Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Katholische Theologie

Theologisches Forum 2015/16

Geld regiert die Welt!? Ökonomisches Denken als Herausforderung für die Theologie

Fragen der Ökonomie dominieren viele Bereiche des Lebens: Was kostet es? Zahlt es sich aus? Was muss ich investieren, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen? Was kann ich mir leisten? Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Derartige Fragen beeinflussen auch das gesellschaftliche Handeln: Wie viele Flüchtlinge kann ein Staat versorgen? Welche finanziellen Lasten bürdet unser Lebensstil kommenden Generationen auf? Lebt die westliche auf Kosten der restlichen Welt?

Ökonomisches Denken prägt in der Folge nicht nur Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, sondern fordert ebenso Geistes- oder Kulturwissenschaften heraus – insbesondere auch die Theologie. Einerseits ist im religiösen Denken die Rede vom Ökonomischen zuhause. Christen in der ganzen Welt erhoffen sich die Vergebung von Schuld, Theologen sprechen von der »Heilsökonomie« und Kirche muss unter anderem wirtschaftlich agieren. Andererseits wird an Religion und Kirche die Erwartung herangetragen, Leben und Gesellschaft gerade nicht allein in Abhängigkeit von finanziellen Überlegungen zu deuten.

Regiert Geld die Welt? An fünf Abenden geht das »Theologische Forum« des Instituts für Katholische Theologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg dieser Grundfrage nach und sucht Antworten im Grenzgebiet von Philosophie, Theologie, Politik, Sozial- und Kulturwissenschaften.

Die einzelnen Veranstaltungen

Donnerstag, 29. Oktober 2015
Wie vernünftig ist die ökonomische Rationalität?

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe, Universität Tübingen
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 19. November 2015
Kirche wirtschaftet: Geist oder Rationalität

Kirsten Straus, Direktorin Zentralbereich Ressourcen - Bistum Trier
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 03. Dezember 2015
PODIUMSDISKUSSION:
Was kostet ein Mensch? Politisches Handeln unter Druck

Prof. Dr. Jürgen Bründl, Universität Bamberg | PD Dr. Christian Lange, Zweiter Bürgermeister der Stadt Bamberg | Stefanie Wahl, M.A., Universität Bamberg
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 14. Januar 2016
Kapitalismus, Religion und die Idee des Dämonischen

Prof. Dr. Christoph Deutschmann
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 21. Januar 2016
Schuld und Schulden. Die theologische Dimension des Geldes
Prof. Dr. Christina von Braun, Humboldt-Universität Berlin

18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2