Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Katholische Theologie

Theologisches Forum 2016/17

Gender und Theologie

Derzeit wird in Kirche und Gesellschaft mitunter in scharfer Form um einen angemessenen Umgang mit Geschlecht und Geschlechtlichkeit des Menschen gerungen. Vor allem das sogenannte »Gender-Mainstreaming« wird als »Gender-Ideologie« diskreditiert.

So wird behauptet, dass Gender-Mainstreaming die natürliche Ordnung der Geschlechter zerstöre, ihre Rollen und Zugehörigkeiten verunklare, die traditionelle Vorstellung von Ehe und Familie marginalisiere und letztlich Geschlecht als Kategorie leugne. Dadurch würden, so die Kritiker, die Natur des Menschen und die daraus abgeleiteten normativen Konzeptionen radikal in Frage gestellt.

Der abwertende Gestus dieses theologisch-kirchlichen Diskurses ist bemerkenswert, da die Genderfrage Teil der umfangreichen theologischen Geschlechterforschung seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts war und ist, die die Impulse der Genderforschung in kritisch-affirmativer Weise aufgegriffen hat.

Im Wintersemester 2016/17 widmet sich das »Theologische Forum« des Instituts für Katholische Theologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg an fünf Abenden dem Themenbereich Gender und Theologie (Veranstaltungsflyer zum Download(403.9 KB)). Referentinnen und ein Referent gewähren Einblicke in die vielfältigen Bereich der theologischen und gesellschaftswissenschaftlichen Geschlechterforschung.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Die einzelnen Veranstaltungen

ENTFÄLLT: Donnerstag, 03. November 2016
Geschlechterbestimmungen. Wer hat Angst vor Gender

Prof. Dr. Helma Lutz, Goethe-Universität Frankfurt
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 17. November 2016
(Geschlechter-)Diversität als notwendiger Beitrag zu weltkirchlicher Veränderung. Feministisch-theologische Überlegungen aus dem Süden

Dr. Sandra Lassak, Ökumenische Fakultät Lima (Peru)
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 08. Dezember 2016
Mehr als Frauengeschichten! Aspekte einner gendersensiblen Bibelhermeneutik

Prof. Dr. Ulrike Bechmann, Karl-Franzens-Universität Graz
18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 19. Januar 2017
Geschlechtersensibilität und Geschlechtergerechtigkeit als Ziele religiöser Bildung. Religionspädagogische Überlegungen zur Gender-Frage
AR Dr. Eva Stögbauer-Elsner, Universität Regensburg

18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2

Donnerstag, 02. Februar 2017
The Church and Gender Troubles in Africa
Prof. Dr.
Ezra Chitando, University of Zimbabwe, Harare
Träger des Georg Forster-Forschungspreises 2016 der Alexander von Humboldt-Stiftung

18:15 Uhr; Hörsaal U2/00.25, An der Universität 2