Honorarprofessorinnen und Honorarprofessoren an der Universität Bamberg

Aktuell gibt es an der Universität Bamberg insgesamt 30 Personen, die den Titel der Honorarprofessorin oder des Honorarprofessors tragen dürfen. Bei einer Honorarprofessur handelt es sich um eine Titularprofessur, die ehrenamtlich ausgeführt wird und keine Planstelle beinhaltet. Mit ihrer Vergabe an Praktikerinnen und Praktiker sowie verdienstvolle Persönlichkeiten soll das Lehrangebot der Universität in den einzelnen Fachbereichen erweitert und bereichert werden. 20 der Honorarprofessuren sind an der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften angesiedelt. Auf die beiden Fakultäten für Humanwissenschaften und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften verteilen sich je fünf Honorarprofessuren. Auf dieser Seite sind die Honorarprofessor*innen nach dem Zeitpunkt ihrer Ernennung aufgelistet.

Die Seite wird derzeit eingerichtet und sukzessive um Informationen erweitert.

Prof Dr. Clemens Grupp

Honorarprofessor seit 23.07.2020
am Institut für Psychologie

Clemens Grupp ist seit 2003 Chefarzt der Medizinischen Klinik 3 mit Zentrum für Altersmedizin am Klinikum Bamberg. An der Universität verstärkt er das Institut für Psychologie. „Clemens Grupp ist wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen. Dabei ist seine Expertise im Bereich der Demenzforschung für uns eine große Bereicherung“, erläuterte Universitätspräsident Prof Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert bei der Urkundenübergabe im Juli 2020. Clemens Grupp arbeitet besonders mit Prof. Dr. Stefan Lautenbacher zusammen, der die Professur für Physiologische Psychologie an der Universität Bamberg innehat. „Hier bietet das von Professor Lautenbacher etablierte Bamberger Living Lab Demenz einmalige Möglichkeiten in der Demenzforschung, wo speziell die bei dementen Patientinnen und Patienten schwierige Erfassung von Schmerzen untersucht werden soll“, erklärte Clemens Grupp.

Prof. Dr. Haik Porada

Honorarprofessor seit 10.03.2020
am Institut für Geographie

Haik Porada ist seit 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig und verstärkt seit März 2020 das Institut für Geographie an der Universität Bamberg. „Die Berufung stärkt die Historische Geographie als sogenanntes 'Kleines Fach' an der Universität Bamberg und intensiviert die langjährige Kooperation mit dem Forschungsbereich Historische Geographien des Leibniz-Instituts für Länderkunde“, sagte der Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert bei der Übergabe der Berufungsurkunde. Am Institut für Geographie der Bamberger Universität hat Prof. Dr. Andreas Dix erfolgreich einen Masterstudiengang für Historische Geographie etabliert. Haik Porada bringt hier bereits seit 2016 seine Erfahrungen in der historisch-geographischen Forschung und Vermittlung als Lehrbeauftragter ein.

Prof. Dr. Bettina Wagner

Honorarprofessorin seit 03.09.2019
für das Fachgebiet Buchgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Honorarprofessorin für das Fachgebiet Buchgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit ist Bettina Wagner. Sie leitet seit 2016 die Staatsbibliothek Bamberg und ist korrespondierendes Mitglied des Zentrums für Mittelalterstudien (ZEMAS). Nach dem Studium Germanistik, Romanistik und Mittellateinischen Philologie in Würzburg und Oxford war BW zunächst an der Bodleian Library der Universität Oxford tätig, bevor sie an die Bayerische Staatsbibliothek in München wechselte. Als Leiterin des Münchener Handschriftenzentrums gewann sie umfangreiche Erfahrungen in der Durchführung von DFG-Projekten. „Bettina Wagner ist eine fachlich exzellente und international renommierte Buchwissenschaftlerin, die die Schwerpunktsetzung der Bamberger Geschichtswissenschaft in den Bereichen Historische Grundwissenschaften und Digital Humanities in geradezu idealer Weise ergänzt“, erläutert Prof. Dr. Mark Häberlein, Inhaber des Lehrstuhls für Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte.

Prof. Dr. Michael Lobe

Honorarprofessor seit 03.09.2019
für das Fachgebiet Didaktik der lateinischen Sprache und Literatur

Michael Lobe ist Honorarprofessor für das Fachgebiet Didaktik der lateinischen Sprache und Literatur. Er studierte Latinistik und Germanistik in Bamberg und Erlangen, verfasste seine Doktorarbeit an der Universität Bamberg und bringt dort bereits seit 1999 seine Erfahrungen als Dozent der Latinistik ein. Hauptberuflich unterrichtet er als Seminarlehrer für Latein am Melanchthon-Gymnasium Nürnberg. Er hat zahlreiche Unterrichtswerke (u.a. „Campus“) verfasst, ist Herausgeber der Lektürereihe "ratio" und Mitglied der Lehrplankommission Latein in Bayern. „Als Autor zahlreicher fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Publikationen hat sich Michael Lobe in seinem Fach einen großen Namen gemacht“, sagt Prof. Dr. Markus Schauer, der den Lehrstuhl für Klassische Philologie/Latinistik innehat.

