder auch zur Legitimierung von Ausgrenzung und Diskriminierung.
Deutlich wird aber auch, dass Religion nach dem Ende der Rede von ihrer Entzauberung einen pro­duktiven ‚Glutkern‘ besitzt. Zu denken ist dabei an die Dimension der Transzendenz, die Genese und Durchsetzung von Werten, die Bedeutung religiöser Symbolsysteme in scheinbar säkularisierten Gesell­schaften oder auch Vorstellungen der Heiligkeit von Menschen, Göttern, Lebewesen und Dingen.
Vor diesem Hintergrund und ausgehend von Max We­bers Theorie der Entzauberung fragen das Institut für Katholische Theologie und die Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e. V. im Rahmen des Theologischen Forums im Wintersemester 2018/2019 in fünf Vorträgen nach religiösen Symbolsystemen in Geschichte und Ge­genwart.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Die einzelnen Veranstaltungen:
(Link zum Flyer)(394.5 KB)


Donnerstag, 25. Oktober 2018

Max Weber und die Entzauberung der Welt

Prof. Dr. Reinhard Zintl, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2 

Donnerstag, 08. November 2018
Tod und Leben von der Kunst verzaubert

Prof. Dr. Peter B. Steiner, Technische Universität München
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 22. November 2018
Zwei Heiligkeitskonzepte in Konkurrenz: Der Jerusalemer Tempel und das Masjid al-Aqsa
Prof. Dr. Dr. h.c. Angelika Neuwirth, Freie Universität Berlin
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Mittwoch, 5. Dezember 2018
Die Verzauberung der Welt. Eine andere Geschichte der Naturwissenschaften
Prof. Dr. Ernst Peter Fischer, Universität Heidelberg

18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Mittwoch, 16. Januar 2019
Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joas, Humboldt-Universität zu Berlin

18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

______________________________

Konzeption und Ansprechpartner*in

Prof. Dr. Thomas Weißer (Laubach)
Lehrstuhl für Theologische Ethik
Email: thomas.weisser(at)uni-bamberg.de

Christina Potschka, M.Ed.
Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Theologische Ethik
Email: christina.potschka(at)uni-bamberg.de