Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Katholische Theologie

Studientag 2017 - Info und Anmeldung

Das Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg veranstaltet - finanziell gefördert von der Hauptabteilung Schule und Religionsunterricht des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg - am 14. März 2017 einen offenen Studientag für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe bzw. der FOS/BOS.
Dieser fokussiert das Thema: Müssen Christen Vegetarier sein?
400 Schülerinnen und Schüler können daran teilnehmen.

Flyer mit Infos zu Anmeldung, Anreise und Ablauf des Studientags(332.1 KB)

Thematischer Kontext und Idee

Vegetarische oder vegane Essgewohnheiten werden gegenwärtig immer populärer. Auch die Frage, ob Christen nicht Vegetarier sein müssten, ist durchaus umstritten und sorgt für kontroverse Diskussionen. Nicht wenige Christen sehen den Aufruf zu einer vegetarischen Lebensweise in den Schöpfungserzählungen der Bibel grundgelegt. Aber lässt sich daraus tatsächlich eine christliche Pflicht auf Fleischverzicht ableiten? Papst Franziskus tritt in seiner Enzyklika „Laudato si“ für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren ein und betont den Eigenwert jedes Geschöpfes sowie die Verbundenheit aller Geschöpfe. Geht es also nicht eher um einen richtigen und artgerechten Umgang mit Tieren – insbesondere in der „Fleisch-Produktion“?

Der Studientag beleuchtet die Fragestellung: „Müssen Christen Vegetarier sein?“, aus verschiedenen theologischen Perspektiven: Geht mit der Aufforderung: „Herrscht über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf dem Land regen“ (Gen 1,28), das Recht des  Menschen einher, über Tiere auf beliebige Weise zu verfügen? Was zeichnet eine verantwortungsvolle, zeitgemäße theologische Tierethik aus?

Im Rahmen des Studientags stellen zwei theologische Fachrichtungen in kurzen Statements ihre Überlegungen zur Diskussion. In dran anschließenden Arbeitskreisen kommen Dozierende und Studierende mit den Schülerinnen und Schülern über das Dargelegte ins Gespräch. Gebündelt wurden die Erkenntnisse und Fragen in einer abschließenden Podiumsdiskussion, an der Professoren sowie Schülerinnen und Schüler beteiligt sind.

Mit dem universitären offenen Studientag verfolgt das Institut für Katholische Theologie der Universität Bamberg das Ziel, eine engere Vernetzung von Schule und Universität anzubahnen. In diesem Interesse orientiert sich der inhaltliche Schwerpunkt auch am Oberstufen-Fachlehrplan für Katholische Religionslehre.

Adressaten

W- und P-Seminare mit theologischem Bezug sowie die Kath. Religionsklassen der 11. und 12. Jahrgangsstufe des Gymnasiums bzw. der Berufs-/Fachoberschulen mit den jeweils verantwortlichen Lehrkräften

Anmeldung

Bis 24. Februar 2017 per Email (max. 40 Schüler/innen pro Schule) an sekretariat.relpaed (at) uni-bamberg.de oder telefonisch unter 0951/863-1745 (bitte auch auf den AB sprechen). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.