Prof Dr. Michael Fürnrohr

Honorarprofessor seit 03.09.2019
für das Fachgebiet Amtliche Statistik

Michael Fürnrohr ist Honorarprofessor für das Fachgebiet Amtliche Statistik. „Das von ihm angebotene Lehrangebot ermöglicht den Studierenden des Masterstudiengangs Survey Statistik eine Fachspezialisierung im Bereich der amtlichen Statistik und eröffnet damit eine wertvolle Zusatzqualifikation“, erklärt Prof. Dr. Christian Aßmann, Inhaber des Lehrstuhls für Survey Statistik und Datenanalyse. Fürnrohr leitet im Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung die Abteilung für Bevölkerungs-, Haushalts- und Finanzstatistiken. Seit 2014 lehrt Fürnrohr an der Universität Bamberg: „Die Honorarprofessur bedeutet für mich zum einen eine Ehre und eine Anerkennung meines Engagements an der Universität Bamberg in Lehre und wissenschaftlichen Aktivitäten, wie bei den Statistik-Tagen. Zum anderen ist es ein Ansporn, mich auch weiterhin für den Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie einzusetzen.“ Er war 2012 Mitinitiator der Statistik-Tage Bamberg/Fürth, die er seitdem jährlich mitorganisiert.

Prof. Selda Koydemir, Ph.D.

Honorarprofessorin seit 04.10.2017
für das Fachgebiet Positive Psychologie

Selda Koydemir geht dem Wohlbefinden von Menschen auf den Grund. Seit Oktober 2017 ist sie Honorarprofessorin für das Fachgebiet Positive Psychologie. Und sie ist die erste ausländische Honorarprofessorin an der Universität Bamberg. In ihren Forschungsarbeiten beschäftigt sich Selda Koydemir unter anderem mit individuellen und kulturellen Unterschieden im menschlichen Wohlbefinden, der Zufriedenheit und der Lebensqualität. In London gründete die Psychologin ihre eigene Forschungsagentur "Research Maze". Bereits seit mehreren Jahren arbeitet sie mit der Universität Bamberg zusammen. Der Kontakt kam über Prof. Dr. Astrid Schütz, Inhaberin des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, zustande. "Ihre Kompetenzen in dem noch jungen Bereich der Positiven Psychologie und der Positiven Interventionen stellen eine wertvolle Ergänzung und Bereicherung unseres Lehrangebots dar“, erklärt Schütz. 

Prof. Dr. Johannes Grotzky

Honorarprofessor seit 10.03.2014
im Fachgebiet Osteuropawissenschaften

Johannes Grotzky, 2002 bis 2014 Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, ist Honorarprofessor für Osteuropawissenschaften, Kultur und Medien an der Universität Bamberg, beheimatet im Institut für Slawistik. Johannes Grotzky ist nicht nur in der Slavischen Sprachwissenschaft, sondern auch in der Landeskunde Südosteuropas und der Kommunikationswissenschaft zuhause. „Die Slawistik an der Uni Bamberg schätzt sich glücklich, mit einem so herausragenden Osteuropa-Experten in ihrem Institut ihr Lehrprogramm bereichern zu können. Mit Johannes Grotzkys interdisziplinären Veranstaltungen bekommen Studierende der Slawistik wie der Kommunikationswissenschaft unmittelbaren Praxisbezug im Studium mit“, sagt auch Prof. Dr. Sebastian Kempgen, Emeritus der Slavischen Sprachwissenschaft.

Prof. Dr. Dipl.-Phys. Edgar Friederichs

Honorarprofessor seit 20.12.2012
im Fachgebiet Neurobiologie des Arbeitens und Lernens

Edgar Friederichs ist Honorarprofessor in der Bamberger Wirtschaftspädagogik. Er betreut dort mit seiner Expertise im Bereich Neurobiologie unter anderem Abschlussarbeiten. Hauptberuflich arbeitet Edgar Friederichs als Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin sowie Psychotherapie und hat eine Schwerpunktpraxis für Entwicklung und Lernen in Bamberg. Er studierte sowohl Medizin als auch Physik an den Universtäten Köln und Göttingen und absolvierte in Göttingen und Heidelberg seine Facharztausbildung. In Heidelberg habilitierte er sich auch. Mit der Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) konnte er eigene Forschungsprojekte an den Universitätskliniken Göttingen und Heidelberg und am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen sowie an der University of Southern California in Los Angeles (USA) umsetzen.

