Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Katholische Theologie

Studientag 2017 - Berichterstattung

Müssen Christen Vegetarier sein?

Mit dieser überspitzten Fragestellung beschäftigten sich im Rahmen eines offenen Studientags am 16. März 2017 ca. 330 Oberstufenschülerinnen und -schüler verschiedenster oberfränkischer Gymnasien - unter anderem aus Ansbach, Bamberg, Forchheim, Kronach, Münchberg, Pegnitz und Rothenburg o.T. Eingeladen zu diesem universitären Austausch hatte das Institut für Katholische Theologie. Ziel des jährlich stattfindenden Studientags ist es, Schülerinnen und Schülern einen möglichst realistischen Eindruck von Studieren zu vermitteln, weshalb das Programm sowohl vorlesungsähnliche Kurzvorträge als auch eine Seminarphase und ein Expertengespräch enthielt. Doch nicht nur Vorlesungen, Seminare und Podiumsdiskussionen gestalten den Alltag der Studierenden, auch die vorbereitende Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Studiums. Dazu luden die Vorträge von Prof. Dr. Klaus Bieberstein sowie von Prof. Dr. Thomas Weißer (Laubach) sowie die sich anschließenden interaktiven Arbeitseinheiten (Seminarphase und Expertengespräch) ein. 

WEITERE INFOS folgen in Kürze

Diesen Text verfasste N.N. Er steht Journalistinnen und Journalisten zur freien Verfügung.


Impressionen