Prof. Dr. Sebastian Sommer († 12.10.2021)

Honorarprofessor seit 26.07.2012
für das Fachgebiet Archäologische Denkmalpflege unter Berücksichtigung der Archäologie der Römischen Provinzen

Sebastian Sommer war seit 2012 Honorarprofessor für Archäologische Denkmalpflege unter Berücksichtigung der Archäologie der Römischen Provinzen an der Universität Bamberg. Denkmalpfleger war Sommer hauptberuflich im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Archäologie lehrte er an der Universität Bamberg schon vor seiner Bestellung zum Honorarprofessor. Die Universität Bamberg sei mit seiner Bestellung zum Honorarprofessor einem Angebot der LMU München zuvorgekommen, verriet Sebastian Sommer in einem Interview. Obwohl der Dienst für seine Alma Mater bequemer gewesen wäre – Sommers Wohn- und Dienstsitz lag bei München –, habe er nicht gezögert, in die Welterbe-Stadt Bamberg zu kommen. „Denn hier habe ich das, was ich als ‚die zwei Herzen in meiner Brust‘ bezeichne, nämlich die Verbindung von Archäologie und Denkmalpflege.“ Sebastian Sommer ist im Oktober 2021 verstorben.

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Honorarprofessor seit 20.12.2011
am Insitut für Evangelische Theologie

Der amtierende Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern Heinrich Bedford-Strohm ist ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen der Universität Bamberg. Zwischen 2006 und 2009 war er darüber hinaus Dekan der Fakultät Humanwissenschaften. Seit 2011 ist er der Universität weiterhin als Honorarprofessor verbunden. Er studierte in Erlangen, Heidelberg und Berkeley (USA) evangelische Theologie und promovierte zum Thema "Vorrang für die Armen. Auf dem Weg zu einer theologischen Theorie der Gerechtigkeit". Seine Forschungsschwerpunkte liegen insbesondere in der Öffentlichen und Ökumenischen Theologie, der Bio-, Friedens- Wirtschafts- und Schöpfungsethik sowie dem christlichen Glauben in der modernen Gesellschaft.

Prof. Dr. Bernd Goldmann

Honorarprofessor seit 10.11.2008
für das Fachgebiet Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Bernd Goldmann ist seit Herbst 2008 Honorarprofessor an der Otto-Friedrich-Universität für das Fachgebiet Neuere deutsche Literaturwissenschaft und insbesondere im Bereich Kulturmanagement. Hier gibt er seine vielfältige praktische Erfahrung in Lehrveranstaltungen an die Studierenden weiter. Goldmann studierte Germanistik, Geschichte, Politik und Bibliothekswissenschaften und war langjähriger Referent bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur und im Kultusministerium von Rheinland-Pfalz für den Bereich Museen, Literatur- und Kunstförderung. Sein Weg führte ihn nach Bamberg als er 1997 Direktor des neu gegründeten Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia wurde, „seither entstand eine intensive Zusammenarbeit mit der Universität“, betonte Prof. Dr. Friedhelm Marx, Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bamberg.

Prof. Dr. Georg Heller

Honorarprofessor seit 26.09.2007

Prof. Dr. Martin Hielscher

Honorarprofessor seit 16.07.2007

Prof. Dr. Gero Himmelsbach

Honorarprofessor seit 27.07.2006

Prof. Dr. Gregor Weber

Honorarprofessor seit 20.01.2006

Prof. Dr. Werner Taegert

Honorarprofessor seit 04.03.2005

Prof. Dr. Günter Dippold

Honorarprofessor seit 24.08.2004

Prof. Dr. Christian Rumpf

Honorarprofessor seit 16.02.2004

Prof. Dr. Dietmar Lutz

Honorarprofessor seit 13.02.2004

Prof. Dr. Egon Greipl

Honorarprofessor seit 16.06.2003

Prof. Dr. Hans Werner Hoffmann

Honorarprofessor seit 14.03.2003

Prof Dr. Thomas Gruber

Honorarprofessor seit 11.02.2003

Prof. Dr. Wolfgang Grewe

Honorarprofessor seit 17.04.2002

Prof. Dr. Wilhelm Haarmann

Honorarprofessor seit 20.04.2000

Prof Dr. Bernhard Schemmel

Honorarprofessor seit 28.02.2000

Prof. Dr. Helmut Haberstumpf

Honorarprofessor seit 18.09.1997

Prof. Dr. Björn Uwe Abels

Honorarprofessor seit 26.04.1996

Prof. Dr. Elke Thiel

Honorarprofessorin seit 06.08.1992

Prof Dr. Peter Grossmann

Honorarprofessor seit 04.06.1991

Prof Dr. Franz Machilek †

Honorarprofessor seit 12.05.1989